Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Voodoo, Geldabzocke und ähnliches.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Voodoo, Geldabzocke und ähnliches.

    Voodoo, Geldabzocke und ähnliches.
    So ein Gedanke von mir.


    Ich denke man sollte sehr differenzieren und auch hier in unserem Forum klarere Stellung beziehen.

    Wir haben Foren und dem endsprechenden Usern die aus der völligen Voodoo Ecke kommen, wir haben die „sogenannten“ Realos und Forum-Techniker und was fehlt ist mal wieder die goldene Mitte.

    Ich meine man sollte erst einmal, soweit es im Rahmen des „gesunden Menschenverstandes“ was auch immer darunter zu verstehen ist, alle Grenzen und Grenzüberschreitenden Produkte ausprobieren und dann als das Einstufen, als das was Sie sind.

    Messtechnik hin, Holz- Goldohr her, jeder kann sich selbst ein Bild machen.

    Wir haben aber hier im Forum die Möglichkeiten, Produkte die wirklich spannend sind, vorzustellen und Infos von Anwendern mit einfließen zu lassen, besonderes die so genannten Langzeittest.

    Aber natürlich auch Voodoo, Schwachfug und einfach hinterhältige Geschäftemacherei auf zu decken und vor zu warnen.

    Wenn man durch das www zappt, surft oder sucht, wird man schnell feststellen, das man auf relativ wenig Seiten geht, im Vergleich zu dem was angeboten wird, weil man da die Infos, den Spaß oder was auch immer, klar und zuverlässig findet.

    Unser OEF-Pro sollte auch so eine feste Anlaufstelle werden und dazu gehört ein klares und striktes auftreten.

    Auf der Suche nach Fragen wie Kabelklang, oder was kann ich mir für ein Player, Wandler, Verstärker und/oder Zusatzprodukte kaufen die Sinn machen, keine Geldverschwendung sind und keine Voodoo oder Spinnerei sind, sollte man hier Antworten finden.

    Aber und das ist wichtig, aus der „Hörpraxis“ nicht mit Schwachfug Kurzzeit BTs, oder alles Klingt gleich Geschwurble.

    #2
    AW: Voodoo, Geldabzocke und ähnliches.

    Hallo Dirk,

    wenn wir bewerten wollten, was Abzocke ist, wären wir kein Deut besser als die "Robin Hoods der HiFi-Foren".

    Wir können zu allen möglichen Dingen einen Hinweis geben, was wir persönlich von irgendwas halten. Ich denke, das reicht.

    Grüßle vom Charly
    Bleibt demokratisch! Das ist ein hohes Gut.
    Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung

    Bin überzeugter Anhänger der Gemeinwohl-Ökonomie
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinwohl-%C3%96konomie

    Kommentar


      #3
      AW: Voodoo, Geldabzocke und ähnliches.

      Wir haben Foren und dem endsprechenden Usern die aus der völligen Voodoo Ecke kommen, wir haben die „sogenannten“ Realos und Forum-Techniker und was fehlt ist mal wieder die goldene Mitte.
      Ich halte von all diesen Versuchen, Menschen, die ein Hobby ausüben und gestalten, in Kategorien oder Schubladen einzusortieren nichts, rein gar nichts. Wir sollten uns auch tunlichst davor hüten, auch nur in so eine Richtung zu denken. Jeder kann für sich selbst entscheiden, was er für sein Hobby tun will und was nicht. Das bedarf überhaupt keiner Beurteilung durch andere. Punkt.

      Aber natürlich auch Voodoo, Schwachfug und einfach hinterhältige Geschäftemacherei auf zu decken und vor zu warnen.
      Darin sehe ich nicht die Aufgabe eines Forums. Ein Forum ist eine Plattform, auf der Menschen ihre Erfahrungen und Meinungen austauschen können. Nicht mehr. Es bleibt jedem selbst überlassen, was er für sinnvoll oder sinnlos hält. Es sollte sich auch in einem Form so verhalten wie im realen Leben. Die Tatsache, daß es Betrug, Abzocke, Geschäftemacherei gibt, ist nicht auf HiFi beschränkt. In unserer Wissens- und Informationsgesellschaft kann sich jeder selbst ein Urteil bilden. Man benötigt dafür kein "Wahrheitsforum".

      Ein Forum ist im besten Fall ein Mediator zwischen Menschen. Im schlechtesten Fall eine Missionsstätte.

      Gruß
      Franz

      Kommentar


        #4
        AW: Voodoo, Geldabzocke und ähnliches.

        Zitat von Franz Beitrag anzeigen
        Ein Forum ist im besten Fall ein Mediator zwischen Menschen. Im schlechtesten Fall eine Missionsstätte. Gruß Franz
        So sehe ich das auch. Im Grunde kann jeder alles schreiben und gut oder schlecht finden, wenn es seine Meinung ist. Ein anderer hat vielleicht eine andere Meinung. Der schaut von seiner Seite mit seiner Perspektive auf die gleiche Sache, kommt aber zu einem anderen, bzw eigenen Eindruck.
        Was dem einen sein Voodoo ist des anderen Offenbarung.
        Man kann nicht alles erklären und nicht alles was offenbar klar, ist wird von allen verstanden.


        .
        Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

        Kommentar


          #5
          AW: Voodoo, Geldabzocke und ähnliches.

          Völlig richtig, Ingo. Das wirklich Schlimme ist nur, daß es Leute gibt - sogar Forumsbetreiber - die sich nach außen tolerant geben, in ihren eigenen Beiträgen aber genau das Gegenteil davon schreiben. Sie verwechseln ihre eigene Meinung mit der Wahrheit. Das kann man in einem bestimmten Forum - wo du auch Gast bist - fast täglich verfolgen. Das liest sich manchmal schon grotesk. Und es fällt auch nur wenigen auf.

          Gruß
          Franz

          Kommentar


            #6
            AW: Voodoo, Geldabzocke und ähnliches.

            Zitat von Franz Beitrag anzeigen
            Völlig richtig, Ingo. Das wirklich Schlimme ist nur, daß es Leute gibt - sogar Forumsbetreiber - die sich nach außen tolerant geben, in ihren eigenen Beiträgen aber genau das Gegenteil davon schreiben. Sie verwechseln ihre eigene Meinung mit der Wahrheit. Das kann man in einem bestimmten Forum - wo du auch Gast bist - fast täglich verfolgen. Das liest sich manchmal schon grotesk. Und es fällt auch nur wenigen auf.
            Gruß
            Franz
            Ich muss mitteilen, daß mich, bis jetzt, a l l e Forenbetreiber gut behandelt haben, ich mich überall gut aufgehoben fühle. Natürlich bekomme ich die Meinungsverschiedenheiten irgendwie mit. Auch und vor allem nicht nur die, die möglicherweise von den Betreibern selbst mitverursachtwurden, sondern vor allem die der übrigen User, die sich nicht grün sind.

            Ich glaube, daß das schon auffällt, aber halt genauso weitergehen wird. Das ist so ähnlich wie in der Rush Hour, Freitag Nachmittags auf dem Weg aus der Stadt. Jeder will die Vorfahrt haben. Keiner hat Geduld. Jeder will der erste sein, jeder hat Recht. Die Hauptsache ist, durchkommen um jeden Preis.

            Je mehr dabei cool ausschauen wollen, aber nicht cool sind, sein können, desto grösser ist die Chance, mitansehen zu dürfen, wie es gleich wieder krachen wird.

            Mich in Wiedersprüche zu verwickeln, macht mir ein wenig Sorgen. Dann könnte man mich auch festnageln. Was meinst Du den damit ... ? Du hast doch erst vor kurzem geschrieben ... Was soll das denn ... ?

            Verschiedene Themen, wie der um den durch Kabel beeinflusste Klang, oder aber auch der Thread zu Glaubensfragen, zeigt mir, wie schnell die Missverständnisse zu blühen beginnen.

            Vielleicht wäre es gut, ich trete auchmal voll in irgendeinen Fettnapf und rempele rüde eine hl. Kuh an. Irgendwann könnte mich das reizen. Aber im Augenblick bin ich nicht darauf aus.

            Vielleicht sollte ich weniger Tee trinken ?


            .
            Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

            Kommentar


              #7
              AW: Voodoo, Geldabzocke und ähnliches.

              Ingo, es geht doch nicht darum, wie ein Forumbetreiber mich behandelt, sondern was er inhaltlich vorgibt. Jemand, der ein Forum betreibt, muß doch die Regeln, die er selbst für sich und andere vorgibt, einhalten und auch in gewisser Weise vorleben! Sonst darf er sich doch nicht wundern, wenn es diesbezüglich drunter und drüber geht. Das ist doch der Punkt. Um Sympathie sollte es dabei nicht gehen, sondern um das, was jemand schreibt, also den Inhalt.

              Ich bin mir nach einigen Jahren Forentätigkleit allerdings ziemlich sicher, daß nur wenige gründlich lesen. Die Legasthenie ist weitverbreitet. Das soll keine Beleidigung sein, ist meine Beobachtung.

              Gruß
              Franz

              Kommentar


                #8
                AW: Voodoo, Geldabzocke und ähnliches.

                Zitat von Franz Beitrag anzeigen
                Ich halte von all diesen Versuchen, Menschen, die ein Hobby ausüben und gestalten, in Kategorien oder Schubladen einzusortieren nichts, rein gar nichts.
                Gruß
                Franz


                Sehr richtig, Franz. Diesen Satz sollte man DICK einrahmen !

                Für mich gibts da ein paar absolute Unwörter die die Qualität jedes Forum nach kurzer Zeit auf ´Bildzeitungsniveau´ drücken.
                Das ist als erstes ´Kabelklang´ (absolutes Unwort), dann der blödsinnige Versuch einer Einteilung nach ´Realos´ und ´Voodooisten´ oder auch ´Holzohren´ und ´Goldohren´........

                Ohne diese Schubladen könnte aber beispielsweise das Ösi Forum überhaupt nicht (mehr) existieren....................


                Viele Grüsse

                Stefan
                ´Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Aussergewöhnliche ihren Wert.´ - Oscar Wilde

                ´Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie´ - Ludwig van Beethoven

                http://www.livesound-at-home.de

                Genießt Musik in der Stadt am Fluß... Mülheim/Ruhr:zwink:

                Kommentar


                  #9
                  AW: Voodoo, Geldabzocke und ähnliches.

                  Hi,

                  interessante Sichtweisen, die mir bis dahin nicht gekommen sind.
                  Danke für das Feedback, gehe erst mal einen Tee trinken und denke mal dasrüber nach...
                  :zustimm:

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Voodoo, Geldabzocke und ähnliches.

                    Hallo Franz,

                    soll sich jeder dort aufhalten, wo er mag.
                    Ich habe bei Eröffnung meines alten Forums geglaubt, man könne über das Hobby einen Freundeskreis aufbauen, in dem sich die Menschen darauf freuen, gemeinsam Musik, Kultur und Freizeit zu erleben. Was ist daraus geworden? Eine Forenlandschaft mit allen möglichen Menschen, die sich nicht mehr grün sind. Da wird aus Mangel an Argumenten mit allerlei Dreck geworfen und wenn dann die Moderation auch noch geradezu unfähig ist, treibt das die tollsten Blüten. Die Einschaltzahlen zeigen, welches Geistes Kinder die Zuschauer sind. Schlammschlachten werden liebend gerne beobachtet....natürlich aus der gebotenen Distanz. Aus sicherer Entfernung wird da anonym attackiert. Das ist nicht mein Level. :fischkopp:

                    Wir versuchen hier, einfach unseren Weg zu gehen. Wer mitgehen mag, ist herzlich eingeladen. Schlammschlachten werden wir hier im Keim ersticken. Schlamm-Fetischisten, die sich nicht benehmen können, werden nicht lange verwarnt oder gebeten, sondern einfach entfernt. Das wissen die aber und trauen sich garnicht erst her. eitsch:

                    Franz, schau einfach nicht mehr nach Ösiland. Laß die Herrschaften dort einfach ihrer Form von Spaß nachgehen. Nachdem sich David jetzt persönlich auch noch als ehemaliges Mitglied und heutiger Sympathisant der Scientologen geoutet hat, möchte ich auch gar keinen Kontakt mehr. Die Scientologen habe ich mal am Backen gehabt und bin sie erst wieder losgeworden, als ich ihnen am Telefon angekündigt habe, dass ich ihre Brains in Ordnung bringe.:diablo:

                    ....um allen Anfeindungen vorzubeugen...ja, ich habe das Hubbart-Buch gelesen...und habe bei jedem Telefonat den Scientologen erklärt, was da für ein Unfug drinnen steht...und dass dieses Buch meine Intelligenz beleidigt. :stop:

                    Grüßle vom Charly
                    Bleibt demokratisch! Das ist ein hohes Gut.
                    Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung

                    Bin überzeugter Anhänger der Gemeinwohl-Ökonomie
                    https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinwohl-%C3%96konomie

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Voodoo, Geldabzocke und ähnliches.

                      Hallo Stefan,

                      Für mich gibts da ein paar absolute Unwörter die die Qualität jedes Forum nach kurzer Zeit auf ´Bildzeitungsniveau´ drücken.
                      Das ist als erstes ´Kabelklang´ (absolutes Unwort), dann der blödsinnige Versuch einer Einteilung nach ´Realos´ und ´Voodooisten´ oder auch ´Holzohren´ und ´Goldohren´........
                      Richtig - und sie zerstören auf Dauer ein Forum unweigerlich. Ich geh doch nicht in ein HiFi-Forum, um zu lesen: Hörst du was? Ich nicht. Prima, ich auch nicht. Man kann nämlich nichts hören. Und da klopfen sie sich gegenseitig auf die Schenkel, wenn da jemand auftaucht und erzählt, er könne aber was hören. Krank ist das. Die nehmen ihre eigene Unfähigkeit, Beschränktheit und mangelnde Praxiserfahrung zum Maßstab und verabsolutierungen ihre eigene Meinung. Kleinkariert ist das. Das ist der Horizont einer Käseglocke.

                      Ich würde als Forenbetreiber jeden, der mit solchen Begrifflichkeiten um sich wirft, auf der Stelle entfernen. Sollen sie sich woanders austoben und die Menschheit missionieren. Da ist in der Vergangenheit viel zu viel geduldet worden - und das sagt einer, der Toleranz und Meinungsfreiheit eigentlich für ein hohes und schützenswertes Gut hält. Aber sie hat dort ganz entschieden ihre Grenze, wo dasselbe Recht eines anderen anfängt. Und da sind einige Herrschaften auf einem Auge mittlerweile völlig erblindet.

                      Gruß
                      Franz

                      Kommentar


                        #12
                        AW: Voodoo, Geldabzocke und ähnliches.

                        Zum Thema "Kabelklang":

                        http://www.open-end-music.de/vb3/sho...54&postcount=1

                        Kabelklang oder Q.K.E- Faktor?

                        Kommentar


                          #13
                          AW: Voodoo, Geldabzocke und ähnliches.

                          Zitat von Franz Beitrag anzeigen
                          Ingo, es geht doch nicht darum, wie ein Forumbetreiber mich behandelt, sondern was er inhaltlich vorgibt.
                          Gruß
                          Franz
                          Mir gehts im wesentlichen um das Musikhören. Das ist der Inhalt.

                          Die Streithähne haben entweder tatsächlich Ahnung von der Technik, die zum Hören der Musik mit der Hardware nötig ist, oder sie geben vor, davon Ahnung zu haben.
                          Ich kann das nicht beurteilen.

                          Daran beteilige ich mich auch nicht.
                          Der eine macht das Licht an beim Hören, der nächste schaltet es aus.

                          Der eine sitzt lieber im Sweet Spot, ich laufe lieber umher.

                          Aus meiner Sicht ist der Streit um die Inhalte eine Auseinandersetzung um die Interpretation dessen, was der Inhalt sein soll, die technischen Belange des Musikhörens, um die Werkzeuge, die Hardware.

                          Ich bin froh mir meine Geräte habe leisten zu können.
                          Meine Ohren scheinen ganz gut zu sein, daß ist die Hauptsache dabei.

                          Weil ich keinen Streit habe, ist es wichtig für mich, auch keinen anzufangen.

                          Schonmal gar nicht, wenns um die technische Beurteilung der Hardware geht.
                          Musikhören ist für mich zwar fast eine Religion, aber die Hardware dazu und die Urteile derjenigen die sich damit auskennen, kann nicht dazu führen, mich hier irgendeiner Seite zu zu ordnen oder gar in diesen Auseinadersetzungen, die ja nicht meine sind, mich auf die eine oder andere Seite zu schlagen.

                          Ich bin nicht im Krieg. Ich höre gerne Musik.

                          Die Inhalte können ja ausgefüllt werden, von jedem der lesen und schreiben kann. Ich kann beides. Ich schreibe selbst. Ich zitiere kaum und wenn dann immer nur mit dem Hinweis Zitat: auf fremde Texte in meine Beiträge.

                          Im Grunde kann man mir nix vorwerfen. Ich greife auch niemanden an.
                          Ich weiss, daß mein Musikgeschmack nicht dem Mainstream entspricht.

                          In allen Foren wird von bestimmten Usern über die anderen User des gleichen Forum gelästert, die User der anderen Foren, rumgestichelt oder versucht, andere Meinungen nicht zu akzeptieren. Es wird scheinheilig mit dem Versuch lässiger Überheblichkeit abgelästert.
                          Es gibt Krümmelsucher und Korinthenkacker, die hinter jedem Wort angreifbare Aussagen entdecken und selbst nichtmal einen einzigen Satz fehlerfrei aufschreiben können.

                          Es gibt Klugscheisser und eingebildete Besserwisser, die sich in den Dienst der unbedeutendsten Kinkerlitzchen stellen, während jeder Musiker längst im nächsten Satz seiner Vorstellung angekommen ist.

                          Das ist im Leben überall so, nicht nur in Foren.
                          Es gibt Menschen, die müssen sich mit ihrer Umwelt anlegen, wegen jeder Nebensächlichkeit. Das ist deren Inhalt.

                          Es wäre besser, wenn alle HiFii Foren unter einem Dach organisiert wären, in einem einzigen Forum, mit einer psychologischen Beratung für alle Fälle.

                          So wie sich das Leben in den Foren entwickelt, gehts um Konfrontation.
                          Irgendein Grund findet sich immer. Die Balkanisierung der Forenwelt.
                          Am besten, man grenzt sich ab. Wer keinen Grund findet sich abzugrenzen, schafft einen Anlass dazu.

                          Ich sitze immer nur vor meinem Monitor und bin nicht dabei, wenn woanders wieder aufgerüstet wird.

                          Am besten ist es meiner Meinung nach, sich selbst nicht zu Ernst zu nehmen.
                          " Sei Dein eigener Witz !" könnte dazu gut passen. Ich bin ein Verehrer von Osho, obwohl ich nur an Gott glaube. Im anderen Forum, dem ungeliebten, habe ich auch schonmal empfohlen, den Rosenkranz zu beten. Das ist, glaube ich, gar nicht gut angekommen.
                          Aber vielleicht hilfts ja hier.
                          Die Wiederholungen im Gebet reinigen die verletzten Seelen.

                          Aber gut, wenns um Physik geht, dann wäre das natürlich der abwegigste Vorschlag, könnte ich mir vorstellen. Die Physik, wie könnte die mir helfen, die Musik besser zu verstehen?
                          Die Inhalte der Ausseindersetzungen liegen oft gar nicht im Ziel dessen, was der Blick einfängt, sondern stehen unbemerkt dahinter.

                          Deswegen möchte ich es nach Möglichkeit gut sein lassen können. Solange ich dabei nicht gestört werde.

                          Ich wollte niemandem zu Nahe treten. Falls doch, bitte ich das zu entschuldigen.



                          .
                          Zuletzt geändert von Höhlenmaler; 01.03.2008, 18:01.
                          Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

                          Kommentar


                            #14
                            AW: Voodoo, Geldabzocke und ähnliches.

                            Hallo Ingo,

                            deine Worte sind ehrlich gemeint, da ich dich ein wenig kenne. Dagegen will ich auch nichts einwenden, diese Sichtweise akzeptiere ich.

                            Nur das hier sehe ich wirklich ganz anders:

                            Am besten ist es meiner Meinung nach, sich selbst nicht zu Ernst zu nehmen.
                            Wer sich selbst nicht ernst nimmt, kann auch andere nicht ernst nehmen. Wenn "jeder sein eigener Witz" sein soll, dann machen wir ein reines Spaß und Jux Forum. Das paßt zur Spaßgesellschaft. Und das genau, Ingo, argwöhne ich schon lange: Alles nur Jux und Dollerei, nur zum Zeitvertreib für Gelangweilte. Deshalb auch bei vielen die gewählte Anonymität. Man maskiert sich.

                            Gruß
                            Franz

                            Kommentar


                              #15
                              AW: Voodoo, Geldabzocke und ähnliches.

                              Zitat von Franz Beitrag anzeigen
                              Hallo Ingo,
                              Wer sich selbst nicht ernst nimmt, kann auch andere nicht ernst nehmen. Wenn "jeder sein eigener Witz" sein soll, dann machen wir ein reines Spaß und Jux Forum. Das paßt zur Spaßgesellschaft. Und das genau, Ingo, argwöhne ich schon lange: Alles nur Jux und Dollerei, nur zum Zeitvertreib für Gelangweilte. Deshalb auch bei vielen die gewählte Anonymität. Man maskiert sich.
                              Gruß Franz
                              So war das nicht gemeint: Alles nicht ernst zu nehmen.
                              Nicht alles immer zu Ernst zu nehmen wäre mir lieber.

                              Oshos Empfehlung: "sei Dein eigener Witz", war als Anregung für Die gemeint, die 'schwer belastet nach dem Sinn des Lebens suchend', einmal dem Vorschlag zu folgen, ob nicht der eigene Standpunkt sich oftmals in einer Fixierung manifestiert, die dann auschliesst, in dem Augenblick der Gegenwart weiter sehen zu können, als immer nur bis zur nächsten Konfrontation.

                              Die Spassgesellschaft rauscht an mir vorüber, ich stelle mich ihr nicht in den Weg. Diese Reise ist nur ein Kreisverkehr. Die Wahl, sich anonym aufzuführen, mit Google Zitaten und nur durch andauerndes Lästern ohne jemals was zum Inhalt zu schreiben aufzufallen, ist schon sehr armseelig.

                              Aber wahrscheinlich ist das den davon abhängigen nicht klar, sowenig wie ihnen klar ist, das sie anstatt zu lästern, auch mal was sinnvolles zu schreiben versuchen könnten. Es gibt Zeitgenossen, denen das nicht gelingen wird. Denn dann müssten sie zuerst mal lesen lernen. Wir leben in einer Gesellschaft die in weiten Kreisn mt Kürzln komnizirt. Begriffe werden nur zeichenhaft wahrgenommen. Die sind nur noch Schlagworte der eigenen Ideologie, oder der anderen, um sofort reflexhaft Ablehnung zu inszenieren. Immer mit der Absicht einer leichten Verletzung. Wenn sie dann mal zu einem ganzen Satz ausholen um wahrgenommen zu werden, fehlt ihnen einfach die Erfahrung, auch ohne ein Opfer über das sie verächtlich ablästern können, schreibend was mitzuteilen.

                              .
                              Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X