Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

DSP gesteuerte Aktivlautsprecher

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    DSP gesteuerte Aktivlautsprecher

    Hallo
    Ich greife den Vorschlag von Thomas (TMR) auf, und eröffne einen thread mit oben genannten Lautsprechern.
    Das erste Modell was mir sofort in den Sinn kommt aus längerer eigener Erfahrung, ist natürlich die KiThree.
    Die KiTree ist ein ganz besonderes Teil, technisch hochentwickelt, und ich würde sagen, ein State of the Art Produkt, welche diesen Ausnahmestatus natürlich sofort mit dem Verkaufspreis belegt. Die KiThree ist sodann nicht mal eben so aus der Portokasse zu bezahlen, ein Lautsprechersystem, welches fast universeller nicht mehr sein kann .
    Schaut Euch auf jeden Fall das Video an, es enthält viele interessante Details und entwicklungstechnische Hintergründe.
    Hier auf dem Bild ist dieser wunderschöne Aktivlautsprecher in seiner Basisversion.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 29.jpg
Ansichten: 215
Größe: 62,3 KB
ID: 561812

    AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
    Focal Utopia+WyWires Platinium

    SPOTIFY; ACER Aspire E17; Kenwood KD 990;
    Yamaha As-2100; Anti-Mode 2.0

    LS Sonus Natura Monitor Aktiv;
    Magneplanar 1.7

    Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung

    #2
    einer der Pioniere in diesem Bereich ist Johannes Siegler, der seit über 20 Jahren DSP gestützte Lautsprecher anbietet.
    Die legendäre KS Digital ADM 2 spielt auch heute noch vorne mit, der Nachfolger ADM 20 zählt zu den weit verbreiteten Studiolautsprechern.

    Seine Consumer Marke "Backes & Müller" hat DSP gestützte Lautsprecher auch in der Breite und im Luxus Segment bekannt gemacht.

    https://www.ksdigital.de

    https://www.backesmueller.de/de/

    Gruss
    Juergen
    Veranstalter privater & gewerblicher Audiophiler Events
    TechDAS, LAB12, Innuos, J Sikora, Audio Technica, Etsuro Urushi, Mutech, Ortofon, Sorane, Ikeda , Glanz, Wireworld, JPS, hORNS und mehr in der Vorführung

    Kommentar


      #3
      Auch hier: https://www.genuin-audio.de/produkte/ava/
      . . . und mit Coax im Mittelhochtonbereich.

      gewerblicher Teilnehmer
      www.weidlich-audio.de

      Kommentar


        #4
        Morgen Rolf,

        das Video habe ich mir angeschaut.

        Ja, tolle Lautsprecher, technisch ausgefeilt und klanglich ganz bestimmt gut. Und wenn sich mein Hobby nur auf Musikhören beschränken würde käme ich in Versuchung mir sowas hinzustellen. Aber das tut es ja nicht. Der ganze Spaß, die ganze Freude zu Tüfteln, etwas auszuprobieren, etwas selber zu bauen, bliebe dabei auf der Strecke. Für mich wäre das so ähnlich, als würde ich ein selbstfahrendes Auto mit allen technischen Schikanen fahren, das mich leise und sicher per GPS an meinen Zielort bringt, statt mich mit einem alten, lauten, harten, handgeschalteten und übermotorisierten Roadster auseinanderzusetzen, der mich als Fahrer fordert.

        Aber ich denke das ist eine Frage der jeweiligen Mentalität. Meine würde mit solchen Lautsprechern nicht harmonieren, und ich würde mich nach kurzer Zeit langweilen nichts zu tun zu haben. Trotzdem, ein tolles Produkt für jemanden der sowas mag...

        Viele Grüße: Wolfgang
        Zuletzt geändert von Janus525; 27.08.2020, 12:18.
        ________________
        www.qas-audio.de

        Kommentar


          #5
          Hallo,

          Zitat von Janus525 Beitrag anzeigen
          Aber ich denke das ist eine Frage der jeweiligen Mentalität. Meine würde mit solchen Lautsprechern nicht harmonieren, und ich würde mich nach kurzer Zeit langweilen nichts zu tun zu haben.
          Das sehe ich anders.
          Wenn das Thema Lautsprecher/Endverstärker/DAC erledigt ist, ist endlich Zeit und Gelegenheit, sich um solche wichtigen Baustellen wie Stromreinigung und sauberes Frontend zu kümmern.
          Wenn man das ernsthaft betreibt, hat man wahrlich genug zutun.

          Gruß

          Thomas

          P.S.
          Das ganze Nachbarforum "Aktives Hören" lebt von Frontendbasteleien....
          Zuletzt geändert von tmr; 27.08.2020, 12:35.
          http://www.highfidelity-aus.berlin/
          Gewerblicher Teilnehmer

          Kommentar


            #6
            Zitat von tmr Beitrag anzeigen
            Hallo,




            Wenn das Thema Lautsprecher/Endverstärker/DAC erledigt ist, ist endlich Zeit und Gelegenheit, sich um solche wichtigen Baustellen wie Stromreinigung und sauberes Frontend zu kümmern.
            Wenn man das ernsthaft betreibt, hat man wahrlich genug zutun.
            Gruß
            Thomas
            Wem sagst Du das...? *lach* Ist ein Haufen Arbeit aber hat sich gelohnt. War ja auch für Dich ´ne Menge Arbeit mich davon zu überzeugen...

            So gesehen müsste das eigentlich alles schon im Vorfeld geschehen, bevor man sich eine Kii o.ä. hinstellt.

            Viele Grüße: Wolfgang
            ________________
            www.qas-audio.de

            Kommentar


              #7
              Hallo Wolfgang,

              irgendwo muss man anfangen. Wir haben uns als Basis für die Geithain ME-320A entschieden und dann drum herum gebaut.
              Die DSP Funktionen werden bei uns im Musik-Rechner über Acourate realisiert. Acourate können wir beliebig ein-und ausschalten.

              Gruß Charly
              Bleibt demokratisch! Das ist ein hohes Gut.
              Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung

              Bin überzeugter Anhänger der Gemeinwohl-Ökonomie
              https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinwohl-%C3%96konomie

              Kommentar


                #8
                Ich habe vor 3 Jahren in Darmstadt die Kii3 gehört. Beeindruckend gut!
                Aufgefallen ist mir trotzdem, daß die wenigen Kii-Besitzer die tollen LS wieder verkaufen?

                Ich kann mir das ebenfalls nur so erklären, ist ein Produkt nahezu perfekt, driftet es wieder in die Langeweile ab. Über was soll man sich mit einem perfekten Ehepartner (Beispiel), der einem jeden Wunsch von den Augen abliest, noch unterhalten?

                Es ist eine Crux, zu perfekt ist nun auch wieder nix.......


                Musikalische Grüße Peter

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Dunkelkammer3 Beitrag anzeigen
                  Ich habe vor 3 Jahren in Darmstadt die Kii3 gehört. Beeindruckend gut!
                  Aufgefallen ist mir trotzdem, daß die wenigen Kii-Besitzer die tollen LS wieder verkaufen?

                  Ich kann mir das ebenfalls nur so erklären, ist ein Produkt nahezu perfekt, driftet es wieder in die Langeweile ab. Über was soll man sich mit einem perfekten Ehepartner (Beispiel), der einem jeden Wunsch von den Augen abliest, noch unterhalten?

                  Es ist eine Crux, zu perfekt ist nun auch wieder nix.......


                  Musikalische Grüße Peter
                  eigentlich gibt es bereits sehr sehr viele Kii Nutzer, so dass sich die Menge der angebotenen Gebraucht Paare in einem recht normalen Rahmen bewegt.

                  Gruss

                  Juergen
                  Veranstalter privater & gewerblicher Audiophiler Events
                  TechDAS, LAB12, Innuos, J Sikora, Audio Technica, Etsuro Urushi, Mutech, Ortofon, Sorane, Ikeda , Glanz, Wireworld, JPS, hORNS und mehr in der Vorführung

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Dunkelkammer3 Beitrag anzeigen
                    Ich habe vor 3 Jahren in Darmstadt die Kii3 gehört. Beeindruckend gut!
                    Aufgefallen ist mir trotzdem, daß die wenigen Kii-Besitzer die tollen LS wieder verkaufen?

                    Ich kann mir das ebenfalls nur so erklären, ist ein Produkt nahezu perfekt, driftet es wieder in die Langeweile ab. Über was soll man sich mit einem perfekten Ehepartner (Beispiel), der einem jeden Wunsch von den Augen abliest, noch unterhalten?

                    Es ist eine Crux, zu perfekt ist nun auch wieder nix.......


                    Musikalische Grüße Peter
                    Hallo Peter,

                    diese Lautsprecher sind vom Konzept klasse und klingen auch sehr gut.
                    Wenn man allerdings sehr feinfühlig auf Schaltverstärker im Mittel-Hochtonbereich reagiert oder auch nur zu reagieren scheint, muss man sich wieder trennen, wenn man nicht zufrieden ist. Zufriedenheit kann man nicht herbeireden.

                    Gruß Charly
                    Bleibt demokratisch! Das ist ein hohes Gut.
                    Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung

                    Bin überzeugter Anhänger der Gemeinwohl-Ökonomie
                    https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinwohl-%C3%96konomie

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von shakti Beitrag anzeigen

                      eigentlich gibt es bereits sehr sehr viele Kii Nutzer, so dass sich die Menge der angebotenen Gebraucht Paare in einem recht normalen Rahmen bewegt.
                      Gruss
                      Juergen
                      Hallo Jürgen,

                      trotzdem wäre das für mich eine schmerzhafte Vorstellung so viel Geld nach kurzer Zeit zu verlieren. Weiß Du denn warum einige Leute sich von solch´ tollen Lautsprecher wieder trennen...?

                      Viele Grüße: Wolfgang

                      ________________
                      www.qas-audio.de

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Dunkelkammer3 Beitrag anzeigen
                        Ich kann mir das ebenfalls nur so erklären, ist ein Produkt nahezu perfekt, driftet es wieder in die Langeweile ab.
                        Musikalische Grüße Peter
                        Hallo Peter,

                        gut möglich. Mich würde es auch langweilen nach Auf- und Einstellung nichts mehr zu tun zu haben und nur noch Musik zu hören. Einen Lautsprecher wie die Kii schmeißt man ja nicht auseinander, um das vorgegebene Konzept zu verbessern. Eine Spielwiese, wie passive Lautsprecher und manche einfachen Aktivlautsprecher sie zuhauf bieten fordert heraus aktiv zu werden und selber Hand anzulegen. Aber wie gesagt, das will (und kann) nicht jeder.

                        Viele Grüße: Wolfgang

                        ________________
                        www.qas-audio.de

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Dunkelkammer3 Beitrag anzeigen

                          Ich habe vor 3 Jahren in Darmstadt die Kii3 gehört. Beeindruckend gut!
                          Aufgefallen ist mir trotzdem, daß die wenigen Kii-Besitzer die tollen LS wieder verkaufen?

                          Ich kann mir das ebenfalls nur so erklären, ist ein Produkt nahezu perfekt, driftet es wieder in die Langeweile ab. Über was soll man sich mit einem perfekten Ehepartner (Beispiel), der einem jeden Wunsch von den Augen abliest, noch unterhalten?

                          Es ist eine Crux, zu perfekt ist nun auch wieder nix.......
                          Hallo Peter,

                          ich weiß nicht, woher Du Deine Informationen beziehst. Aber ich glaube nicht, dass Du da richtig informiert bist.

                          "die weinigen Kii-Besitzer"? = Die Kii Three ist einer der LS, der sich am besten überhaupt verkaufen. Und dies nicht nur in Deutschland. Während andere Hersteller ihre LS nur über Rabatte verkaufen können, gibt es bei Kii Audio teilweise noch Lieferzeiten. Frag doch mal selbst dazu Gewerbetreibende.

                          "wieder verkaufen"? Bei einem viel verkauften LS wird es immer wieder Besitzer geben, die ihre LS - aus den unterschiedlichsten Gründen - wieder verkaufen. Das ist normal. Aber in Relation zu den recht hohen Verkaufszahlen dürfte die Wiederverkaufs-Quote gerade bei der Kii Three signifikant unterdurchschnittlich sein. Ich beobachte das laufend im Audio-Markt. Aktuell findest Du dort kein einziges Paar Kii Three.

                          Kein LS ist perfekt! Auch die Kii Three nicht. Aber die Kii Three hat vor allem dann große Vorzüge, wenn es um schwierige Hörräume geht.

                          "Zu perfekt" gibt es in meinen Ohren bei der Gerätschaft sowieso nicht. Je weniger sich die Geräte und der Hörraum (!) einmischen, desto besser. Ich will ja MUSIK hören - und nicht Geräte oder Raum.

                          Aber jeder hört anders. Und es gibt auch verschiedene Arten an das Hobby heranzugehen. Jeder so wie er möchte.

                          VG Uli

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X