Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

schöner Hören

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    schöner Hören

    Habe eben in der ZEIT ein paar Links zum Musikhören mit guten oder besseren Geräten, zu Schallplatte und Cd Und MP3 entdeckt.
    Bin über das Interview gestolpert.




    Interview

    Spiel mir das Lied vom Ton


    Wohnen mit Musik

    ZEIT Musik Index
    Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

    #2
    AW: schöner Hören

    Hallo Ingo,

    Vielen Dank für dei interessanten Links!rost:rost:
    Gruß

    Claus

    Kommentar


      #3
      AW: schöner Hören

      Ingo,

      das Interview ist mitnichten uninteressant:zustimm:

      Bei Schallplatte fällt mir immer wieder auf, dass da eine "Ruhe" herrscht...zumindest höre ich das bei den Menschen bei denen ich hören "darf"

      Dieser Einheitslautstärkenmüll bei Mainstream- Musik, macht mich allerdings kirre> auf CD...

      Muaikhören ist einfach nur schön, da gibt es auch keine Grenzen was das wohnliche Interieur anbelangt...heißt, in 'nem "Studio" mag ich gar nicht leben wollen...

      High End Boliden sind kein "Must Have" um Musik hören zu "dürfen"


      Volkharteitsch:

      Kommentar


        #4
        AW: schöner Hören

        Zitat von wirbeide Beitrag anzeigen
        Ingo,

        das Interview ist mitnichten uninteressant:zustimm:
        Weil ich es interessant finde, habe ich es ja auch verlinkt.

        Zitat von mir, in einem anderen Forum
        Ich lese den Vergleich der Systeme in der Zeit als als kritische Betrachtung, mit der Neigung, Musik nicht unbedingt auf niedrigstem Niveau geniessen zu wollen.
        Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

        Kommentar


          #5
          AW: schöner Hören

          Lesenswerter Artikel! Danke für den Link!

          In Vielem finde ich mich wieder - auch in der Begründung für mein Bestreben, dem Klang durch schiere Masse meiner Audiokomponenten wieder eine körperhafte Gestalt zu geben.

          Der Ansicht des Autors, dass gute Klangqualität vor allem bei Klassik eine Rolle spielt, schließe ich mich gerne an - wohlwissend, dass dies nicht alle so sehen.

          Ich liebe es, über meine Anlage das Atmen eines Orchesters, das Klappern der Ventile, ja sogar das Schnaufen der Musiker mitzubekommen. All diese Indizien für das Menschliche und auch Anstrengende des Musikschaffens gehören für mich zum Erleben von Musik dazu.
          So wird in der Körperlichkeit des Klangs die Seele der Musik erst richtig deutlich.

          @Volkhart:
          Bei mir herrscht Stille - trotz und mit der CD.
          Bist herzlich eingeladen, sie einmal hörend zu erfahren.

          Kommentar


            #6
            AW: schöner Hören

            Eusebius, ich höre ja auch Stille über CDP...so:zwink:

            Nicht nur des Musikschaffens obliegt "Arbeit", auch des Musikschaffenden, so z.B., wenn Charle Haden seinen Kontrabass unter Anstregung zupft, oder Oscar Peterson, etc.

            Bei Klassik fällt es mir von daher schwer, insbesondere wenn Orchester mitwirken, ein "Bild" zu machen...leider ist die Aufnahmequalität meiner 15 CDs nicht wirklich hörbar.

            Lediglich ein Geschenk, Mozart> Wiener Philharmoniker> Gulda, gefällt mir, wobei ich Mozart sowieso mag:zustimm:

            Ingo, Halbkollege, meinem Sinne entsprechend> Musik zu genießen, kann ich MP3 nix abgewinnen...trotz technisierter Möglichkeit> das macht mir keinen Spaß...ist so, als dürfte ich Vögel nur auf dem Fernseher sehen...

            Volkhartst:

            Kommentar


              #7
              AW: schöner Hören

              Zitat von wirbeide Beitrag anzeigen
              Ingo, Halbkollege, meinem Sinne entsprechend> Musik zu genießen, kann ich MP3 nix abgewinnen...trotz technisierter Möglichkeit> das macht mir keinen Spaß...ist so, als dürfte ich Vögel nur auf dem Fernseher sehen...

              Volkhartst:

              Nun ja, Mp3 kann genausogut sein wie die Originale.

              Ich höre nicht nur audiophile Musik, sondern sehr viel Musik, die mich einfach gut unterhalten kann, ohne Sweet Spot, ohne auf alle Feinheiten zu achten, einfach so wie sie ist und aus irgendeiner Richtung daherkommt.

              Daß eine gut aufgenommene Cd sehr sehr gut klingen kann, habe ich in den letzten Tagen immer mal wieder hören können. Das ist schon was besonderes, auf alle Fälle! Aber, ich mag nicht im Sweet Spot gefesselt sein. Die Musik muss mir aus allen Richtungen gefallen können. Mit Mp3 und meiner Anlage ist das möglich. Wenn die Aufnahmen gut sind, wird auch das Mp3 gut, wenn ich mir Musik aus den 40ern anhöre, hört sich auch das Mp3 entsprechend an.

              Kann natürlich sein, daß Mp3 woanders grauslig klingt. Hier klingts aber, ich kann es nicht nur aushalten, sondern Es unterhält mich.

              Ich bin mir fast sicher, daß die Coltrane Scheiben, die ich mir in den letzten Tagen noch zugelegt habe ( Aufnahmen von 1962 + 1965 ), kaum hörbare Unterschiede erkennen lassen, wenn ich sie als MP3 mit 320kbps umwandele. Als *.flac sowieso nicht. Selbst mit 192 kbps dürfte es sehr schwer werden, die Unterschiede zu hören. Vielleicht mit einer sehr stark auflösenden Anlage und etwas höherer Lautstärke, die schon auf diese Weise die ganze Aufmerksamkeit stärker in die Musik oder hin zur Musik lenkt?

              Die Bob Brozman Aufnahmen könnten möglicherweise in ihrem Umfang hörbar beschnitten sein, umgewandelt als Mp3, aber das werde ich gar nicht erst ausprobieren, denn ich habe ja die CD.

              Die guten Aufnahmen in den letzten Tagen hören zu können, ist ein Genuss. Da werde ich erst gar nicht anfangen irgendwas auszuprobieren, was denn jetzt nun besser oder weniger gut klingt. Es ist wie es ist. Mp3 ist zu meinen Zwecken eine ideale Informationsquelle und auch eine sehr gute Möglichkeit der Unterhaltung mit guter Musik. CD klingt zumindest mit meinem CDP einfach besser. Die Aufnahmen müssen mir nur gefallen können und gut aufgenommen sein, denn wenn sie nur gut aufgenommen sind, habe ich keinen Genuss und keine Freude daran. LP klingt auch nicht immer besser, aber so macht mir Musik deutlich am meisten Freude.

              Die weitaus meisten meiner Tonträger stammt von Aufnahmen älteren Datums, von vor 1970. Ich entdecke einfach nur selten was aktuelleres, was mir unter die Haut geht. Ja, da fällt mir ein:
              Medeski, Scofield, Martin & Wood - Out Louder

              Doppel Cd Super Musik und super Klang
              Ich mag halt nicht dieses harmonisch bemühte Gedudel. Hier spielt eine eine sehr fette Hammond Orgel und Scofield dazu seine rythmisch verzerrten und vertrackten Sound auf seiner Gitarre. Die Musik animiert eher deutlich zur Bewegung als zu stiller Andacht.

              Medeski, Martin & Wood wäre mir ohne Mp3 heute noch unbekannt. Als ich die das erste mal gehört habe, als Mp3, war ich von den Socken. Jetzt habe ich die erste CD und dann auch noch eine Kollaboration mit John Scofield.

              Der gute Klang dabei ist natürlich wunderbar. In diesem Fall macht der ganz viel Freude. Alles klingt plastisch und scheint wie lebendig. Die Hammond Orgel ist unglaublich.



              .
              Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

              Kommentar


                #8
                AW: schöner Hören

                Nun ja, Mp3 kann genausogut sein wie die Originale.
                Nein, das ist ein weitverbreiteter Irrtum. Es ist für bestimmte Zwecke durchaus anhörbar, ist aber keinesfalls das Original. Dafür wurde vom Original zuviel weggenommen - und das ist auf guten Anlagen klar hörbar. Darüber gibt es auch keine Diskussion. Ich hab nichts gegen MP3, nur obige Aussage ist definitiv nicht richtig.

                Gruß
                Franz

                Kommentar


                  #9
                  AW: schöner Hören

                  Zitat von Franz Beitrag anzeigen
                  Nein, das ist ein weitverbreiteter Irrtum. Es ist für bestimmte Zwecke durchaus anhörbar, ist aber keinesfalls das Original. Dafür wurde vom Original zuviel weggenommen - und das ist auf guten Anlagen klar hörbar. Darüber gibt es auch keine Diskussion. Ich hab nichts gegen MP3, nur obige Aussage ist definitiv nicht richtig.

                  Gruß
                  Franz
                  Eine Cd oder eine LP ist auch nicht das Original.
                  Wenn die Aufnahme digital erfolgte oder eine analoge Aufnahme digital weiterverarbeitet worden und auch so auf einem digitalen Speichermedium
                  gespeichert worden ist, dann ist das kein Original mehr.

                  Daß Mp3 mit einer hochauflösenden Anlage wie Deiner entlarvt werden kann, glaube ich Dir sofort.



                  .
                  Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X