Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Matthias Rink

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Matthias Rink

    Hallo,
    Ich heiße Matthias und bin 1964 im tiefsten Hinterland nahe Marburg zur Welt gekommen.
    Die ersten Jahre meines Lebens habe ich mit essen, schlafen, nichts tun, sprechen lernen usw. verbracht.feif:
    Dann musste ich irgendwann in die Schule gehen, die ich auch hinter mich gebracht habe.:dancer:
    Ich habe dann eine Ausbildung als Schreiner gemacht und auch die meiste Zeit in diesem Beruf gearbeitet.
    Zur Zeit arbeite ich als Flugzeugbordküchenbauer.

    Irgendwann habe ich dann Charly kennen gelernt.
    Da nahm das Schicksal seinen Lauf und ich habe mich mit Musikwiedergabe auseinandergesetzt.
    Im jugendlichen Leichtsinn war Geld knapp und Ahnung hatte ich nicht wirklich. (habe ich auch heute noch nicht)
    Ich habe mir es mir dann einfach gemacht und Charly beauftragt mir meine HiFi Geräte zu besorgen.
    Er hat mir dann das bestmögliche für meinen angegebenen Preis besorgt.
    Das er eine gute Wahl getroffen hat zeigt sich daran das die Geräte heute noch, nach ca. 20 Jahren, größten Teils tadellos laufen und ich mit dem Klang immer noch sehr zufrieden bin.
    Ich gebe natürlich auch zu das ich mich nicht wirklich weiterentwickelt habe. Die Gefahr gab es zwischenzeitlich schon, nach immer hochwertigeren Geräten zu suchen. Habe aber die Notbremse gezogen und mich einfach auf Musikhören beschränkt, weil ich glaube das es mir den Spaß daran verdirbt, wenn ich immer der Meinung bin es könnte ja mit diesem oder jenem Gerät noch besser klingen.
    Damit will ich eigentlich sagen das ich nicht wirklich ein HiFi-ist bin, aber gerne Musik höre, wenn es meine Zeit zulässt.
    :zwink:

    #2
    AW: Matthias Rink

    Hallo Matthias,

    schön, dich hier zu lesen. Noch schöner, dich in wenigen Tagen zu besuchen.

    Tja, lange ist es her mit deinem audiophilen Equipment. Bei den lautsprechern weiß ich, dass ich dir damals Klipsch verkauft habe, weil du das als alter Rocker brauchtest. feif:
    Der Verstärker...weiß ich garnicht mehr so genau. Pladdespieler war ein AR.
    Beim CD-Player meine ich mich an einen Denon zu erinnern.
    Das kannst du bestimmt besser erklären.

    Ich erinnere mich immer wieder gerne an deine schönen Feten hinter der Mühle. Draußen im Freien, deine Anlage und Lee Clayton im richtigen Moment. Einfach nur geil.

    Es geht um gute Musik. Ich bringe bisserl was mit.
    Mir freue sich.

    Grüßle vom Charly
    Bleibt demokratisch! Das ist ein hohes Gut.
    Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung

    Bin überzeugter Anhänger der Gemeinwohl-Ökonomie
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinwohl-%C3%96konomie

    Kommentar


      #3
      AW: Matthias Rink

      Huhu Matthias,

      alter Holzwurm! Wie schön, dass du dich hier zu Wort meldest! :daumen:

      Ja, immer wenn ich Lee Clayton höre...., aber auch Johnny Lee Hooker, und die Augen schließe.... denke ich an Binnys verkohlten Sohlen... :lol:
      ... das war damals, als es Nachtfrost gab, wir aber trotzdem gefeiert und tolle Musik gehört haben!

      Ach, wie haben wir schön Musik gehört... Wir werden das wiederholen, in Kürze! Ich packe schon mal den CD-Koffer!

      Fühl' dich wohl bei uns!
      Grüßle von der Audiohexe

      sigpic


      Und nun verstand ich es, das Geheimnis der Musik, ich verstand, warum sie allen anderen Künsten so turmhoch überlegen ist: Es ist ihre Körperlosigkeit.
      Wenn sie sich einmal von ihrem Instrument gelöst hat, dann gehört sie wieder ganz sich selbst, ist ein eigenständiges freies Geschöpf aus Schall, schwerelos, körperlos, vollkommen rein und in völligem Einklang mit dem Universum.
      (von Walter Moers)

      Kommentar

      Lädt...
      X