Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Grüsse aus dem Engadin!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Grüsse aus dem Engadin!

    Eigentlich bin ich im Bereich hifi schon einige Zeit dabei, streaming ist allerdings Neuland für mich und ich hoffe auf viel wertvolle Information hier.

    Zu meiner Kette:

    Plattenspieler:
    Basis Audio Debut Gold Standard
    AirTangent 10b
    MY Sonic Lab Hyper Eminent, Hul Grashopper Goldspule

    Leider seit 4J im Karton, ebenso 5meter Plattenregal, knapp 40 Umzugskisten. In ein paar Jahren (neue Räume) hoffentlich wieder aktiv.
    Tonarmkabel ist ein Hul MC silver, 50cm kurz und nicht richtig schlecht, aber die nächste Baustelle für upgrade.
    Hier wird dann auch ein anständiger Untersatz fällig werden.

    Phonostage
    Klyne 7

    Vorstufe
    Rowland Coherence II
    War auch 4J im flight case, aktuell Wiederbelebungsmaßnahmen, neue Akkus sind unterwegs. Ich mag den JRD Haus sound sehr: tiefenentspannt ohne Langeweile, souverän, tonal stimmig, satt, wuchtig. Ein wenig wie Jeff himself

    Endstufen
    2 Stück Rowland model 8 im biamping,
    eine bleibt im flightcase, eine kommt jetzt wieder in Aktion. Erste Generation model 8 klang fad, mit dem neueren Netzteil deutlich besser, Tausch des Original Belden Netzkabels gegen Besseres lässt sie erst richtig Aufwachen.

    Tuner
    Accuphase 108

    DVD
    Denon 3930
    Eigentlich für DVDWiedergabe in der TV Anlage gekauft. Mit CDs anständig, Nix Bsonderes.

    Lautsprecher
    Apogee Scintilla
    Auch im Karton und müssen da noch bleiben
    Mein Traumlautsprecher. Im Mittel- und Hochton gibt es auch heute wenig, was besser ist (dann meist unbezahlbar), der Bass kann auch richtig Spass machen, Kraftwerk zB.

    Kabel
    Meist NBS monitor 1. Bocksteif und deshalb nervig, aber nicht schlecht.
    LS, 2x XLR von Klyne zum Pre, vom Pre zu den beiden Endstufen. Netzkabel für Endstufen und für 2 weitere Geräte: Plattenspieler und Klyne.
    Die Coherence reagiert auch durchaus auf Netzkabel trotz der Akkus, das hatte ich nicht erwartet oder bedacht, deshalb hier ein lila XLO Netzkabel.

    Bis Coherence und eine model 8 wieder laufen, spielt ein Arcam Receiver AVR 350 aus der TV Anlage, das macht er gar nicht schlecht, an zwei kleinen

    Lautsprecher jetzt
    Monitor Audio MA 700 Gold
    Zwei kleine Zweiwegboxen, steinalt. Bis wieder Platz für Scintillas ist oder ich die Nerven verliere und eine Zwischenlösung kaufe.
    Ich muss zugeben, die zwei kleinen Dinger machen das hervorragend, hätte ich nicht gedacht.
    Sie lassen auch kleine Veränderungen sofort hören und, vor allem, machen durchaus Spass.

    Um ernsthaft Musik ohne große LS zu hören, hab ich den Meze Elite gekauft, mehr dazu von mir im dortigen Thread.
    Gefällt mir, das Ding.

    Tja, zur Neuanschaffung :

    streamer-dac-Kopfhörerverstärker
    T+A SD 3100 HV
    Das tat richtig weh, aber ich hab den stolzen Preis noch nicht bereut, Musik ist zurück in meinem Leben. Neben 5000+ Schallplatten wollte ich keinesfalls nochmal so viele Silberscheiben stellen. Per App neue Musik erkunden, so mein Traum. Qobuz abonniert.
    Glatt läuft die App noch nicht, verliert oft den T+A, was nervt. Die beiliegenden 2 Netzkabel sind ein schlechter Scherz und kastrieren das Teil klanglich.
    Zwei TMR Netzkabel aus meiner audiophilen Vergangenheit haben schon viel verbessert, an einem TMR Netzfilter FS15P. Hier freue ich mich auf Eure Empfehlungen.
    Das lila Furutech, das Kimber Palladian, das Cardas beyond clear xl? Ich fürchte, es wird noch mal böse teuer. Euer input?
    Internet: nach viel Rumlesen und groem Dankeschön an Niggo hängt hier ein 5meter Inakustik Referenz Cat7 zwischen Telefondose und derSwisscom Standard internet box und ein 1.5meter Stück von der internet box zum T+A.
    Einen weiteren steinalten Netzfilter (Orange Audio Trenntrafo) habe ich reaktiviert (anscheinend kann ich Nix wegschmeissen oder verkaufen):
    Loewe TV und Swisscom TV miniböxli: Das TV Bild wurde besser
    Die Wandwarze der Swisscom internet box standard: der Klang ist plötzlich viel besser aufgelöst, luftiger, größer, besser von den steinalten Monitor Audios gelöst, der Bass verändert (ich musste allerdings Reiseadapter zwischen Wandwarzen und Orange Netzfilter Schukodosen stecken).

    Auch noch dabei:
    Velodyne DD 12 subwoofer
    War auch für reine TV Pflichten vor x Jahren gekauft, hilft nun den Monitor Audios. Macht ordentlich Spass mit … schon wieder Kraftwerk : ) art of noise und anderen guilty pleasures.

    Diverses Zeug von stillpoints. Ein rack, Untersetzer, amp stands.


    Im Zulauf:
    Ein Ferrum Hypsos Netzteil. Nachdem der Orange Trenntrafo diese doofe Swisscom internet box schon so aufgepumpt hat, bin ich gespannt, was passiert.
    Wär’s billiger gegangen? Bestimmt. Aber ich wollte flexibel bleiben bei demnächst evtl. Fritzbox oder anderem router in in ca 5J.

    Was mir noch fehlt:
    Eine kleinere Netzleiste zwischen der Wand (dort Schweizer T12 Dose … Augenverdreh, da kann ich noch eine alte ahp gold reinbasteln).
    Furutech 60? Irgendwas nicht zu teures, weil Übergangslösung. Das Kabel dazu zur Wand. Eigentlich wäre eine Lösung mit fest installiertem Kabel ohne weitere Stecker/Buchsen/Übergängen sinnvoller?


    LG
    Ulrich

    ​​​

    #2
    Noch ein paar persönliche Dinge?

    Bin ein alter Sack, nicht ganz 60.
    patchwork Familie.
    Was mir sonst noch wichtig ist?
    Kaffeekultur, Espressomaschine und French Press. Ohne diese Droge ist kein Leben möglich
    Kochen, gut essen, Wein. Reisen.
    Skifahren! Geschwindigkeit ist auch eine Droge.
    Auto. Langsam werde ich ruhiger. Etwas zum entspannt Gleiten mit ohne Dach wär mein Traum

    Musik?
    Lange Zeit nur Klassik. Fritz Reiner, Ansermet, Kubelik, Martinon.
    Alte living stereos, EMI ASD, DECCA SXL.
    Stravinsky, Moussorgsky, Shostakovitch, Debussy, britische Romantiker.

    Viel Jazz. Miles Davis, Mehldau, Jarrett, e.s.t., melodischer Jazz.

    Soundtracks. Max Richter liebe ich.

    Streaming ist hier ein Traum, unzählige Neuaufnahmen per Fingertipp auf dem ipad.

    Kommentar


      #3
      Hallo Ulrich,

      herzlich willkommen und viel Spaß hier bei uns.

      Gruß Charly
      Bleibt demokratisch! Das ist ein hohes Gut.
      Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung

      Bin überzeugter Anhänger der Gemeinwohl-Ökonomie
      https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinwohl-%C3%96konomie

      Kommentar


        #4
        Hallo Ulrich,

        klasse Vorstellung!
        Auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum.
        ich wünsche Dir einen interessanten Austausch mit vielen weiteren Freunden der gepflegten Musikwiedergabe aus unseren Reihen.
        Kaffee kommt bei uns übrigens auch ausschließlich aus der French-Press…

        Schönen Gruß von hinterm Deich
        Carsten
        AHP Klangmodul > HMS Wandsteckdose > PS Audio AC12 Netzkabel >
        PS Audio Powerplant P3 > HMS Energia Suprema Netzkabel > Ayon CD-10 II Signature > HMS Suprema SR XLR > Trafomatic Primavera > Abyss AB 1266 Phi TC mit JPS SuperConductor HP + Hifiman Susvara mit Cardas Clear und Lavricables Grand Silver. Rack: Creaktiv Audio 1-4 mit Black Forest Audio Soundboard.
        Weitere Netzentstörung mit Black Forest Harmonizer, Auth-Filtern, diversen Turmalinsteckern und Klappferriten.

        Kommentar


          #5
          Danke für die ersten Antworten!

          French Press macht wunderbaren Kaffee, und dazu weitgehend stressfrei.

          Was einen Espresso sofort ruinieren kann
          - Röstung ein paar Monate alt
          - Mahlgrad nicht perfekt
          - Brühtemperatur nicht perfekt

          ist bei FP alles nicht so wild, verzeiht mehr. Ich hätte dabei bleiben sollen, es war unkomplizierter

          Kommentar


            #6
            Ulrich

            Grüsse INS Engadin !

            In ZUOZ gibt’s neben vielen schönen Häusern auch "Kaffee aus den Engadiner Bergen"
            https://www.cafe-badilatti.ch/

            Geniesse die herrliche Gegend, Gute Musik
            …. und den Kaffee


            Gruss vom Zürisee
            Urs

            Der jeden Winter für zwei Wochen im herrlichen Engadin schwelgt….und ab und zu auch mal im Sommer
            Eine wenig beachtete „Schellack-Weisheit“ besagt:
            Die Wahre Seele der Musik versteckt sich hinter Knistern und Rauschen….
            ========
            Mitglied der AAA Schweiz

            Kommentar


              #7
              Hoi Urs, grazia fich!

              Zu Badilatti hatte ich im Kaffee-Netz auch als apogee schon mal meine Erfahrungen berichtet

              Kommentar


                #8
                Hallo Ulrich
                Als reiner Teetrinker traue ich mich ja fast gar nicht aber dennoch herzlich willkommen im highfidelen Irrenhaus!
                Wer nicht irre ist hat andere Hobbys, wie Briefmarken oder Kartons falten.
                Gruß aus dem langsam wieder besser bewettertem Rheinland
                Guido
                ...mehr Senf...

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Ulrich,

                  wir hatten schon das Vergnügen. Ich habe Deine Vorstellung jetzt erst entdeckt. Herzlich Willkommen.

                  Zitat von apogee Beitrag anzeigen
                  Glatt läuft die App noch nicht, verliert oft den T+A, was nervt. ​​​
                  Die App war bei T+A schon immer grottig. Der SDV 3100 kann auch Roon. Und das funktioniert richtig gut. Mit Roon kannst Du den SDV ein- und ausschalten, die Lautstärke regeln und natürlich die Alben abspielen. Roon musst Du auf einem PC installieren oder kaufst gleich was fertiges wie z. B. Roon Nucleus.

                  Grüße Gabriel
                  Grigg Audio Solutions
                  Lösungen für Audio PCs
                  (fis Audio PC, JCAT, SOtM, Keces, GigaWatt)
                  Inhaltsverzeichnis: StreamFidelitys Tipps für High Performance Audio PCs

                  Kommentar


                    #10
                    Den Roon nucleus hatte ich mir im Vorfeld überlegt.

                    Dann mich für den T+A SD 3100 HV entschieden, denn der hat ja schon mit einem streamer drin.
                    HD files dachte ich auf einer separaten SDD per laptop zu füllen (dsd Musik!) und dann die SDD direkt an den 3100 zu stöpseln.

                    Tja, so hatte ich mir den 3100 schön gerechnet, weil ich ja dann sonst Nix brauche

                    Roon, nur die sw ohne nucleus, ob es mir das wert ist, die t+a App loszuwerden? Nicht ganz so günstig, autsch.

                    Vordringlicher scheint mir vielleicht erstmal, einen guten switch zu integrieren.
                    Den SotM vielleicht wirklich, mit der Option zur externen clock, dazu ein richtig gutes LAN Kabel danach.

                    Das Ferrum Hypsos wäre wahrscheinlich segensreicher am SotM als an der Swisscom internet box. Der könnte ich ein einfacheres Netzteil spendieren.
                    Für Fritzboxen hab ich hier schon von Alibaba solide aussehende Netzteile gesehen, aber keine wirkliche Klangbeschreibung dazu.

                    Dann noch vernünftige Netzkabel für den 3100. Langsam wird’s garstig teuer

                    Kommentar


                      #11
                      Interessantes kleines upgrade für den SotM

                      https://www.whatsbestforum.com/threa...-tweaks.31092/

                      Kommentar


                        #12
                        Zwei Furutech dps 4.1 mit ncf Steckern sind eingetroffen und durften gleich mal dem T+A versorgen, ein freigewordenes tmr kam dann anstelle des Beipackkabels an das <Hypsos.
                        Erstes Anhören unmittelbar nach Eischalten: es scheint nicht viel passiert zu sein
                        Nach einer Stunde: gut verbessert, freier, luftiger, hochtonpräziser, feiner, mehr Raum, >Feinheiten, Bass verbessert, federnd, mehr groove.

                        Bin gespannt auf weiteres Einspielen und eine Synergistic Research purple Feinsicherung für den Hxpsos.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X