Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fidelity und KHV Volcano von Ultrasone

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    xxx1313 ......wenn ich alleine an deinen Kabelsalat von anno dazumals zurückdenke der in die Zigtausende ging .....und wenn ich mir vorstelle was das Zeug heute nach einen Jahr nurmehr eingebracht hätte.....es ist eben eine ganz einfaches Rechenbeispiel(wieviel gebe ich die nächsten 10 Jahre aus für mein Hobby) wie man es letzten Endes doch noch in den Olymp schafft und auf lange Sicht dort zufrieden verweilen darf

    NOMAX

    PS.kommt mir heute noch der Graus
    GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

    Kommentar


      #17
      Zitat von Nomax Beitrag anzeigen
      xxx1313 ......wenn ich alleine an deinen Kabelsalat von anno dazumals zurückdenke der in die Zigtausende ging .....und wenn ich mir vorstelle was das Zeug heute nach einen Jahr nurmehr eingebracht hätte.....ist es eben eine ganz einfaches Rechenbeispiel wie man es letzten Endes doch noch in den Olymp schafft und auf lange Sicht dort zufrieden verweilen darf

      NOMAX

      PS.kommt mir heute noch der Graus
      Wieso für das Double Duet habt ihr auch wieder 2 knapp 2k auf den Tisch gelegt wieso das denn?

      Kommentar


        #18
        Zitat von Trance_Gott Beitrag anzeigen

        Wieso für das Double Duet habt ihr auch wieder 2 knapp 2k auf den Tisch gelegt wieso das denn?
        Wir reden nicht von einem Kofhörerkabel für einen Hörer
        Sondern von einem ganz anderen Kabelsalat etc etc der in ganz andere Dimensionen ausartete
        Da sind die 2000 nichts dagegen

        NOMAX

        PS.mir läuft es heute noch kalt den Rücken runter wie gesagt wenn daran zurückdenke
        GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

        Kommentar


          #19
          Zitat von Dynavit Beitrag anzeigen
          Weiter geht es mit dem 2. Artikel, den ich heute in der Fidelity mit weiterem Kopfschütteln gelesen habe.
          Auf Seite 96 schreibt Dieter Strecker über seine schlechte Erfahrung mit einem Händler, der auf Gebrauchtgeräte spezialisiert ist. Strecker schickt 2x Email an den Händler, die unbeantwortet bleiben. Dazwischen muss er sich noch telefonisch seine LS schlecht reden lassen. Der Artikel ist eine halbe Seite lang, der Rest ist mit einer langweiligen Illustration gefüllt. (Was haben die Ausverkaufsschilder mit dem Thema zu tun?)
          Der Artikel endet mit:
          „Falls mich mal jemand fragt, wo man seine gebrauchten Hifigeräte verkaufen kann, weiß ich, welchen Profi ich nicht empfehlen kann.“
          Herr Strecker, müssen wir Sie jetzt alle telefonisch erreichen, weil Ihr Magazin nicht die Eier hat, auch mal negative Kritik beim Namen zu nennen?
          So war die zeit, die ich für das lesen des Artikels gebraucht habe nämlich völlig umsonst!

          In der amerikanischen Zeitschrift stereophile werden auch Schwächen erwähnt und die Namen der Vergleichsgeräte im Artikel genannt. Dafür kann sich der Hersteller in der nächsten Ausgabe rechtfertigen. So sollte Journalismus aussehen! (Wobei es dort schwer am Layout hapert.)
          Wäre es den so schwer oder würde es echt einen Weltuntergang bedeuten für ein Magazin wenn es sich auch mal kritisch äusert....so in der Art...einmal passts und ein anderes mal wiederum nicht

          NOMAX

          PS.das immer nur alles past glaubt kein ........mehr heutzutage
          GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

          Kommentar


            #20
            Zitat von Deichgraf Beitrag anzeigen
            Sehe ich ähnlich, aber nicht genauso.
            Ob jetzt jemand eine KHV/KH-Kombi für 60.000,-€ kauft, oder diverse Komponenten für 40.000,-€ - die „Krankheit“ ist die gleiche.
            Wie schon gesagt: Ich kenne dieses Virus und bin wohl selbst infiziert, aber es macht die Sache nicht sinnvoller, nur weil es ein HE1 ist.
            Jeder hat seine individuellen Präferenzen und die muss man ihm lassen.
            Die "Krankheit" kann ich nicht leugnen, aber mir hat zum Glück der Guru in Form des HE 1 die richtige Medizin verschrieben! :-) Die individuell richtige Medizin hängt natürlich vom Budget ab: Für die leichteren Fälle kann z.B. schon ein Elegia mit Brainwavz Pads und DSP-Einsatz ausreichend sein, für die mittelschweren ein Utopia mit oder ohne Crystal Cable. Wer es tonal anders haben will, findet in der gleichen Preisregion genug Alternativen (=andere Flagships). Wenn's dann aber noch spürbar besser sein muss, dann bleibt halt aus meiner Sicht nur der HE 1 als Medizin mit ultrastarker Wirksamkeit.

            Zitat von Trance_Gott Beitrag anzeigen
            Wieso für das Double Duet habt ihr auch wieder 2 knapp 2k auf den Tisch gelegt wieso das denn?
            Das Kabel hatte ich schon vor dem HE 1. Wer sich auf den Utopia als DEN Kopfhörer festgelegt hat und ihm für (viele) Jahre die Treue halten will, für den ist auch die Anschaffung eines solchen Kabels nicht so absurd. Es holt halt das Maximum aus dem Kopfhörer raus. Wer sich dagegen nicht auf einen oder zwei Kopfhörer festlegen will, spart sich das Geld lieber.


            Zitat von Dynavit Beitrag anzeigen
            Vielleicht können wir diesen Thread dazu nützen, weitere offensichtliche „Blender“ aufzudecken. Sennheiser scheint mir aber nicht der passende Hersteller zu sein.
            Ich hätte da noch 2-3 Erfahrungen in petto, aber dafür ist es jetzt schon zeitlich zu spät.
            Tom, das ist glaube ich ein gutes Ansinnen. "Blender" würde ich mal definieren als ein ganz offensichtliches Missverhältnis zwischen dem Kapitaleinsatz (im Sinne von insbesondere den verwendeten wesentlichen technischen Bauteilen sowie dem investierten Know-How) und dem geforderten Preis. Vielfach auch unterstützt durch undifferenzierte Schwurbel-Reviews der schreibenden Zunft.


            DAS VERBORGENE 595 EURO EUPEN KABEL:

            Das 10$ Eupen-Kabel um 449$/595€ sollte in diesem Kontext nicht unerwähnt bleiben:
            ABYSS - Kopfhörer (alle Modelle und Versionen) - open-end-music-professional (open-end-music.com)

            JPS Labs Digital AC-X Filtered AC Cord – JPS Labs LLC
            Das Kabel ist wirklich seit 20 Jahren ein Gewinn(er) - wenigstens für den Hersteller.

            Laut folgendem Review von StereoTimes klingt das Digital AC-X Kabel sogar gleich gut wie das 4000$ teure Aluminata aus gleichem Hause:
            "Differences were subtle at best and I decided the Digital AC-X was equal to the much more expensive Aluminata in that application."
            StereoTimes --

            Ein echtes Schnäppchen halt!

            Cheers,
            Bernie
            Zuletzt geändert von xxx1313; 06.02.2021, 21:53. Grund: Tippfehler behoben
            Marmorstein, Focal Utopia, Oppo PM-3; SP2000.

            Kommentar


              #21
              Mehr Sarkasmus zum Ultrasone Vulcano gibt es hier:
              https://www.audiosciencereview.com/f...te-joke.16285/
              Roon Rock auf NUC i7,Sotm sMS Ultra Neo, Sotm USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Paltauf Universal-KHVerstärker und NOS DAC, Stax SRD-X pro, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, 4070, 507, SR 404 LE, 404, 300LE, Nova Signature, Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, Lambda Normal, SR-X Mark3, Sennheiser HE60, Mysphere 3.2, AKG K1000, Ergo AMT, Abyss 1266, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, AKG k812, Grado GH2, The White HP, GS 3000e, Oriolus 2nd., Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius

              Kommentar


                #22
                Anhand von Firmen wie z.B. Ultrasone sieht man sehr gut, was von den "objektiven" Tests diverser Zeitschriften zu halten ist. Die Leserschaft wird für doof verkauft. Schlimm, dass ich früher selbst auf die Audio Bibel gehört habe.

                Kommentar


                  #23
                  Das Dumme ist ja, dass man am Anfang seiner Hifi-Laufbahn meistens kaum Orientierungspunkte hat. Wenn man bei Null anfängt und keine Freunde hat die schon mehr Erfahrung haben bleiben einem nur Händler, Messen und eben am häufigsten die Zeitschriften. Wobei Händler sehr problematisch sein können und Messen auch nur beschränkt zeigen können, was Sache ist. ( Bei Kh ist es etwas besser.)
                  Meine Erfahrung mit Zeitschriften schaut so aus: Am Anfang glaubt man alles und studiert die Punktebewertungen, sucht nach dem besten Ranking-Preis-Verhältnis. Langsam beginnt man dann zu glauben, zwischen den Zeilen lesen zu können oder man sucht nach dem gemeinsamen Nenner verschiedener Artikel und Autoren. irgendwann kommt dann die Phase, wo man sich nur mehr die Bilder anschaut und sich informieren läßt, was es so Neues am Markt gibt - die „Fachzeitschrift“ als Katalog. Leider reicht das noch, um Wünsche zu wecken, die man sonst nicht hätte. Leider ist dass noch ausreichend um die „Sucht“ am Lodern zu halten. Werbung wirkt. Am besten 1x was Gutes kaufen und dann nie mehr Zeitschriften, Händler und Foren.
                  Aber gar nicht so leicht ,gell?
                  „ Hab´nur g’schaut !“ heißt es in dem österreichischen Film „ Muttertag“. Wäre eine günstige Handlungsanleitung für unser Hobby.
                  Roon Rock auf NUC i7,Sotm sMS Ultra Neo, Sotm USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Paltauf Universal-KHVerstärker und NOS DAC, Stax SRD-X pro, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, 4070, 507, SR 404 LE, 404, 300LE, Nova Signature, Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, Lambda Normal, SR-X Mark3, Sennheiser HE60, Mysphere 3.2, AKG K1000, Ergo AMT, Abyss 1266, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, AKG k812, Grado GH2, The White HP, GS 3000e, Oriolus 2nd., Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius

                  Kommentar


                    #24
                    Hallo,

                    Die seit einiger Zeit zu beobachtenden, immer krasseren Auswüchse im verbliebenen Rest dieser Zeitschriften erklären sich imho damit, dass sie nach Jahren des Niedergangs aktuell kaum noch eine Rolle spielen (etwas, was sich vermutlich auch nie wieder ändern wird) und die in so einer Abwärtsspirale entstehenden Wechselwirkungen treiben mitunter die kuriosesten Blüten - siehe obigen Artikel, der offensichtlich von jemandem verfasst wurde, dem garnichts mehr zu peinlich ist und der auch im weiteren Veröffentlichungsprozess von niemandem gehindert wurde, etwas derartiges herauszuposaunen.

                    Das ist allerdings kein Problem, was sich nicht in den nächsten Jahren komplett erledigen würde - und auch der bis dahin entstehende 'Schaden' für den Konsumenten dürfte sich mit Ausnahme der durch die Lektüre unwiederbringlich vergeudeten Lebenszeit im überschaubaren Rahmen halten, denn so einen Schmonz glaubt heutzutage tatsächlich niemand mehr.

                    Freundliche Grüße,
                    Thomas

                    Kommentar


                      #25
                      So sieht ein Phasen-Korrektor von Acoustic System um 95.- das Stück von Innen aus. Über Art und Weise der Wirkung soll sich jeder sein eigenes Bild machen.
                      Na wenigstens der Hund hatte seinen Spaß damit!


                      Roon Rock auf NUC i7,Sotm sMS Ultra Neo, Sotm USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Paltauf Universal-KHVerstärker und NOS DAC, Stax SRD-X pro, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, 4070, 507, SR 404 LE, 404, 300LE, Nova Signature, Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, Lambda Normal, SR-X Mark3, Sennheiser HE60, Mysphere 3.2, AKG K1000, Ergo AMT, Abyss 1266, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, AKG k812, Grado GH2, The White HP, GS 3000e, Oriolus 2nd., Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius

                      Kommentar


                        #26
                        @ music is my escape Das Problem löst sich , fürchte ich, nicht mit dem Verschwinden der Printmedien auf, sonder quadriert sich im Internet. Dort braucht man ja nicht einmal mehr einen geraden Satz schreiben können, sondern behilft sich mit Emojis. Oder man präsentiert sich fesch, fit und braun gebrannt als Influencer in den Social Medien und furzt täglich seinen Teil ins Smartphone.
                        In den Foren darf man wenigstens noch auf einen Schwarmintelligenz-Effekt hoffen: Wenn viele zu einem Thema ihre Meinung abgeben, kommt im gemeinsamen Nenner was brauchbares raus. Wenn man da noch den New-Toy-Filter aktiviert, beachtet, dass der eigene KH immer eine Klasse besser ist und mit der Zeit die Geschmäcker und Musikvorliebe kennt, kommt man schon ganz nahe hin, was ein gerät liefert.
                        Roon Rock auf NUC i7,Sotm sMS Ultra Neo, Sotm USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Paltauf Universal-KHVerstärker und NOS DAC, Stax SRD-X pro, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, 4070, 507, SR 404 LE, 404, 300LE, Nova Signature, Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, Lambda Normal, SR-X Mark3, Sennheiser HE60, Mysphere 3.2, AKG K1000, Ergo AMT, Abyss 1266, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, AKG k812, Grado GH2, The White HP, GS 3000e, Oriolus 2nd., Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius

                        Kommentar


                          #27
                          Zitat von Dynavit Beitrag anzeigen
                          So sieht ein Phasen-Korrektor von Acoustic System um 95.- das Stück von Innen aus. Über Art und Weise der Wirkung soll sich jeder sein eigenes Bild machen.
                          Na wenigstens der Hund hatte seinen Spaß damit!
                          ...
                          Unglaublich! Aber natürlich klare Verbesserungen hörbar...
                          Und dann wundert sich noch einer, wenn Audiophile nicht ernst genommen werden.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X