Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

AudioValve Luminare - Review

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    AudioValve Luminare - Review
















    Soweit mal meine Eindrücke bezüglich Luminare, einem echten Ausnahmegerät. Es gibt noch mehr zu berichten, beispielsweise die erstklassige OTL-Umsetzung. Die hat es wahrlich in sich. Es entstehen Klangeindrücke, die ich in der Vollendung nur von diesem Amp her kenne. Dann steht noch der Eindruck bezüglich Stax SR-009 aus. Es gibt demnach noch was zu tun. Eines steht für mich jedoch unumstößlich fest: Was Helmut Becker hier konstruiert hat, ist über jeden Zweifel erhaben. Es ist exakt der Amp, den sich jeder KH-Freund nur wünschen kann, aus vollem Herzen wünschen kann, weil er damit, egal aus welchem Blickwinkel heraus betrachtet, nur voll auf seine Kosten kommen kann.

    Gruß,
    Otwin
    Zuletzt geändert von lotusblüte; 13.01.2015, 20:51.

    #2
    Wie immer ... Respekt :daumen:
    Gerade mal gegoogelt. Audiovalve ist keine 25km von mir entfernt. Ich glaube das muss ich mal vorbeischauen.

    Kommentar


      #3
      Zitat von TheDuke Beitrag anzeigen
      Wie immer ... Respekt :daumen:
      Gerade mal gegoogelt. Audiovalve ist keine 25km von mir entfernt. Ich glaube das muss ich mal vorbeischauen.
      Und Otwin könnte mal bei mir vorbeischauen mit seiner Cam:zwink::zwinkda würde ich sogar ne Ausnahme machen und mein ORPHEUS SET kurz mal auspacken was seit zwei Jahrzenten in der OVP verweilt)

      Der hätte Fofograf werden sollen,ich schaffe das nie so super Pics zu machen:traurig:

      Also TOP PICS mein KOMPLIMENT:daumen:

      NOMAXrost:
      Zuletzt geändert von Nomax; 13.01.2015, 22:22.
      GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

      Kommentar


        #4
        Zitat von Nomax Beitrag anzeigen
        Und Otwin könnte mal bei mir vorbeischauen mit seiner Cam:zwink::zwinkda würde ich sogar ne Ausnahme machen und mein ORPHEUS SET kurz mal auspacken was seit zwei Jahrzenten in der OVP verweilt)

        Der hätte Fofograf werden sollen,ich schaffe das nie so super Pics zu machen:traurig:

        NOMAXrost:
        Hi,

        Das sind keine Super Pics. Dazu war es bei Attsaar viel zu dunkel im Raum - die ersten Fotos sind Originalpics von der AudioValve-Webseite, demnach also nicht mein Verdienst.

        Und mit deinem Orpheus kannst du mir nicht wirklich alles entlocken - ich kenne den Orpheus, aber anderes Thema. Hier geht es ja um den Luminare.

        rost:

        Gruß,
        Otwin

        Kommentar


          #5
          Hallo zusammen,

          wie der Zufall so will ...

          Just gestern Abend habe ich mir den Audiovalve Luminare mit meinem K812 und LCD-3F schon zwei Stunden lang angehört. Manfred Penning in Geseke (früher einer der drei Köpfe von B.M.C., seit einiger Zeit Deutschland Vertrieb von Vivid Audio) hat den Luminare als Vorführgerät da - und auch den großen RKV Mark III.

          Otwin - unser Kopfhörertrüffelschwein - hat den Luminare natürlich bereits im Visier und wieder mal ein tolles Review dazu geschrieben. Das kann er viel, viel besser als ich, so dass ich mich hier jeder (laienhaften) klanglichen Beschreibung enthalten möchte.

          Wer aber den Luminare hören möchte und wem der Weg zu ATT-Saar zu weit ist, der kann den Luminare sicher auch bei Manfred Penning in Geseke hören. Seine Handynummer würde ich auf eine entsprechende PN weitergeben.

          Viele Grüße
          Uli rost:

          P.S.
          In Natura - mit den Drehreglern in Chrom und nicht in Messing ! - sieht der Luminare viel besser aus.

          Kommentar


            #6
            Hallo Uli,

            Merci. Die farbliche Darstellung ist immer so eine Sache. Je nach Licht entsteht dann per Foto ein ganz anderer Eindruck.

            Für mich stand ein regelrechter Kopfhörer-Marathon an, allerdings habe ich auch gelernt, wie man genau das umfänglich abarbeitet, ohne, dass einem ein Schnitzer passiert. Für mich ist es immer wichtig, dass mit dem Check eine Sache unter Dach und Fach ist. Das bedeutet, dass einmal gemachte Aussagen auch ein paar Wochen später Bestand haben. Ich muss aber auch sagen, dass mir der Luminare genau die Arbeit sehr leicht gemacht hat. Da braucht man sich nicht das Gehirn zu zermartern, endlos lange hin her querchecken. Er redet bezüglich seiner Klasse recht schnell und recht deutlich Tacheles. Auch, wenn kein direkter Vergleich mit einem weiteren KHV-Boliden mangels Equipment möglich wäre, zeigt der Luminare dennoch ohne das geringste Problem aus welchem Holz er ist bzw. um welch eine Klasse es sich handelt. Es ist keine große Kunst festzustellen, welch vorzügliche Raumdarstellung gegeben ist und dass eine solche Darstellung mit zum besten gehören muss.

            oder auch die Feststellung, dass der Luminare jeden Kopfhörer stemmt, egal, was da kommt. Und dass jeder Kopfhörer, wenn so angetrieben, richtig faszinieren kann.

            Beispiel Sennheiser HD700: Wirklich brillant. Oder mein DT880 das Gleiche. Unwahrscheinlich klar, farbstark, auch großräumig bzw. ausladend (nicht übertrieben ausladend). Der Echtheitsgehalt, der dann plötzlich Einzug hält und man selbiger KH-Klasse mit purer Faszination stundenlang lauschen möchte, ... das ist großes Kino, im Wesen richtig großes Kino. Oder ein HD600, genau das gleiche.

            Mit solch einem Antrieb wird das KH-Hören zum wirklichen Erlebnis und das geht ratz fatz. Es ist gar kein Problem, festzustellen, denn das regelrechte am Kopfhörer kleben müssen bzw. von der Wiedergabe nicht mehr loszukommen, passiert ja von ganz alleine.

            Es steht zukünftig noch jede Menge Arbeit an mit diesem Ausnahme-Verstärker. Da möchte ich deutlich gezielter vorgehen, nicht nur bezüglich ausstehender Beschäftigung mit dem Stax SR-009 sondern auch bezüglich anderer Modelle. Auch gezielt auf den Betrieb an der Klinke oder an der XLR-Buchse eingehen.

            Ein Gerät, das mir zeigen konnte, einen Kopfhörer nach dem anderen in das Licht zu stellen, dass jeder dieser Hörer verdient hat, hundertprozentig bei der jeweiligen Signatur zu bleiben und dennoch das Kunststück fertig zu bringen, mit jedem Hörer klar strukturiert, gleichzeitig aber auch lieblich vereinnahmend sofort an die Musik heranzukommen, hat es verdient, dass man sich damit ausführlich beschäftigt.

            Der Luminare ist eine richtige Hausnummer, wenn man so möchte ein Gerät, in dem über 30 Jahre Erfahrung eines Helmut Becker sitzen, aufbauend auf einem RKV und damit bezüglich dem, was ich hören konnte, ein Verstärker, der sich vor nichts fürchten muss.

            Es steht demnach noch viel interessante Arbeit an.

            Dann noch etwas anderes. Die Mühlen mahlen hierzulande etwas langsamer. Vor Jahren lag unser hiesiger KH-Bereich doch mehr im argen, ich meine entwicklerseitig den deutschen Markt. Während bei den Amis bereits ganz andere Boliden an der Tagesordnung standen, gab es hier KHV mäßig kein sogenanntes Flaggschiff. All das hat sich erst mit den Jahren entwickelt, eingeleitet durch einen Kopfhörer-Boom. Dadurch wurde natürlich auch für die Firmen, die Verstärker bauen, der Anreiz geschaffen, potentere KHV's zu entwickeln. Weil sie sich bedingt der Kopfhörersituation sicher sein können, ihre kräftigen Amp's, die natürlich auch preislich zu Buche schlagen, an den Mann zu bringen.

            Hätte ich zu der Zeit, als ich mir einen Cavalli Liquid Fire als potentes Kerlchen im Ausland ordern musste, hierzulande von einem deutschen Entwickler etwas vergleichbares angeboten bekommen, hätte ich mir die Mühe der Auslandsorder erspart, ohne dem Können eines Alex Cavalli auf die Füße zu treten. Der Mann ist fit. Das würde ich ihm auch nie absprechen. Jetzt haben wir aber dank Helmut Becker eine richtige KHV-Maschine hier im eigenen Land, was für mich bedeutet, dass ich mich gar nicht mehr im Ausland umschauen muss. Ich bekomme es hier, im eigenen Land, mit Vertrieb und dem gesamten Servicepaket dahinter. Dann aber lieber so. Ich unterstütze doch lieber einen erstklassigen Entwickler auf heimischen Boden. Immer vorausgesetzt, das Gesamtpaket stimmt, was hier definitiv der Fall ist.

            Gruß,
            Otwin
            Zuletzt geändert von lotusblüte; 14.01.2015, 13:47.

            Kommentar


              #7
              Hi,

              Wenn alles klappt, müßte ich heute den Stax SR-009 samt Luminare erhalten. Somit kann ich mich diesem erlesenen Gespann in aller Ruhe widmen. Mal sehen, wie sich das Stax-Flaggschiff anlässt.

              Gruß,
              Otwin

              Kommentar


                #8
                Hi,

                So, Luminare und Stax SR-009 gut eingetroffen. Pour les Amis français: Le SR-009 est arrivé.



                Zuspieler für die kommenden Tage wird der van medevoort CD 350 sein.



                Dann schaun ma mal, was sich in den nächsten Tagen an Eindruck ergibt.

                Gruß,
                Otwin
                Zuletzt geändert von lotusblüte; 16.01.2015, 07:06.

                Kommentar


                  #9
                  Hallo, rein optisch ein sehr wertiges Gerät. :daumen:

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
                    Dann schaun ma mal, was sich in den nächsten Tagen an Eindruck ergibt.

                    Gruß,
                    Otwin
                    Hallo Otwin,

                    na dann viel Spaß mit dem für mich derzeit besten Kopfhörer, bin auf Deine Eindrücke gespannt. :zustimm:
                    Viele Grüße!

                    Sören

                    http://www.inexxon.com

                    Stax Neu- und Gebrauchtgeräte / Zubehör / Verstärkersysteme / Gutachten

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo, rein optisch ein sehr wertiges Gerät. :daumen:
                      Hi,

                      Ja, sehr wertig gemacht. Aber was noch wichtiger ist, ist, dass er mit unseren Kopfhörern eine wirklich erstklassige Gesamtperformance hinlegt, egal, welcher Hörer da angeschlossen ist. Helmut Becker hat aufbauend auf seinem RKV die Sache sprichwörtlich auf die Spitze getrieben. Davon konnte ich mich ja bereits überzeugen. Endlich mal ein KHV, der sich gleichermaßen gut auf alle Wandler versteht und endlich mal ein Amp, der den Zugang zur Musik ohne Umwege möglich macht und zwar so richtig in Gänze, die Vorteile beider Welten, Transistor und Röhre an einem Punkt vereint, sodass die Frage nach Röhre oder Transistor überhaupt nicht entsteht.

                      Das ist die große Kunst.

                      Gruß,
                      Otwin

                      Kommentar


                        #12
                        Ja und hör dir mal den LCD2 daran an😎

                        Kommentar


                          #13
                          Ja und hör dir mal den LCD2 daran an😎
                          Ach,

                          Das ist uninteressant, nicht im Sinne eines LCD2 natürlich. Ich habe einen HE-560 hier als Magnetostat und ich habe ca. 15 Kopfhörer hinter mir. Alles völlig problemlos - der Luminare stemmt das alles. Ohne wenn und aber. Ein Ausnahmegerät. Nun geht es mir darum, das ist der nächste Teil meines Berichtes, welche Früchte er bezüglich dem Stax-Flagschiff wachsen lässt. Alles andere hat er, wie man so schön sagt, bereits im Sack. Keinen dieser Hörer bekam ich in den vergangenen Jahren jemals mit gleicher Essenz zu Gehör und dafür stehe ich, mit Haut und Haar.

                          Weißt du, ich bin keiner, der die Elektronik mal grad so mir nichts dir nichts wechselt, ich habe einem BHA-1 lange die Treue gehalten. Aber wenn ein gerät kommt, das eine komplett andere Klasse darstellt, bin ich mir auch nicht zu fein, das auszusprechen. Und der Luminare ist ein solches Gerät, er ist eine Universalmaschine, für alle Kopfhörer.

                          Es ist im Prinzip genau das, nach was sich der KH-Freund sehnt. Ohne zu überlegen, jede Art von Kopfhörer andocken und sich keine Gedanken machen müssen, einfach abtauchen, sich der Musik hingeben.

                          Das genau ist der Luminare. Ein echter Pfundskerl auf deutschem Boden. Wir können stolz darauf sein, hier in Deutschland einen solchen Entwickler zu haben.

                          Gruß,
                          Otwin
                          Zuletzt geändert von lotusblüte; 15.01.2015, 18:27.

                          Kommentar


                            #14
                            Ja und hör dir mal den LCD2 daran an😎
                            Kann der. Der LCD-3 (symmetrisch angeschlossen) klang gestern ausgezeichnet am Luminare. Wobei der K812 meiner Meinung nach noch mehr vom Luminare profitierte. Und selbst ein T1 klang damit richtig musikalisch (wobei der im Bassbereich gegenüber den beiden anderen natürlich deutlich abfiel).

                            Viele Grüße
                            Uli

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von nemo_ Beitrag anzeigen
                              Hallo Otwin,

                              na dann viel Spaß mit dem für mich derzeit besten Kopfhörer, bin auf Deine Eindrücke gespannt. :zustimm:
                              Hallo Sören,

                              Tja nun, wenn Stax ein solches Produkt bringt, wo sich alles an einem Punkt versammelt, sollte man davon ausgehen, mit einer KH-Sternstunde zu tun zu haben. Nichts anderes würde ich auch annehmen. Das wäre nicht mehr als begreifbar. Ich erwarte von einer solchen Firma, dass sie mit einem SR-009 zeigen, wo der Hase läuft und wäre ganz sicher nicht enttäuscht, wenn sich genau das zeigt. Ich bin KH-Mensch in meiner Seele, nicht irgend einer Marke im besonderen verschrieben, auch nicht meinem heiß geliebten K812. Nein, ich bin neugierig genug, zu sehen, was Schmieden umsetzen.

                              Gruß,
                              Otwin

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X