Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Für Plattenliebhaber: Netzteil Dr Fuß

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Für Plattenliebhaber: Netzteil Dr Fuß

    Für die Freunde der Schallplatte möchte ich hier einen heißen Tipp loswerden. Gönnt euren Plattenspieler mal das selbstentwickelte Netzteil des Dr Fuß.

    Erfahrungsberichte findet man hier:

    http://www.analog-forum.de/wbboard/t...light=dr+fu%DF

    Wie sieht es nun im Fuss´schen Netzteil aus, dass zum Kurs von ca. 250 EUR inkl. Versand geliefert wird? Im schlichten Alu-Gehäuse (Bild 1 und 2) stecken ein überdimensionierter Ringkerntrafo, eine gefilterte und stabilisierte Gleichspannungsversorgung, ein Präzisions-Sinusspannungsgenerator und Ausgangsverstärker mit einer Stromlieferfähigkeit von 1 Ampere (Bild 3 und 4) bei 18 V Wechselspannung. Der Gesamtklirrfaktor beträgt -80 dB, was zu max. 0,01 % Störanteilen in den Motorversorgungsspannungen führt.

    Der Sinusgenerator lässt sich mit dem mittleren Dreschalter, der gleichzeitig auch Ein-Aus-Schalter für den Motor ist, auf eine Frequenz von 50 oder 67,5 Hz einstellen. Ein Umlegen des Antriebsriemens am Pully ist also nicht mehr notwendig, da die Drehgeschwindigkeit komfortabel auf 33 1/3 oder 45 U/min eingestell werden kann. Mit den beiden Potis lassen sich beide Geschwindigkeiten zudem unabhängig voneinander fein einstellen. Auf Wunsch liefert Herr Dr. Fuss das Netzteil auch mit mehreren Ausgängen, so dass man auf Mehr-Motoren-Betrieb aufrüsten kann.

    Er macht also was ähnliches, was auch der Power Plant Premier von PS Audio macht, nämlich einen reinen 50 Hz Sinus generieren. Ich konnte mich von der positiven Wirkung bei meinem Bruder überzeugen, der einen Transrotor Z3 damit betreibt. Da ich selbst schon einen PPP habe, erübrigt sich bei mir eine Anschaffung, möchte aber den Plattenfreunden diese günstige Alternative, die den Plattenspielern wirklich zu einer klaren Verbesserung verhilft, dieses Netzteil wärmstens empfehlen. Dr Fuß fertigt es auf Nachfrage speziell für den angegebenen Plattenspieler an. Der Mann ist sehr hilfsbereit und kommunikativ. Eine Investition, die sich lohnen wird.

    Hier noch einige Bilder dazu:







    Infos und Bilder stammen aus: http://www.frank-landmesser.de/hoer_..._netzteil.html

    Gruß
    Franz

    #2
    AW: Für Plattenliebhaber: Netzteil Dr Fuß

    Sowas wie n Masselaufwerk mit quarkgeregeltem Diraktantrieb
    Zuletzt geändert von Willi; 05.01.2008, 14:42.

    Kommentar


      #3
      AW: Für Plattenliebhaber: Netzteil Dr Fuß

      Hallo Willi,

      Dr.Fuß ist ein ernstzunehmender Elektronikentwickler. Ein hochpräzieser störungsfreier Antrieb ist mit Sicherheit erstrebenswert.

      Grüßle vom Charly
      Bleibt demokratisch! Das ist ein hohes Gut.
      Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung

      Bin überzeugter Anhänger der Gemeinwohl-Ökonomie
      https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinwohl-%C3%96konomie

      Kommentar


        #4
        AW: Für Plattenliebhaber: Netzteil Dr Fuß

        War nicht negativ gemeint. Nur glaube ich, dass bei einem Plattenspieler die Stromversorgung das geringste Problem dar stellt.
        Gleichlauf sollte Heute eigentlich kein Problem mehr sein.

        Deswegen hab ich das Smily noch schnell weg gemacht ...

        Kommentar


          #5
          AW: Für Plattenliebhaber: Netzteil Dr Fuß

          Das ist aber doch nur was für Laufwerke, die sowieso einen externen Motor haben der einen Faden um das Laufwerk auf Schwung bringt? Mein Kenwood wird sich doch damit nicht verbessern, es sei denn ich entferne sein eingebautes Netzteil. Ich wüsste gar nicht wie ich das bewerkstelligen könnte?
          Der hat doch einen Direkt Drive. Ne, ich glaube ich bin so auch schon zufrieden gestellt wie es ist. Nach dem nächsten Lottogewinn denk' ich nochmal darüber nach.
          Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

          Kommentar


            #6
            AW: Für Plattenliebhaber: Netzteil Dr Fuß

            Moin,


            gerade ein Synchronmotor ist allergisch auf falsche Ansteuerung, sowas wird leicht zum Zitteraal rost:
            Das hört man dann auch.

            Was mich jedoch unangenehm berührt hat, ist der Elko bei TR.
            Da hätte man wenigstens einen MKT nehmen können.



            Gruss,
            Christoph

            Kommentar


              #7
              AW: Für Plattenliebhaber: Netzteil Dr Fuß

              Genau rost:

              Kommentar


                #8
                AW: Für Plattenliebhaber: Netzteil Dr Fuß

                Also, ich brauch ihn zum Glück nicht, weil ich mit dem PPP wegen der sauberen Stromversorgung bereits auf der sicheren Seite bin, sonst hätte ich keine Sekunde gezögert und ihn mir gegönnt, hab Herrn Dr Fuß extra deswegen kontaktiert.
                Ich hab das Ding wie gesagt bei meinem Bruder an seinem neuen Z3 hören können. Und das war ganz klar eine Verbesserung zu dem "Fein"-Netzteil, was Transrotor anbot.

                Niemand muß das ja haben, aber für diejenigen, die ihre Plattenspielerwiedergabe auf ein nachvollziehbar höheres Klangniveau heben wollen, stellt dieses Netzteil eine interssante Alternative dar. Der Preis ist in Anbetracht des hervorragenden Aufbaus und der tadellosen Verarbeitung gar ein Sonderangebot.

                Gruß
                Franz

                Kommentar


                  #9
                  AW: Für Plattenliebhaber: Netzteil Dr Fuß

                  Moin Franz,


                  Du kannst an deinem Twin da aber nix mit anfangen.

                  Dessen Motor ist komplett anders aufgebaut und mit Verlaub das Beste was man als Plattenspielerantrieb kaufen kann.

                  Ich werde da aber auch noch mal nen Akku probieren rost:




                  Gruss,
                  Christoph

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Für Plattenliebhaber: Netzteil Dr Fuß

                    Moin Christoph,

                    hab ich auch erfahren können.:grinser: Aber ich bin halt immer gleich auf der Suche nach Verbesserung:zustimm:.

                    Ich hab ja mit Herrn Dr Fuß mich ausgetauscht. Er sagte mir auch, daß es in meinem speziellen Fall unnötig sei, weil ich ja auch schon mit dem Power Plant strommäßig auf der sicheren Seite bin. Und das Einstecken in ein outlet des PPP hatte in der Tat eine ziemlich erstaunliche Auswirkung auf das Klanggeschehen. Die Tiefenstaffelung hat zugelegt - und wie.:daumen:

                    Wenn ich richtig informiert bin, benutzt du für deine großen Dreher doch auch denselben Motor wie ich.:zwink:

                    Gruß
                    Franz

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Für Plattenliebhaber: Netzteil Dr Fuß

                      Moin,


                      Zitat von Franz Beitrag anzeigen
                      Moin Christoph,


                      Wenn ich richtig informiert bin, benutzt du für deine großen Dreher doch auch denselben Motor wie ich.:zwink:

                      Gruß
                      Franz

                      aus diesem Grund weiss ich ja auch, wie gut der Motor ist :zwink:




                      Gruss,
                      Christoph

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X