Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hörtests

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Hallo,

    Zitat von Schlappen Beitrag anzeigen
    tmr, Danke, das hört sich für mich alles so an, als wenn die Theorie, nach welchem z.B. ein blinder Klavierstimmer besser hört, als ein Sehender, gar nicht stimmt.
    Kann ich nicht beurteilen, ich kenn diese Theorie nicht.
    Aber ein Klavierstimmer muß eigentlich nur wissen, an welcher Saite er gerade herumschraubt, das kann man sehen oder fühlen - die Information ist gleich.

    Ich z.B. höre auch gerne Musik abgedunkelt wie im Kino, die mangelnde Sehinformation erleichtert zumindest bei mir die Illusionsfähigkeit beim Hören.
    Vorführungen und Tests im Studio mach ich daher schon seit dreißig Jahren in Kinoatmosphäre.

    Gruß

    Thomas
    Zuletzt geändert von tmr; 14.07.2020, 15:47.
    http://www.highfidelity-aus.berlin/
    Gewerblicher Teilnehmer

    Kommentar


      #47
      Hallo Freunde,

      wir haben doch bis jetzt relativ freundlich gesagt, dass wir hier mit dem Blindtest-Unfug nicht belästigt werden wollen.
      Ich werde die Präambel über Blindtests wieder klar und deutlich publizieren.
      Ich habe hunderte von Stunden mit unfruchtbaren Diskussionen über Blindtests verbracht. Das passiert mir nicht wieder.
      Diesen Thread werde ich in den Bereich Blindtests schieben und wirklich sauer reagieren, wenn mir noch jemand außerhalb dieses Bereiches auch nur das Wort Blindtest in den Mund nimmt.

      Moderativ von OpenEnd Admin
      Bleibt demokratisch! Das ist ein hohes Gut.
      Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung

      Bin überzeugter Anhänger der Gemeinwohl-Ökonomie
      https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinwohl-%C3%96konomie

      Kommentar


        #48
        Zitat von Schlappen Beitrag anzeigen
        tmr, Danke, das hört sich für mich alles so an, als wenn die Theorie, nach welchem z.B. ein blinder Klavierstimmer besser hört, als ein Sehender, gar nicht stimmt.

        Weil das Gehirn zusätzlich Reize (visueller Sinn) braucht, um "gehörmäßig" volle Leistung zu fahren.
        Hallo Ralf,

        dazu kann ich vielleicht etwas sagen, da eine damalige Freundin von mir bei einem Hörgeräteakustiker arbeitete und diese Thematik auch dort eine Rolle spielte.
        Demnach ist der Hörsinn bei blinden Menschen zumeist tatschlich feiner und leistungsfähiger ausgerpägt.
        Das überraschende dabei war, das blinde Meschen tatsächlich auf Hirnregionen zugreifen können, die normalerweise dem Sehen vorbehalten sind.
        Sie können also dem Hör- und auch Tastsinn eine viel größere Hirnkapazität zur Verfügung stellen, als dies bei sehenden Menschen möglich ist.

        Gruß Michael

        Kommentar


          #49
          Aha, jetzt ist also wieder der Teststress schuld, oder der Energiesparmodus des Gehirns.
          Lustig nur, dass das alles offenbar nicht zutrifft, wenn sich Kumpels zu einer (sehenden) Kabeltausch-Session treffen und 'zig mal die gleichen Tracks hören, eben zum Vergleich, und ähnliche Fälle mehr, auch bei Tuning-Orgien (x mal irgendwo einen Kondensator tauschen, und dann vergleichshören, also wieder mit ständig den gleichen Aufnahmen).

          Vielmehr ist es wohl so, dass ihr vor euch selbst in größte Erklärungsnöte geratet wenn ihr mal nicht wisst was was ist, und das erzeugt den Stress und dann hinterher die Rechtfertigungen warum das alles so eh nicht funktionieren konnte, ich sowieso ein Schuft bin, völlig versautes Quellmaterial nehme usw usw. Ich habe genau deswegen den anderen Thread schließen lassen (mit ankündigung einige Posts vorher) weil es bereits dort begann auszuufern in der Hinsicht...

          Vermutlich ist es so langsam Zeit dieses Forum zu verlassen.
          Lest mehr Henry W. Ott, Douglas C. Smith und Ralph Morrison!

          Kommentar


            #50
            Klaus, das läuft doch immer so ab, von beiden Seiten. Da steht man nach so vielen Jahren drüber, denke ich zumindest. Ich würde an deiner Stelle solche Tests gar nicht mehr anbieten, macht dir doch nur Arbeit und bringt nur immer wieder die gleichen reflexhaften Antworten.

            Gruß
            Franz

            Kommentar


              #51
              Zitat von Franz Beitrag anzeigen
              Klaus, das läuft doch immer so ab, von beiden Seiten. Da steht man nach so vielen Jahren drüber, denke ich zumindest. Ich würde an deiner Stelle solche Tests gar nicht mehr anbieten, macht dir doch nur Arbeit und bringt nur immer wieder die gleichen reflexhaften Antworten.

              Gruß
              Franz
              Du meinst @ Thomas (TMR) gibt reflexartige Antworten? Das kann ich überhaupt nicht erkennen.

              Gruß Michael

              Kommentar


                #52

                Hallo,

                Zitat von KSTR Beitrag anzeigen
                Aha, jetzt ist also wieder der Teststress schuld, oder der Energiesparmodus des Gehirns.
                Welche "Schuld" meinst du jetzt?

                Zu deinen Tests gabs doch Ergebnisse ? Was willst du noch mehr? Andere Testergebnisse?

                Zitat von KSTR Beitrag anzeigen
                Lustig nur, dass das alles offenbar nicht zutrifft, wenn sich Kumpels zu einer (sehenden) Kabeltausch-Session treffen und 'zig mal die gleichen Tracks hören, eben zum Vergleich, und ähnliche Fälle mehr, auch bei Tuning-Orgien (x mal irgendwo einen Kondensator tauschen, und dann vergleichshören, also wieder mit ständig den gleichen Aufnahmen).
                Ein bißchen sehr pauschal und polemisch, oder? Von wem redest du jetzt eigentlich?

                Zitat von KSTR Beitrag anzeigen
                Vielmehr ist es wohl so, dass ihr vor euch selbst in größte Erklärungsnöte geratet wenn ihr mal nicht wisst was was ist...
                Na und? Würdest du auch.

                Wenn für jemanden nichts zu hören ist, dann ist nichts zu hören, das haben doch viele im Testthread doch auch erklärt.
                Daß viele, die sonst hier regelmäß die großen Hörbeschreibungen abliefern, ein bißchen oder etwas mehr danebenlagen oder ganz auf Tauchstation gegangen sind, war doch abzusehen.

                Zitat von KSTR Beitrag anzeigen
                ...und das erzeugt den Stress und dann hinterher die Rechtfertigungen warum das alles so eh nicht funktionieren konnte, ich sowieso ein Schuft bin, völlig versautes Quellmaterial nehme usw usw.
                Das mit dem versautem Quellmaterial halte ich auch für albern, das habe ich ja ein paar Mal deutlich genug gesagt. Es ging nur um die Erkennung von Differenzen, nicht um Perfekten Hörgenuß. Im übrigen fand ich das Testmaterial garnicht so schlecht.

                Zitat von KSTR Beitrag anzeigen
                Ich habe genau deswegen den anderen Thread schließen lassen (mit ankündigung einige Posts vorher) weil es bereits dort begann auszuufern in der Hinsicht...
                Warum willst du keine Kritik zulassen? Wir sind hier eben keine tumben Labormäuse.

                Zitat von KSTR Beitrag anzeigen
                Vermutlich ist es so langsam Zeit dieses Forum zu verlassen.
                Auch das will gut überlegt sein.
                Irgendwann tauchst du ja hier doch wieder auf, also kannst du gleich hierbleiben.

                Gruß

                Thomas
                http://www.highfidelity-aus.berlin/
                Gewerblicher Teilnehmer

                Kommentar


                  #53
                  Thomas meine ich damit gar nicht.

                  "Zu deinen Tests gabs doch Ergebnisse ?". Genau, damit war die Sache für mich auch schon erledigt.

                  Gruß
                  Franz

                  Kommentar


                    #54
                    Hallo Freunde,

                    kann jetzt auch nicht verstehen, was jetzt bei dem Test schief gelaufen sein soll. Habe persönlich mehrfach Erklärungshilfe gegeben. Kann mich jetzt erinnern, dass Thomas richtig lag und Franz keinen Unterschied vernommen hat.
                    Mich stört schon wieder das Blindtestgelaber.
                    Für Blindtests haben wir den Bereich hier, in den ich die Threads verschoben habe.
                    Alle anderen Bereiche unseres Forums werden blindtestfrei geführt.

                    Gruß Charly
                    Bleibt demokratisch! Das ist ein hohes Gut.
                    Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung

                    Bin überzeugter Anhänger der Gemeinwohl-Ökonomie
                    https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinwohl-%C3%96konomie

                    Kommentar


                      #55
                      Ich kann KSTRs allergische Reaktion absolut verstehen, letztendlich war ja sein USB-Test ein "Blindtest" und egal wie man es dreht und wendet, solche Tests sind die einzige Chance herauszufinden, was hörbar ist oder nicht.

                      Falls das wirklich interessiert.
                      (und KSTR betreibt einen sichtbaren Aufwand, bastelt nach, macht Messungen, setzt einen leicht zu machenden Test auf - und bekommt nur einen gegen das Schienbein! Andere weigern sich zu messen oder irgendwas Belastbares aufzuzeigen)
                      Zur Bestätigung der eigenen Vorstellungswelt taugen sie natürlich nichts.

                      Aber das Forum ist eben anders ausgerichtet und deshalb scheinen zielführende Versuche deplatziert. Es kommen sofort alle möglichen, teils kuriosen Erklärungen, warum etwas nicht hörbar gewesen sein kann - nur die Möglichkeit, das es eben keinen Unterschied gab, wird kategorisch ausgeschlossen.

                      Also zurück in Cloud 9.

                      GPS basierte Geschwindigkeitsmessungen sind auch ungeeignet, um die Höchstgeschwindigkeit meines Golf 1.9D festzustellen, ich fühle ja, das es mindestens 310km/h sind!
                      Und USB-C 3.1 kling schneller als USB 2.0!

                      Kommentar


                        #56
                        Zitat von KSTR Beitrag anzeigen
                        Aha, jetzt ist also wieder der Teststress schuld, oder der Energiesparmodus des Gehirns.
                        Lustig nur, dass das alles offenbar nicht zutrifft, wenn sich Kumpels zu einer (sehenden) Kabeltausch-Session treffen und 'zig mal die gleichen Tracks hören, eben zum Vergleich, und ähnliche Fälle mehr, auch bei Tuning-Orgien (x mal irgendwo einen Kondensator tauschen, und dann vergleichshören, also wieder mit ständig den gleichen Aufnahmen).

                        Vielmehr ist es wohl so, dass ihr vor euch selbst in größte Erklärungsnöte geratet wenn ihr mal nicht wisst was was ist, und das erzeugt den Stress und dann hinterher die Rechtfertigungen warum das alles so eh nicht funktionieren konnte, ich sowieso ein Schuft bin, völlig versautes Quellmaterial nehme usw usw. Ich habe genau deswegen den anderen Thread schließen lassen (mit ankündigung einige Posts vorher) weil es bereits dort begann auszuufern in der Hinsicht...

                        Vermutlich ist es so langsam Zeit dieses Forum zu verlassen.

                        Hallo KSTR,

                        vielleicht kannst Du mir erklären, warum Du Deinen eigenen, hörtestbegleitenden Forumsthread mit theatralischer Geste durch die Moderatoren schließen lässt, um dann sofort den von Thomas neu angelegten Thread zu nutzen, um Dich und Deinen Hörtest dort wieder in den Mittelpunkt zu rücken? Das hättest Du doch auch bereits in Deinem jetzt geschlossenen Thread leisten können – zumal ja genügend Gesprächsbedarf angemeldet war!

                        Freundliche Grüße,
                        never (Udo)


                        Kommentar


                          #57
                          Bei einigen Teilnehmern scheint der Musikgenuss zu einer Art Krankheit zu mutieren.
                          HiFi und Zufriedenheit scheinen sich ausschliessende Grössen zu sein warum muss man ewig fast schon gewaltsam nach anders und besser suchen?

                          Gruss Marc
                          Schwarz, 33 1/3rpm und Horn

                          Kommentar


                            #58
                            Morgen,

                            Zitat von 00111111 Beitrag anzeigen
                            Es kommen sofort alle möglichen, teils kuriosen Erklärungen, warum etwas nicht hörbar gewesen sein kann - nur die Möglichkeit, das es eben keinen Unterschied gab, wird kategorisch ausgeschlossen.
                            So ein Quark.
                            Es wurde gehört, unterschieden und bewertet.
                            Die Auswertung hat [email protected] gepostet.
                            So what?

                            Peinlich ist es jetzt nur für die, die kategorisch behaupten wollen, daß es keine Unterschiede gäbe.

                            Gruß

                            Thomas

                            http://www.highfidelity-aus.berlin/
                            Gewerblicher Teilnehmer

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X