Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bluetooth Lautsprecher: was ist das “bessere” Übel?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Bluetooth Lautsprecher: was ist das “bessere” Übel?

    Ich habe hier einen kleinen Racker rumrennen, der gerne alles anfasst, runterschmeißt und bis zur Unkenntlichkeit bespielt. Nicht ganz ideal, um Meine Plattenspieler zu nutzen. Da ich aber trotzdem nicht auf Musik verzichten möchte, suche ich nach einem möglichst gutem Bluetooth Lautsprecher, den ich mal eben schnell vom Wohnzimmer in den Wintergarten oder die Terrasse bringen kann...und der dann vom iPhone bespielt wird.

    Ja, ich weiß, das ist kein HiFi...aber ich wäre trotzdem sehr dankbar für sachdienliche Hinweise, was denn als das kleinere/bessere Übel angesehen werden kann. Bislang habe ich zwei Geräte im Sinn:

    Yamaha LSX-170
    Dynaudio Music 7

    #2
    Moin,
    zu Deinen vorgeschlagenen Modellen kann ich nix sagen, aber höre dir mal den Harman-Kardon Go & Play an.
    Für mich "klanglich" immer noch einer der besten Bluetooth Speaker in dieser Preisklasse und auch darüber.

    https://www.amazon.de/Harman-Kardon-...7735326&sr=8-3
    Das Teil ist auch im Netz bestens beleumundet.

    Kommentar


      #3
      Zitat von Schlappen Beitrag anzeigen
      Moin,
      zu Deinen vorgeschlagenen Modellen kann ich nix sagen, aber höre dir mal den Harman-Kardon Go & Play an.
      Für mich "klanglich" immer noch einer der besten Bluetooth Speaker in dieser Preisklasse und auch darüber.

      https://www.amazon.de/Harman-Kardon-...7735326&sr=8-3
      Das Teil ist auch im Netz bestens beleumundet.
      Hey Alter Schlappen

      Wo kommst Du denn auf einmal her?
      Schön!
      Rolf
      AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
      Focal Utopia+WyWires Platinium

      SPOTIFY; ACER Aspire E17; Kenwood KD 990;
      Yamaha As-2100; Anti-Mode 2.0

      LS Sonus Natura Monitor Aktiv;
      Magneplanar 1.7

      Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung

      Kommentar


        #4
        Ich (Mitte 50), kann auch noch immer was von unsere Jugend lernen.

        JBL XTREME 1 oder aktuell die Ausführung 2

        Nicht nur einen audiophilen 3 dimensionialen Klang...wenn's sein muß auch richtig Power das Teil. Und ich persönlich würde es in der Tat als Hifi ansehen ❗

        Lg. Christoph
        Hifiman HE-4 * AKG 812 made in austria+Mesh * MEZE EMPYREAN * Naim Headline + Teddy Pardo PSU * Audeze Mobius + FIIO Q5s + Huawei M5Pro

        Kommentar


          #5
          Hallo,

          ich benutze den Dynaudio Music 3 (der läuft auf Akku bis 7-8 Stunden). Mit Akku gibt es noch den kleineren Music 1. Die Music 5 und 7 nur am Netz.
          Klang ist mit Bluetooth schon richtig gut. Wenn man aber einen tragbaren DAP mit einen guten Kabel 3,5 auf 3,5 verbindet; kommen die guten Gene von Dynaudio zum Geltung.
          Man vermisst gar nichts (Klangmäßig )

          Schöne Grüße
          Alexander


          Kommentar


            #6
            Hi

            Habe mich für einen nicht so domminanten Bass entschieden mit transparenten Mitten und nicht-nervigen und relativ genauen Höhen.

            Wasserdicht das Ding und alles für 99€. Nötig ist die dazugehörige App um den Sound konfigiurieren zu können. Habe jetzt etwa 50Std Spielzeit hinter mir, und ja es wird noch etwas räumlicher.

            https://www.amazon.de/dp/B07P39MLKH/...ing=UTF8&psc=1

            Echt Ok und wenn er mal hinfällt juckts nicht. Komplett gummiert.


            bis denn
            Musik kann gleichzeitig Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sein.

            Kommentar

            Lädt...
            X