Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Platine Verdier

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Die Platine Verdier

    Zum Urgestein und Laufwerk-Klassiker »Platine Verdier« von Jean Constant Verdier braucht man nicht mehr viele Worte zu machen.




    Es gibt sie seit 1979 nahezu unverändert und noch immer ist die Französin für viele Musikfreunde Objekt der Begierde. Von Mitbewerbern häufig kopiert, fast immer "verschönert", konnte sie sich der Treue ihrer Freunde und Besitzer dennoch sicher sein. Verkaufsangebote auf dem Second-Hand-Markt sind auch heute noch eher selten.

    "Mit HiFi im üblichen Sinn, mit dem ganzen Drum und Dran, hatte dieses Laufwerk nie etwas zu tun, die Verdier war und ist ein Kleinserien-Objekt für Liebhaber. Statt 'the best turntable in the world' wollte Jean.C.Verdier lediglich einen anständigen Plattenspieler bauen" (Roland Kraft in STEREO 11/92).
    In Heft 129 von "La Nouvelle Revue du Son" finden interessierte Leser einen weiteren begeisternden Bericht über die





    Verdier und auch auf Klaus Renners Erfahrungen mit diesem Plattenspieler, beschrieben in DAS OHR, Heft 29,
    muß man immer wieder verweisen. Zitat: "Für mich ist J.C.Verdier einer der ganz Großen der High-End-Technik und obwohl sein Name einer weit kleineren Gruppe von Musikliebhabern geläufig ist, als dies bei anderen der Fall zu sein scheint, gebührt ihm unser aller Dank. Platine Verdier - mon amour!"


    Leider habe ich diesen Plattenspieler nicht mehr in der Ausstellung mich hat er sehr geprägt!

    Gruss

    Claus


    www.jcverdier.com

    Quelle:auditorium 23






    Zuletzt geändert von Claus B; 05.12.2007, 16:49.

    #2
    AW: Die Platine Verdier

    Hallo,

    habe heute die kleine Platine gehört und die hat mich schwer beeindruckt.
    Diese innere Dynamik aus der Ruhe ist einfach Topp.


    Dieses Laufwerk werde ich auf jedenfall noch genauer in Ohrenschein nehmen....

    Kommentar


      #3
      AW: Die Platine Verdier

      Hi Sam,

      'nettes' Problem, ich stand vor ca. 1.5 Jahren vor dem gleichen, habe mich aber dann doch für eine alternative entschieden und es nicht bereut.

      Was für eine 'alte' PV spricht, ist, daß ihr 'Gebrauchtwert' immer noch bei 3500-4000 liegt und der Klang schlägt die Optik.

      Grüße
      bernd

      PS: Claus, falls Du sie wieder aufstellen willst - ich kenne jemanden, der ggf. seine hergeben will - also träum mal...

      Kommentar


        #4
        AW: Die Platine Verdier

        Zitat von be4 Beitrag anzeigen
        Hi Sam,

        'nettes' Problem, ich stand vor ca. 1.5 Jahren vor dem gleichen, habe mich aber dann doch für eine alternative entschieden und es nicht bereut.
        Grüß Dich

        Warum hast Du Dich seinerzeit für eine "Alternative" entschieden?
        Und, konntest Du die "Alternative" direkt mit der Platine vergleichen?

        neugierige Grüße
        Rolli
        AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
        Focal Utopia+WyWires Platinium

        SPOTIFY; ACER Aspire E17; Kenwood KD 990;
        Yamaha As-2100; Anti-Mode 2.0

        LS Sonus Natura Monitor Aktiv;
        Magneplanar 1.7

        Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung

        Kommentar


          #5
          AW: Die Platine Verdier

          Hallo Rolli,

          erst mal als Kurzgeschichte:

          Anlage:
          • gesetzt war mein FR64s - also ging's um ein Laufwerk; System: DL103; FM212 als PhonoV
          • Verstärkung: RöhrenVV mit MM und einer 300b-Röhre als EV
          • Boxen: Outsider Team Equipe
          • Vergleichslaufwerke daheim: CEC (Riemen); Technics 1210SL (DD) jeweils mit original arm; vor allem aber LeTallec (klein, schwarz, schwer)
          Budget: Gesamt: 5000 - für LW und SPU Abnehmer

          In die Verlosung kamen:
          • PV (gebraucht) und NPV (neu)
          • Kuzma Ref. (Demo)
          • TWA Raven 1
          • VPI ScoutMaster
          ausgeschieden:
          • Chris Feickert (damals kannt ich ihn noch nicht und habe ihn wg. Preis und wg. 2. Arm Montagemöglichkeit ausgeschlossen - im Nachhinein ein bißchen ärgerlich, da er wirklich die Alternative ist)
          • NPV habe ich in unterschiedlichen mir z.T. sehr vertrauten Anlagen gehört - schlußendlich war die Entscheidung - wenn Verdier, dann richtig (auch die 2. Arm Thematik ist nicht optimal)
          • Kuzma Ref. - damit habe ich sehr lange gerungen, aber im direkten Ausprobieren bei mir (leider nur für 1.5 Tage), konnte ich mich nicht durchringen, im großen und ganzen besser als mein LeTallec, aber nicht für mich so überzeugend, daß ich > 4 k ausgeben würde
          • VPI hat mich schon sehr angefixt, scheiterte aber daran, daß in Kombination mit meinem Arm es nicht gut ging
          also blieben übrig: Raven und PV

          Beide hatte ich über Händler, Freunde und Bekannte in den vielfältigsten Kombinationen gehört, dann mich (u.a. mangels Gelegenheiten für eine gebrauchte PV zum damaligen Zeitpunkt) Ausprobieren bei mir zuhause für den Raven entschieden.

          Nun, wie das Leben so spielt, keine 2 Monate später meldete sich ein Bekannter, der mir eine neuwertige PV angedient hat - nun hatte ich ein Problem, da die PV aus nostalgischen und auch klanglichen Gründen immer noch sehr in der Nase steckte. Also habe ich mir das Gerät bei mir aufgebaut, nachdem ich mir gesagt habe, falls es wirklich besser ist, nehm ich sie, den Raven kann man immer noch losschlagen (ist ja in Mode).

          Gesagt - getan - ich bin jedoch beim Raven geblieben; insgesamt fand ich das Klangbild ausgewogener und mit mehr 'drive'. Da ich zum Testen auch ein Koetsu Onyx hatte, konnte ich auf sehr hohem Niveau vergleichen.

          An diesem WE waren nicht nur meine Ohren am Start, sondern noch zwei weitere Freunde (+ Vorbesitzer); einer davon war klar mehr auf der Seite der PV (und hat sie dann auch erworben).

          Trotzalledem steckt mir die 'Gehwegplatte' immer noch in der Nase...

          Grüße
          bernd

          PS: jetzt hängt ein SPU dran, ein Traum... bei meinem Freund auch... genausogut...

          Kommentar


            #6
            AW: Die Platine Verdier



            so habe ich die Nouvelle heute noch einmal gehört und kann nur sagen das wird mein Dreher werden.

            Abgesehen von der super Performance gefällt mir die Verdier auch optisch hervorragend.

            Im Gegensatz zum Raven,Feickert oder sonstigen modernen Kreationen vermittelt er mir einfach das Gefühl einer totalen Musikmaschine ohne Schnick Schnack.

            Ich beginne zu verstehen warum die Platine Verdier Dreher so ein Kultstatus haben.
            Zuletzt geändert von Replace-W; 14.10.2010, 01:54.

            Kommentar


              #7
              AW: Die Platine Verdier

              Hallo Sam,


              Im Gegensatz zum Raven,Feickert oder sonstigen modernen Kreationen vermittelt er mir einfach das Gefühl einer totalen Musikmaschine ohne Schnick Schnack.

              Kein Problem,ich nehme Deinen Auftrag gerne entgegenfeif:feif:feif:feif:

              Gruß

              Clausrost:

              Kommentar


                #8
                AW: Die Platine Verdier

                Du weist ja vor dem Vergnügen haben die Götter die Arbeit.....:schreck:

                Kommentar


                  #9
                  Mein neues Spielzeug

                  Genug gearbeitet hier der Lohn.......:dancer:

                  Seit 12 Jahren träume ich von diesem Laufwerk !!!

                  La Nouvelle Platine Verdier

                  Nun ist der Traum zur Realität geworden und ich bin einfach nur glücklich diesen Schritt gemacht zu haben. Nach einer Odysee von verschiedensten Drehern kann ich schon jetzt sagen: Angekommen !!!!!

                  In den nächsten Wochen werde ich mich ausführlich mit der Verdier beschäftigen...vorrausgesetzt das Wetter lässt es zu denn bei 37 grad ist es unter dem Kopfhörer nicht wirklich spassig....ist aber nicht schlimm dann schau ich der Verdier vom Balkon aus zu wie sie in völliger Gelassenheit ihre Runden dreht.......:huld:

                  Natürlich werde ich später von meinen Erfahrungen genaustens berichten,dass wird aber sicher noch ein wenig dauern.
                  Zuletzt geändert von Replace-W; 14.10.2010, 01:54.

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Die Platine Verdier

                    Anerkannt gut beleumundetes Teil, wünsche dir sehr viel Hörvergnügen damit.:daumen:

                    Gruß
                    Franz

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Die Platine Verdier

                      Hallo Sam,

                      dann berichte mal fleisig!rost:rost:

                      Gruß

                      Claus:zwink:

                      Kommentar


                        #12
                        AW: Die Platine Verdier

                        Der gefällt mir sehr. 12 Jahre sparen, das könnte ich auch hinbekommen. Der Tisch im Bild, auf dem der schöne Dreher steht, den hab' ich schon.


                        Sehr bemerkenswert finde ich die Gelassenheit von J.C. Verdier, denjenigen die versuchen sein Laufwerk nachzubauen, auch noch Tipps zur Vermeidung von Fehlern zu geben.

                        Zitat von J.C. Verdier
                        I noticed that many of my Platine Verdier's pirates had a problem with the magnetic system.
                        Generally the repulsion force is not adequate and it is necessary to complete it with a ball spindle or any other samarium cobalt magnets on the top of the axel. That situation is boring because some of the customers turn away ignorant they are facing copies and believing that the device is defective, bad designed or bad developed
                        To give a cure, I am going to indicate my pirates how to build magnetic circuits. The problem is that they use an ordirlary steel high carbon tenor.
                        On magnetic point of view that metal is certainly provided with a weak "coercitive field", but too much important, which decreases the field provided by the magnets. The answer consists in using a magnetic alloy of suitable quality, for example TELAR 57 of ARMCO. when the tooling of the part is over, you have to realize a double fire under vacuum to eliminate the last carbon traces.
                        And then, to finish, you can paint. the magnetic circuits or realize a surface processing as "zincage bichromatage" which gives that lovely gilded colour. of course that is really more expensive and complicated than ordinary scrap-iron, but now you don't have any excuse.
                        Good luck pirates



                        http://www.auditorium23.de/Verdier/Platine.html





                        .
                        Zuletzt geändert von Höhlenmaler; 10.07.2010, 09:26.
                        Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

                        Kommentar


                          #13
                          AW: Die Platine Verdier

                          Hallo Sam,

                          Glückwunsch !

                          Sehr schönes Teil !

                          rost:

                          Beste Grüße
                          Speedy

                          Kommentar


                            #14
                            AW: Die Platine Verdier

                            Hallo Sam,

                            Glückwunsch. Na, wenn dein Setup dann bezüglich Phono auf dem Punkt ist, wirst du sehr wahrscheinlich näher an der Musik sein, als jemals zuvor. Ich kenn die große Platine und was soll man rein Laufwerks seitig sagen: Mit das beste, was es analog als Antriebsmaschine weltweit gibt. Wenn sie auf dem Punkt arbeitet, wird die Musik auf einem unwahscheinlich ruhigen Fundament aufgebaut, was sich dann in einer atemberaubenden Selbstverständlichkeit niederschlägt.

                            Mit auf die Insel und Ende Gelände - Thema gegessen.

                            rost:

                            Gruß,
                            Otwin
                            Zuletzt geändert von lotusblüte; 11.07.2010, 10:49.

                            Kommentar


                              #15
                              AW: Die Platine Verdier

                              Das ist das Ende !
                              Viel Spaß mit der Spaßmaschine !!!!!!!!!!!!!

                              Lg
                              Benno

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X