Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Cambridge Azur 840C-Upsampling CD-Player

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Cambridge Azur 840C-Upsampling CD-Player

    Hallo,

    vor ein paar Monaten brachte Cambridge einen neuen CD-Spieler als erstes Gerät einer neuen Azur Reihe heraus.Diese unter der Bezeichnung Azur 840 laufende Linie bedeutet für Cambridge Audio den Einstieg in ein neues Preissegment..Im Frühjahr wird die 840 Reihe durch einen Vollverstärker und eine Vor-und Endstufen Kombination erweitert werden,hierbei handelt es sich um die bis jetzt teuersten Cambridge -Audio-Produkte!
    Der Player mit der Bezeichnung Azur 840C sorgt seit seinen Erscheinen für
    Aufsehen .Er kostet 1498 € und wurde schon mehrfach ausgezeichnet.

    Ausstattung und Technik Azur 840C

    Nicht nur die Upsampling-Funktion macht aus dem 840C einen klanglichen guten Player, sondern vor allem das abtastsichere Laufwerk. In der Summe reichen seine Qualitäten locker für den Referenz-Status der Spitzenklasse
    Auch der Player offenbart nach Abnehmen der Verkleidung, warum der Klang so hervorragend ist. Das Gerät ist in SMD, in Surface Mountain Device gebaut. Das sind Bauteile, die um ein Vielfaches kleiner als gewöhnlich sind. Folglich spart diese Technik Platz. Empfindliche Teile verstecken sich vor äußeren Einflüssen unter einer fest verklebten Abdeckung, die nicht nur Sichtschutz, sondern auch elektromagnetische Einflüsse unterdrückt. Der Trafo versorgt mit seinem 55 Volt/Ampere-Ringkerntransformator digitale und analoge Teile getrennt – zwei Wicklungen sind hierfür vorhanden. Der Wandler mit seinen 24 Bit und 384 Kilohertz macht aus sämtlichen digitalen Signalen einen Ohrenschmaus. Über 11.000 Mikrofarad Speicherkapazität verfügen die Kondensatoren, was für jedes musikalische Dyanmikfeuerwerk ausreicht. Dass der Player seine Dienste so leise verrichtet, verdankt er dem schwingungshemmend installiertem Laufwerk. Mit seinen digitalen Eingängen kann der Cambridge-CD-Spieler andere Geräte klanglich veredeln. In der Praxis braucht man ein Digitalkabel, das beispielsweise von einem MD-Player die Signale zum 840C transportiert, der diese dann astrein wandelt.
    In Kombination mit dem Azur 840A bildet der 840C eine solide Grundlage für den Ausbau der Traum-Stereoanlage. Das Zusammenspiel mit anderen Komponenten, aber natürlich speziell mit den weiteren Geräten der Azur-Reihe klappt reibungslos. Da vor allem der CD-Player mit einem Minimum an Tasten auf der Vorderseite auskommt, bietet sich die Handhabung via Fernbedienung an. Schmal und farblich passend zu den Geräten liegt sie gut in der Hand. Mittig dominieren kreisförmig angebrachte Tasten, mit deren Hilfe sich die am häufigsten gebrauchten Funktionen leicht durchführen lassen. Sogar die Lautsprecher lassen sich mit der Fernbedienung anwählen und die Helligkeit des Displays dimmen. Mit Hilfe der „Amplifier Control“-Taste lässt sich die Fernbedienung zwischen CD-Player und Verstärker hin und her schalten. Sobald man sich an die Anwendung gewöhnt hat, klappt sie flüssig. Die Geräte reagieren schnell auf die Wahl der gewünschten Musikstücke oder die Lautstärkenregelung.


    Der digitale Eingang des 840C ermöglicht es, Signale von anderen Geräte im Cambridge wandeln zu lassen. Das Ergebnis ist famos! In Verbindung mit einem Verstärker der ebenfalls XLR-Kontakte bietet, sind diese aus klanglicher Sicht im Vorteil

    Ein offensichtlicher Bestandteil der exzellenten Klangqualität von Cambridge Audio-Komponenten ist die Stromversorgung. Ein Ringkerntrafo – unten rechts im Bild – dieser Größe ist nicht mal in einigen Vollverstärkern zu findenQuelle:www.av-magazin.de

    Meiner Meinung nach ist dieser Player von der Preisleistung sehr gut.Zumindest in meinen Laden bis jetzt in der Preisklasse und auch einiges drüber,ganz klar ein absoluter Tipp!

    Gruß

    Claus
    Zuletzt geändert von Claus B; 08.01.2008, 18:58.

    #2
    AW: Cambridge Azur 840C-Upsampling CD-Player

    Den 840er Vollverstärker gibts doch eh schon seit einigen Monaten. Jedenfalls steht das ding schon einige Zeit beim GEG Elektrobau in der UE Abteilung.

    MfG Christoph

    Kommentar


      #3
      AW: Cambridge Azur 840C-Upsampling CD-Player

      Hallo Christoph,

      Den 840er Vollverstärker gibts doch eh schon seit einigen Monaten.
      Das stimmt natürlich!rost:rost:

      Ich beziehe mich auf den 840A V2,der in diesen Monat erscheinen soll!

      Gruß

      Claus

      Kommentar


        #4
        AW: Cambridge Azur 840C-Upsampling CD-Player

        Ich hatte Gelegenheit, das Teil bei Claus zu hören und zu "befingern".

        Ob und inwiefern es anders oder besser klingt als andere Player, kann ich nicht sagen, da Raum und Anlage bei Claus mir neu waren.

        Doch die Optik und Haptik des 840 waren absolut überzeugend. Sehr sauber und solide gearbeitetes Gehäuse, ein schönes Display mit GROßEN (!) Ziffern, die man auch aus drei, vier Metern Entfernung noch erkennen kann. (Ist bei CD-Playern leider viel zu selten.)
        Das Laufwerk liest äußerst flink ein und scheint sehr leise zu arbeiten.

        Das Gerät wirkt in der Tat sehr edel und deutlich teurer als es ist. Das gilt auch für die schöne und schwere FB, deren Gestaltung ein wenig an die Metall-FB von Marantz erinnert.

        Der 840 C könnte mir schon gefallen.

        Kommentar

        Lädt...
        X