Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bildqualität bei HDMI-Kabeln

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #61
    Hallo Stephan

    Was allfortwo damit meinte ? Müsste er mal selber beschreiben ? Nehme aber auch an das er das Bild vom Telekom Receiver meinte.


    Warum kein JSSG ? : Dort?
    An LAN Isolatoren ist JSSG klanglich nicht so gut.

    Aufgrund von der Wirkweise schirmt die Masse nur ! ab , greift aber fast gar nicht ins Daten-Geschehen ein.

    JSSG greift aber hier anscheinend auch ins Daten-Geschehen ein , ( Aufgrund meiner damals beschriebenen JSSG-Wirkweise , die sich über die Zeit bestätigt , hat ).

    Das ist bei Prozessoren , ( Fritzbox zB. ) , Ram Platinen ( Laptop , PC ) usw. genauso , etwas negativ .....wenn JSSG sehr nahe dran ist .....der Klang wird etwas weniger offen.
    Das hängt zum Teil mit geringer Treiberfähigkeit der Daten in den Bausteinen ab.
    —————————-
    Ich werde das aber hier ! ( am Telekom Receiver ) , nach dem elektrischen Fertig-Tunen , an der Alu-Kühlplatte mal mit einer Kombi , Masse Anbindung + JSSG ausprobieren , schauen wir mal , was dann passiert.

    Ich werde dort auch noch mal das JSSG Receiver-Chassis Tuning ausprobieren.
    Das mit : JSSG Platte unter und über dem Receiver hat ja beim Original Gerät bestens! Klanglich und Bildmässig geklappt.

    Es sind hier ( Am Receiver ) aber ca 20-25 Lötstellen die verarztet , und abgestimmt !!! werden müssen.....und so eine Multilayerplatine ist nicht gerade spaßig zu bearbeiten , kann also dauern......

    Die haben doch tatsächlich in die Platine , unsichtbar , einige ( Anscheinend Mosfets ) innerhalb im Platinenmaterial , unsichtbar versenkt , die , die einzelnen Spannungsbaugruppen zeitabhängig zu schalten.
    ——————————-
    Und JSSG schirmt kaum , wenig , gegen HF-Stör-Einstrahlung von Aussen ! ab.

    Also ist hier Masse-Anbindung erstmal sinnvoller , mit besserem Klanglichem und Bild -Erfolg , trotz einer leicht HF verschmutzten Masse.

    Gruss. Klaus
    Zuletzt geändert von Tuner; 10.06.2021, 12:45.

    Kommentar


      #62
      Hallo Stephan....nur so als Info

      Es ließ mir mit dem JSSG Fragezeichen an der Alu-Prozessor-Kühlplatte des Receivers doch keine Ruhe.

      Und da ich gerade Zeit hatte , hab ich diese mal mit zusätzlich JSSG über Schalter versehen und die verschiedenen Varianten ( JSSG + Masseanbindung ) kurz ausgetestet.

      Ja , es ist richtig was ich vorher, oben , gesagt hatte.
      Prozessoren mögen kein JSSG.

      Mit JSSG wird das Bild wieder eine gute Nuance :
      Weniger Plastisch , flacher , Nuance weniger Farbstrukturtiefe.


      Mit JSSG- Ton : Das ist deutlicher als der Bild-Unterschied erkennbar :
      Weniger Emotinalität , weniger interessant.

      Hat sich also bestätigt , mein vorheriges Wissen , also nur Masse an der Kühlplatte ist Best .

      Gruss. Klaus

      Kommentar


        #63
        Zitat von Tuner Beitrag anzeigen

        Spulen haben die unangenehme Eigenschaft , jedenfalls in dieser nicht geschirmten Bauform , das sie auch Stör-HF Empfänger sind , entweder aus der Luft , oder auch induktiv eingekoppelt . ( Orts-Lage des externen Isolators im Kabel beachten ) ( Stromführende Leitungen usw. ) .

        Das macht deine Kupferfolie ..Kondensator..aber auch. Und dadurch das du sie einseitig an Maße anschließt interagiert sie mit Spulen erst recht. Denn so funktioniert ja eine Antenne. Wenn es unglücklich läuft ist das sogar ein Sender. Du hast ja einen offenen Stromkreis wie soll den da Energie abgebaut oder abgeleitet werden außer das du einen Energieabnehmer im System hast..Schwingkreis. Eine Schirmung funktioniert ja erst wenn sie vollständig umhüllt ist also einen Kurzschluss um das zu schützende Teil bildet und somit die Energie im Schirm selber abgebaut wird. Und bei der Nähe deiner Kupferfolie zu Elektronik gibt es ja zusätzlich noch eine gewisse Eindringtiefe der Störung trotz Folie.
        Für meine Begriffe müsstest du die Folie etwas auf Abstand und zweimal direkt an das Metallgehäuse anschließen um einen Kurzschluss zu erzeugen.
        Zuletzt geändert von allfortwo; 12.06.2021, 08:46.

        Kommentar


          #64
          Hallo allfortwo

          Nee , die Kupferumhüllung interagiert praktisch nicht mit den Spulen , sind ja nur ein paar wenige Pikofarad dazwischen .

          Aber sie leitet zur Erde , PE , die herumschwirrende Sendeleistung ab , trifft also kaum noch auf die Spulen.
          Eine Geräte Masse als Ableitung könnte auch funktionen.

          Ausserdem wirkt die Kupferumhüllung schon ähnlich wie ein Teil- Faradäischer Käfig.
          Das Autoprinzip bei Blitzeinschlag.

          Was meinst du mit Eindringtiefe , die gibts da nicht.
          Elekronik ist da auch nicht drin , nur Spulen.

          Genauso arbeitet ja auch jede Kabelschirmung gegen Masse oder Erde.

          ———————

          Anders sieht das aus , wenn du den Kupfer-Schirm nicht erdest und statt dessen einen isolierten Draht von einem Ende zum anderen Ende machst.......das ist ein JSSG Kurzschluß-Draht.

          Der schirmt zwar nicht den Stör HF Einfall von aussen ab , eliminiert zum Teil aber in dem Spulendraht befindlichen HF Kram.

          Aber bei den Isolatoren , greift er auch die Datenströme an , durch Kapazitive Kurzschlußkopplung......das klingt dann schlecht.
          Das macht JSSG immer dann , wenn diese Nutz-HF eine sehr geringe Treiberfähigkeit hat .
          ZB. auch als Kupfer-JSSG Fläche auf Prozessoren oder Laptop Rams.
          Das macht eine Ableitung nach Masse nicht.
          So meine Erfahrung , und Meine JSSG Wirkthese......aber ganz genau ist das noch nicht geklärt.

          Naja , einfach mal ausprobieren und hören.

          Gruss. Klaus
          Zuletzt geändert von Tuner; 12.06.2021, 19:16.

          Kommentar


            #65
            Zitat von Tuner Beitrag anzeigen

            Ausserdem wirkt die Kupferumhüllung schon ähnlich wie ein Teil- Faradäischer Käfig.
            Das habe ich noch nie gehört den Begriff. Ein Faradischer Käfig basiert ja auf Kurzschluss und den gibt es bei dir nicht. Es tut mir leid das ist eine Antenne was du da gebaut hast, es handelt sich ja um Wechselfelder die gehen ja nicht nur in eine Richtung deshalb ist das Wort ableiten etwas unglücklich. Es gibt ja noch andere elektronische Elemente die auf der Platine die mit Masse verbunden sind.

            Zitat von Tuner Beitrag anzeigen

            Genauso arbeitet ja auch jede Kabelschirmung gegen Masse oder Erde.
            Sind aber verschiedene Dinge. An deiner Masse hängt sternförmig Elektronik bei einem Kabel nicht. Bei einem Kabel ist der Schirm außerdem umfassend.

            Zitat von Tuner Beitrag anzeigen

            Aber sie leitet zur Erde , PE , die herumschwirrende Sendeleistung ab
            Um etwas abzuleiten benötigt man einen geschlossenen Stromkreis das wären dann die von der Elektronik selber erzeugten Störungen die man ableiten kann. oder einen Energiespeicher der entgegengesetzt wirkt also eine Spule oder es wird direkt vor Ort in Form von Wirbelströmen vernichtet. Ich hab mich zwar lange nicht mehr mit so etwas beschäftigt aber wie funktioniert das Ableiten eines von außen eingetragen HF Wechselfeldes. Die Energie muss doch irgendwo hin wenn etwas abgeleitet wird Und welche Kraft treibt sie dorthin das wäre ja eine Spannung!?

            Zitat von Tuner Beitrag anzeigen

            Was meinst du mit Eindringtiefe , die gibts da nicht.
            Na ja wenn du etwas ableitest und ein Strom fließt erzeugst du ja selber wieder ein elektrisches Feld was auf der anderen Seite deiner Folie eine gewisse Ausdehnung hat.
            Zuletzt geändert von allfortwo; 12.06.2021, 21:58.

            Kommentar


              #66
              Schenken wir uns mal deinen Namen und den Schlußgruss.

              Vielleicht mal folgender Ansatz zum durchdenken.

              Jede Elektronik hat einen Masse Bezug.
              Alles was auf der Masse ist wird theoretisch ( Idealfall ) von der Elektronik nicht verstärkt.

              Wenn ich jetzt eine Kupferplatte über einen Draht an Masse lege , dann hat die auch Massepotential.

              Also wird Alles was auf diese Kupferplatte an Stör-HF oder Sendeleistung einströmt nicht mehr , (im Idealfall ) Verstärkt....das Prinzip einer Abschirmung , gegen Masse !
              Ich nenn das mal Ableitung.......stimmt zwar nicht ganz der Ausdruck ....Weil es sind ja immer Ohmsche Leitungswiderstände und geringste parallele Kapazitäten zu anderen Bauteilen im Spiel.......also nie ein Idealfall......ist aber von der Wirkung her richtig , es ist ein mehr oder minder gute Abschirmung.

              Durchdringung durch die Kupferschirmung gibts nicht.
              Kapazitive Kopplung schon.

              Das gleiche ist bei PE , Schutzleiter , letztendlich Erdpotential.
              Wenn er nicht Störpotential , auf dem Leitungsweg zu deiner Steckdose aufgenommen hat.....etwas hat er mit Sicherheit.

              Unsere Erde aber ist kein Sender , bzw. verhalt sich genau wie eine Masseanschluß ( Im Idealfall ohne Leitungen dahin ).

              Unser gesamtes Stromnetz hat ja auch diesen Erdungsbezugspunkt , Strassentrafo , auch Sendegeräte , oder störende Netzteile etc.

              Mach mal deine Fritzbox auf und lege die WLAN Antennen , hinter den abgeschirmten Zuleitungen auf die 12 V Minus =Masse Schiene.
              Dann schau mal wie weit dein WLAN noch kommt.
              Zuletzt geändert von Tuner; 12.06.2021, 22:21.

              Kommentar

              Lädt...
              X