Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der dritte (neue) Schallwandler meines Sohnes

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Ich habe mich immer für eine kinderlose Ehe entschieden. Bei so einem Sohn tät ich ne Adoption anstreben, also wenn de den mal nicht mehr willstfeif:

    Kommentar


      #17
      Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
      Ich habe mich immer für eine kinderlose Ehe entschieden. Bei so einem Sohn tät ich ne Adoption anstreben, also wenn de den mal nicht mehr willstfeif:
      Den behalte ich, den anderen auch. Und verkauft wird hier auch nix:zustimm: ...
      Beobachtungen - und dazu gehören auch Messungen - zeigen nur einen Teil der Realität; das hat zur Folge, das korrekte Aussagen nur grob oder zufällig getroffen werden können.:zung2:

      Kommentar


        #18
        Hallo nette Musikliebhaber,

        es ist wieder mal so weit, daß ich mich verzweifelt und händeringend an Euch wende, um nahezu weinend nach Hilfe zu betteln:

        Mein Sohn hat nun den Bachelor endlich geschafft und glaubt nun bis zu seinem Master etwas mehr Zeit zu haben. Deshalb hat er wieder gebastelt. Inzwischen hat er durch sein Studium ein wenig Durchblick bzgl. akustischer Reproduktion erhalten und - wie man es hat kommen sehen - will er die ganze Konstruktion noch bevor sie fertig ist wohl verwerfen, denn er sieht massive Schwierigkeiten bei der Umsetzung seines Wunsches nach 'ordentlicher Musikwiedergabe' mit den vorhandenen Mitteln:

        1.) die Abstimmung der Modifikationen für Mittel- und Hochtöner führt - wie mich damals - zur Verzweiflung
        2.) Der Excel taugt nicht, weil die Resonanzen der Membran wohl nicht ansatzweise in den Griff zu bekommen sind, der Übergang zum MT nicht funktioniert (auch rechnerisch wohl nicht!), und reichlich Nebengeräusche macht; den Grundton und oberen Baß macht er aber gefühlt satt und knackig - schade
        3.) Sechs Verstärker! Wir mögen keine Energiefresser - also wenn es anders gehen würde ... mal abgesehen davon, daß man im Sommer nochmal zusätzlich Energie für die Klimaanlage benötigt oder unfreiwillig im Sessel badet ...

        Er hatte den Vorschlag gemacht, ein MEGA-GROSSES Bändchen zu bauen; das schien ihm nicht so schwierig, entpuppte sich aber im Kleinversuch bereits als wirkungsgradschwach. Auch die Endless-Story mit den Übertrager-Geheimnissen (z.B. Schachtelung) gibt eine neue, vermutlich wie immer, umfassende Baustelle.
        Eine Alternative sieht er in Magnetostaten. Anders als die vorhandene Fostex-Modifikation soll ein Dipol-Zylinderwellen-Wandler ohne Bedämpfung werkeln. das bedeutet, er ist auf exakt dem selben Trip, wie ich in seinem Alter. Leider blieb meine Suche nach optimalem (bezahlbaren!) Folienmaterial damals auch nach vielen langen Telefonaten mit z.B. Dupont und der Verarbeitung einiger vielversprechender Muster erfolglos. Alternativ bietet sich die Möglichkeit von Elektrostat mit Bassunterstützung an (so wie ich es betreibe, aber leider gern mal wieder mehr hätte) oder - für uns beide ganz neu - etwas Geregeltes auszuprobieren, wie es sein Professor (am Institut) zur Erforschung von räumlicher Darstellung von Schallereignissen betreibt (der braucht ordentlich Rechenleistung aus Jülich Auch hier gibt es Neuland, mit dem auch ich noch Erfahrung zu sammeln vorhabe.

        NUN DIE FRAGE: Wer von euch netten Enthusiasten kennt sich hier aus, hat Tipps, oder kann gar umfassend weiterhelfen (den Professor wollen wir nicht mit belanglosem Kram nerven ?
        Beobachtungen - und dazu gehören auch Messungen - zeigen nur einen Teil der Realität; das hat zur Folge, das korrekte Aussagen nur grob oder zufällig getroffen werden können.:zung2:

        Kommentar


          #19
          Weiß nicht ob das weiterhilft : http://www.dipol-audio.de/

          Grüße
          Speedy

          Kommentar


            #20
            Oder das: http://www.gaedtke.name/lautsprecher...-selbst-gebaut

            Ribbon DIY
            Zuletzt geändert von Stefan; 24.05.2015, 16:43.
            ´Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Aussergewöhnliche ihren Wert.´ - Oscar Wilde

            ´Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie´ - Ludwig van Beethoven

            http://www.livesound-at-home.de

            Genießt Musik in der Stadt am Fluß... Mülheim/Ruhr:zwink:

            Kommentar


              #21
              Danke schon mal dafür! Das hier

              http://www.gaedtke.name/lautsprecher...-selbst-gebaut

              habe ich schon probiert. Das Bändchen soll ja auch den Mittel- und Grundtonbereich bis hin zum Baß noch mindestens gut über Zimmerlautstärke sauber erzeugen können.

              http://www.dipol-audio.de/

              schau' ich mir mal näher an. Kennt sich vielleicht jemand mit geregelten Lautsprechern aus? Erste Versuche mit Baß habe ich bereits durchgeführt. Insbesondere die Regelung im Mittel- und Hochtonbereich ist für uns interessant. Ein Piezo(hochtonhornlautsprecher) als Geber reicht da nicht: es wird im Mitteltonbereich unsauber und das System schwingt im hörbaren Bereich (fiept).
              Beobachtungen - und dazu gehören auch Messungen - zeigen nur einen Teil der Realität; das hat zur Folge, das korrekte Aussagen nur grob oder zufällig getroffen werden können.:zung2:

              Kommentar


                #22
                Hm, wenn du partout selber bauen willst bringen dir dann natürlich Empfehlungen zu Magnepan, Analysis oder Apogee wenig.....

                Aber wie wärs im Hoch/Mittelton ein System von Bohlender Graebener einzusetzen ?
                Ihre Systeme sind gut beleumdet und ich finde sie ziemlich interessant.feif:

                Sowas wie den RD-75 etwa: http://www.bg-speaker.de/speaker/index.html

                https://www.youtube.com/watch?v=MVAR8Ey_OwY
                ´Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Aussergewöhnliche ihren Wert.´ - Oscar Wilde

                ´Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie´ - Ludwig van Beethoven

                http://www.livesound-at-home.de

                Genießt Musik in der Stadt am Fluß... Mülheim/Ruhr:zwink:

                Kommentar


                  #23
                  Zitat von Stefan Beitrag anzeigen
                  Hm, wenn du partout selber bauen willst bringen dir dann natürlich Empfehlungen zu Magnepan, Analysis oder Apogee wenig.....

                  Aber wie wärs im Hoch/Mittelton ein System von Bohlender Graebener einzusetzen ?
                  Ihre Systeme sind gut beleumdet und ich finde sie ziemlich interessant.feif:

                  Sowas wie den RD-75 etwa: http://www.bg-speaker.de/speaker/index.html

                  https://www.youtube.com/watch?v=MVAR8Ey_OwY
                  Genau so etwas habe ich schon seit langem angestrebt selbst zu bauen, da am Markt nichts verfügbar war. Die Schwierigkeit solch einen Magnetostaten zu bauen liegt in der Beschaffung einer geeigneten Folie.

                  Dieses Modell hier (RD75) scheint in die von mir angestrebte Richtung zu gehen; den Baß bis in den tiefsten Keller abzudecken wäre oberstes Ziel. Z.Zt. betreibe ich Elektrostaten, die zusammen mit den Görlich-Dipolen einen guten Musikfluß erzeugen, aber es mangelt m.E. bei manchen Aufnahmen gefühlt an Hochtonbereich und das ganze scheint mulmig zu spielen - daher käme eine Alternative in Frage.

                  Apogee oder Magnepan habe ich vor gut 20 Jahren mal kurz genießen können; das gefiel mir auf Anhieb. Gegenüber 'normalen Boxen' spielten sie irgendwie 'befreit'.
                  Interessant zu wissen wäre, wo man diese RD75 hören bzw. kaufen kann. Gibt es dazu Informationen? So kurz mal eben schnell habe ich im Internet nichts gefunden.
                  Beobachtungen - und dazu gehören auch Messungen - zeigen nur einen Teil der Realität; das hat zur Folge, das korrekte Aussagen nur grob oder zufällig getroffen werden können.:zung2:

                  Kommentar


                    #24
                    Hallo,

                    wo man den RD-75 hören oder kaufen kann ist eine Frage die ich dir leider nicht beantworten kann.
                    Bei Parts Express ist er z.B. nicht mehr zu bekommen. Da bleibt dann noch der Gebrauchtmarkt oder du findest doch noch eine Quelle im Internet.

                    Oder mal BG direkt kontaktieren........

                    Andererseits muss das wohl wirklich ein gutes Teil sein wenn er wie ich gelesen hab sogar in der Genesis 1.1 eingesetzt wird.......feif:

                    Wenn du aber auch den Bassbereich per Magnetostat wiedergeben willst fallen mir keine DIY Lösungen dafür ein.
                    Dann wären evtl. DIY Elektrostaten von Capacity (wenn sie denn wieder am Markt sind) oder DIS noch Alternativen.:eng:

                    Hab aber grade gesehen das DIS auch die Produktion eingestellt hat, aber jetzt Elektrostaten und Apogees repariert. Gute Nachricht für alle Fälle..... :zustimm:

                    http://www.dis-elektrostaten.de/content/index.php
                    Zuletzt geändert von Stefan; 26.05.2015, 10:24.
                    ´Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Aussergewöhnliche ihren Wert.´ - Oscar Wilde

                    ´Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie´ - Ludwig van Beethoven

                    http://www.livesound-at-home.de

                    Genießt Musik in der Stadt am Fluß... Mülheim/Ruhr:zwink:

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X