Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

RAMM Audio Amadeus 5 Mk2 oder?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    RAMM Audio Amadeus 5 Mk2 oder?

    Hallo in die Runde,
    nachdem ja jetzt die besinnliche Zeit naht, und ich zudem noch einiges an Urlaubstagen "abzusitzen" habe, beginnt für mich das Standard-Arbeitsleben 2021 erst wieder Ende Januar
    Somit spiele ich aktuell mit dem Gedanken mir ein paar neue LS-Kabel zu bauen. Beim rumkramen im Netzt stieß ich jetzt auf das RAMM Audio Amadeus 5 Mk2 (ca. 49.- €/m.), mir selber sagt das jetzt überhaupt nichts, hat jemand von Euch evtl. Erfahrungen damit? Es dürfen auch gerne eigene Erfahrungen mit anderen Typen empfohlen werden. Da ich nur 2 x 1,5 m. benötige, habe ich auch keine Bauchschmerzen wenn der Meterpreis etwas höher als der vom RAMM sein sollte. Ich melde mich dann schon wenn der Vorschlag anfängt weh zu tun
    Aktuell habe ich das Supra Annorum XL (auch in DiY) verbaut, das meine Atoll AM 100Se mit den Buchardt´s S400 verbindet. Ich möchte jetzt nicht behaupten das ich damit unzufrieden wäre, aber evtl. gibt´s ja eine Steigerung. Und ja, ich weiß das man das nicht von Anlage zu Anlage verallgemeinern kann, aber für einen "groben" Hinweis wäre ich dankbar.

    Danke schon mal für evtl. Tipps
    Grüße Frank

    #2
    Hallo Frank,

    ich habe bisher noch kein LAUTSPRECHERKABEL gesehen desen Leiter einzeln geschirmt und isoliert sind, keine Ahnung wie das Signal dadurch verändert wird.

    Gruß Harald
    Gruß Harald

    Kommentar


      #3
      Hallo zusammen,

      da ich mich selbst gerade mit der Schirmung diverser Kabel beschäftige (auch Lautsprecherkabel. Aber das muß noch warten wegen viel Arbeit), finde ich das schon interessant.

      Geschirmte Lautsprecherkabel gibt es schon ----> https://shop.sommercable.com/Kabel/M...25-0056FG.html.

      Zu dem RAMM kann ich leider nichts sagen da ich es nicht kenne. Kommt darauf an was man erreichen möchte

      Beste Grüße
      Thinking outside the box!

      Kommentar


        #4
        Nutze das RAMM Audio Amadeus 7 Mk2 hier als Netzleitung für meinen Keces BP-1200.
        Habe ein Eupen vor 2 Wochen damit ersetzt bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Etwas fummelig und dauert zwar eine ganze Ewigkeit aber das lohnt sich!

        Grüße
        Patrick

        Kommentar


          #5
          Zitat von VerloK Beitrag anzeigen
          Nutze das RAMM Audio Amadeus 7 Mk2 hier als Netzleitung für meinen Keces BP-1200.
          Habe ein Eupen vor 2 Wochen damit ersetzt bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Etwas fummelig und dauert zwar eine ganze Ewigkeit aber das lohnt sich!

          Grüße
          Patrick
          Als Netzkabel macht der Schirm durch aus Sinn, auch der Aufbau kommt der Verwendung entgegen. Aber als LS Kabel? Da fehlt mir die Vorstellungskraft.
          Gruß Harald

          Kommentar


            #6
            Ich hab bis dato auch noch nichts gefunden ob man die Schirme dann zusätzlich noch mit auf Masse legen soll oder einfach nur abschneiden? Na egal, ich hab ja keine Eile mal schauen was sich sonst noch so ergibt.
            Grüße Frank

            Kommentar


              #7
              Hallo Fraha

              Da gibt es mehrere Möglichkeiten den Klang zu beeinflussen:

              A—Wenn du den Schirm auf Masse legst , erhöhst du die Kapazität zu den aktiven Adern , klanglich eher ungünstig , meiner Meinung nach.
              Manche empfindlichen hochfrequente Verstärker neigen dann allerdings auch zum Schwingen , was sich in harschem Klang auswirkt.

              B-Wenn du den Schirm einfach offen läßt , erhöht sich wahrscheinlich der Stromverdrängungseffekt+Skin , muss klanglich aber nicht unbedingt nachteilig sein , kommt auf deine Verstärkerabstimmung an.

              C-Wenn du den offenen Schirm , mittels 0,75 mm2. Ku Draht , in einen JSSG Schirm umwandelst , wirst du wahrscheinlich auch was hören.
              Ob besser oder schlechter , ist bei diesem Kabel schwer , auch für mich , zu beantworten.

              C1- Oder Variante C , und dann zusätzlich den Schirm entweder nur auf der Verstärkerseite ( Nachteil durch siehe A ) oder nur am Lautsprecher auf Masse legts , oder beide Seiten dann auf Masse .

              D-Es gibt zwar noch eine Variante , die aber wahrscheinlich für dich nicht in Frage , ( mit Batterie Stützspannung ) , aber durchaus leicht bei diesem Kabel zu realisieren ist , falls es doch Frage kommt , frag mich per PN.
              Passende , baumässig sehr kleine , Batteriestützung ( mitsamt Batterien ) hab ich noch vorrätig , könnte ich abgeben.
              Falls dich sowas auch interessiert.

              Ich würde einfach mal alle ABC -Varianten ausprobieren , beginnend mit C .

              Gruss. Klaus
              Zuletzt geändert von Tuner; 23.12.2020, 18:41.

              Kommentar


                #8
                Guten Morgen,
                Vielen Dank für dein obiges Statement Klaus, bin aber wie gesagt noch am überlegen mit dem Kabeltyp. Hab mittlerweile auch ein Video mit dem Kabel entdeckt in welchem ebenfalls darauf hingewiesen wird den Schirm nur zu nutzen wenn man aus dem Teil ein Netzkabel bauen möchte.
                ich verlinke es einfach mal falls jemand Interesse daran hat. Ok, er verdrillt im Video die Litzen mit den Fingern, da scheiden sich die Geister ja auch
                https://www.youtube.com/watch?v=sdKdB-yaFJc&t=1255s
                Grüße Frank

                Kommentar


                  #9
                  Und schon sind wir wieder bei JSSG, hört das nie auf, musst du echt jeden Thread mit diesem Kram kapern?

                  Bin dann mal raus.
                  Gruß Harald

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X