Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Voodoo bei HiFi als Kultur des Hörens

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Voodoo bei HiFi als Kultur des Hörens

    Hier habe ich einen äußerst interessanten thread entdeckt:

    http://www.hifi-forum.de/viewthread-18-1209-1.html

    Absolut lesenswert, auf intellektuell sehr hohem Niveau seitens des Vortragenden, der nachdenklich macht. Es lohnt sich, ihn aufmerksam zu lesen. Das beste, was der Voodoo-Bereich im HF seit Jahren hervorgebracht hat.

    Gruß
    Franz

    #2
    AW: Voodoo bei HiFi als Kultur des Hörens

    Oh weia, viele Worte für nix ...

    Willi

    Kommentar


      #3
      AW: Voodoo bei HiFi als Kultur des Hörens

      Man kann es sich natürlich auch so einfach machen. Ich find´s jedenfalls sehr interessant.:zustimm:

      Gruß
      Franz

      Kommentar


        #4
        AW: Voodoo bei HiFi als Kultur des Hörens

        Hallo Franz,

        schöner Thread. Spiegelt in vieler Hinsicht meine Einstellung wieder.

        Für mich bleibt nur eine Frage offen. Wie soll ein Fetisch wirken, wenn man die Wirkmechanismen kennt?

        Das leuchtet mir noch nicht ein. :rot:

        Grüßle vom Charly
        Bleibt demokratisch! Das ist ein hohes Gut.
        Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung

        Bin überzeugter Anhänger der Gemeinwohl-Ökonomie
        https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinwohl-%C3%96konomie

        Kommentar


          #5
          AW: Voodoo bei HiFi als Kultur des Hörens

          Die Kernaussagen waren für mich:

          1. Musik ist ein Kulturgut
          2. Musikhören gewinnt an Erlebnistiefe, wenn es bewußt betrieben, ja regelrecht zelebriert wird
          3. Audio-Zubehör kann als Katalysator des Musikerlebnisses dienen.
          4. Musik erleben findet im Kopf statt, also in der Wahrnehmung jedes einzelnen. Dem kann sich niemand - egal, ob "Realist" oder "Träumer" entziehen.
          5. Ob nun Einbildung oder nicht - sog. "Voodoo" wirkt! Für den, der es erlebt, ist es also erlebte Realität.

          Das mit dem Fetisch ist eher sekundär. Zaubertricks wirken nur dann faszienierend, wenn man sie nicht kennt und auch nicht kennen will. Es geht um den Zauber selbst, die Show.

          Der Ansatz ist zumindest nachdenkenswert. Wer weiß, wie Wahrnehmung funktioniert, kommt an manchen angesprochenen Punkten nicht herum. Bin gespannt, ob dieser Mensch dort weiterpostet. Er macht jedenfalls einen hellwachen Eindruck.:zustimm: Ich vermute, da steckt ein bekannter Wahrnehmungspsychologe dahinter.

          Gruß
          Franz

          Kommentar


            #6
            AW: Voodoo bei HiFi als Kultur des Hörens

            Jau, dadurch das es wieder und wieder durchgekaut wird, wohin man auch schaut, ist es genau das, worüber wir uns tagtäglich unterhalten.

            Kommentar


              #7
              AW: Voodoo bei HiFi als Kultur des Hörens

              Es zwingt dich ja niemand, mitzumachen. Du hältst nichts von dem thread, na und?

              Gruß
              Franz

              Kommentar


                #8
                AW: Voodoo bei HiFi als Kultur des Hörens

                Zitat von bioral Beitrag anzeigen
                Oh weia, viele Worte für nix ...
                Willi
                na ja, soviel Worte hat er doch gar nicht gemacht ... Ich habe mir heute auch mal wieder meinen Sub zugeschaltet und höre ganz gegen meine üblichen Hörgewohnheiten 1LIVE. Ich lass' es wummern. Das kann auch mal ganz gut sein. Immerhin habe ich einen fetten Focal Electra Sub. Vorhin hat mir auch schon Dave Holland mit seinem Contra Bass Freude gemacht. Seine swingenden Bass Linien kommen so auch Bässer rüber. Wenn mir swingende Jazzmusiker vorführen, wie sie sich locker vom Rahmen irgendwelcher rythmischer und harmonischer Übereinkünfte lösen, sich frei machen und dabei ganz Neue Musik entdecken, dann ist das für die an festgefügten Regeln festhaltenden auch sowas wie Voodoo. Die Imagination ist eben tatsächlich nicht mit Messgeräten zu bewerten, kann da auch nicht abgelesen werden. Es gibt keine Grösse, mit der Einfühlungsvermögen auf eine Messtechnische Weise zu beschreiben wäre.

                Die einen lieben es, viele Worte zu machen, wenn ihre Hardware zu stimmen scheint oder auch nicht und andere fahren gleich auf der Musik ab und kleiden lieber diese Erfahrung, das Erlebnis damit, in Worte.
                Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

                Kommentar


                  #9
                  AW: Voodoo bei HiFi als Kultur des Hörens

                  Mir stellt sich halt mal wieder die Frage, auch hier passend,

                  inwieweit der "Freie Wille", wenn vorhanden, mitspielt?


                  Sind Menschen bei mir, hören meine kleinen Hornlautsprecher, sind sie erst einmal fassungslos:grinser:



                  Volkhartst:

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Voodoo bei HiFi als Kultur des Hörens

                    Zitat von Franz Beitrag anzeigen
                    2. Musikhören gewinnt an Erlebnistiefe, wenn es bewußt betrieben, ja regelrecht zelebriert wird
                    Also das - das ist wirklich wichtig. Ich rede da gerne vom "Ritual", wenn ich das haptische Erlebnis zelebriere aus dem wunderschön gestalteten LP-Cover das schwarze Vinyl herauszuziehen und auf den Plattenspieler zu legen. Rille suchen, das obligatorische Knacksen erwarten, auf´s Sofa setzen, zurücklehnen und volle Konzentration auf das was da aus den Boxen kommt.

                    Als Abendgestaltung treffe ich mich hin und wieder zum "Musikabend" mit 1-2 Freunden. Jeder hat ein paar Platten/CDs dabei, es gibt ´nen netten Whisky und echtes Kino im Kopf!

                    Musik sollte etwas besonderes bleiben. Mich nervt der Nonstop-Konsum. Überall wird man akustisch zugemüllt mit Radio, Klingeltönen, Akustischen Brands/Werbung, etc. Kennt ihr eigentlich schon den International Noise Awareness Day mehr dazu hier: http://www.lhh.org/noise/ und hier: www.tag-gegen-laerm.de



                    edit: Ich mache dazu mal ´nen neuen Thread unter "Hörempfindung" auf

                    Gruß
                    Frank
                    Zuletzt geändert von guycalledfrank; 12.02.2008, 23:04.

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Voodoo bei HiFi als Kultur des Hörens

                      Hallo Frank,

                      das mit dem akustisch zugemüllz werden,kann ich nur unterschreiben!rost:

                      Das Problem ist nur,das jetzt eine Generation Hörer kommen wird,für die ist es das was Sie kennen.Musik an jeden Ort verfügbar,die klanglich Güte ist auch egal.Schlimmer,sie werden das als ideal empfinden,da sie es als normal empfinden.
                      Das mit den Plattencovern kann ich auch sehr gut nach fühlen!feif:feif:


                      Übrigens,wir haben hier einen sehr alten User,den Franz,das mit den klanglichen Zugewinn der LP ist nur vorgeschoben,der alte Kerl kann nur mit extremen optischen Hilfsmitteln,die CD-Cover lesen!feif:feif:


                      Gruß

                      Claus
                      Zuletzt geändert von Claus B; 12.02.2008, 22:54.

                      Kommentar


                        #12
                        AW: Voodoo bei HiFi als Kultur des Hörens

                        Überall wird man akustisch zugemüllt
                        Richtig, man kann sich dem kaum noch entziehen. Deshalb sehe ich meinen Hörraum auch als "Refugium" an, eine Art Rückzugsort gegen den Lärm, der einen tagsüber überall entgegendröhnt. Mir wird immer ganz schlecht, wenn ich Leute mit nem Knopf im Ohr sehe. Aber die Entwicklung hin zum Klangmüll läßt sich nicht aufhalten. Den kids wird das als "Fortschritt" und "modern" verkauft. Viele werden in 20 Jahren wohl kaum noch wissen, wie eine Platte aussieht.

                        Obwohl Musikhören ja in gewisser Weise auch eine Form des Lärms ist, dem man sich freiwillig aussetzt und sogar genießt, so liebe ich es doch, die Stille in der Musik erfahren zu können. Ist nur oberflächlich betrachtet ein Widerspruch. Gut aufgenommene Musik lebt vom Spannungsbogen der Dynamik. Und da gibt es durchaus Stellen, wo man die Stille und Kraft der Ruhe erleben kann. Ich mag das. Claus hat das mit seiner Signatur wunderbar zum Ausdruck gebracht.:zustimm:

                        Ob mich jemand verstanden hat?:grinser:rost:

                        Gruß
                        Franz
                        Zuletzt geändert von Franz; 12.02.2008, 22:51.

                        Kommentar


                          #13
                          AW: Voodoo bei HiFi als Kultur des Hörens

                          Übrigens,wir haben hier einen sehr alten User,den Franz,das mit den klanglichen Zugewinn der LP ist nur vorgeschoben,der alte Kerl kann nur mit extremen optischen Hilfsmitteln,die CD-Cover lesen!feif:
                          Na warte, du HiFi-Opa.

                          Was ich sehen will, das sehe ich noch, mein Lieber.

                          Aber auf den Plattencovern war noch richtig Kunst, Texte wurden abgedruckt. Dagegen ist so´ne Plastik-CD gar nix.

                          Gruß
                          Franz

                          Kommentar


                            #14
                            AW: Voodoo bei HiFi als Kultur des Hörens

                            Hallo Franz,

                            ein schönes Plattencover ist ein sinnliches Vergnügen.feif:feif:

                            Da gebe ich Dir absolut recht,ein großer Grund der Freude die das Plattensammeln hat!

                            Gruß

                            Clausrost:

                            Kommentar


                              #15
                              AW: Voodoo bei HiFi als Kultur des Hörens

                              Bei meiner Sammelwut quellen schon alle Regale über, hab schon hunderte Platten, seitdem ich mir den Dreher gegönnt habe. Einfach wunderbar, diese alten Schinken.:zustimm:

                              Gruß
                              Franz

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X