Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Klangverbesserung d. Aufstellungsänderung des Sub

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Klangverbesserung d. Aufstellungsänderung des Sub

    Hi,

    mein Sub stand bisher mit Spikes auf dem Teppichboden. Dies hatte zur Folge, dass der Raum bei bestimmten Frequenzen angeregt wurde und sogar das Fenster vibrierte,
    Letzte Woche kam mir die Idee, dies abzuändern. Ich besitze 4 Gelabsober der Fa. Sorbothane.
    Ich nahm eine 2cm dicke Massivholzplatte in den Abmessungen des Sub und legte diese auf die Absorber. Auf diese stellte ich dann den mit Spikes versehenen Sub.
    Dies hat m. A. und meinem Hörempfinden Auswirkungen auf den gesamten Klang.
    Nicht nur, dass der Sub besser klingt, sondern auch die LS. Es wirkt alles harmonischer und räumlicher.
    Ich kann mir das nur so erklären, dass der Sub in irgendeiner Form sowohl die LS als auch den Player, der auf einem Regal steht, angeregt und damit klanglich negativ beeinflusst hat.

    Liege ich da richtig oder ist das alles nur Einbildung.

    Grüße

    Joerg-Thomas

    #2
    AW: Klangverbesserung d. Aufstellungsänderung des Sub

    Hallo Jörg-Thomas,

    über An- oder Abkoppeln mittels Spikes weiß ich nur wenig.

    Aus Erfahrung kann ich sagen, dass die Subwoofer bei Claus, die nicht auf dem Boden stehen, sondern etwas höher, einen besseren Effekt haben als die meisten, die ich bisher gehört habe. Inwieweit das mit dem Fabrikat zusammenhängt, vermag ich auch nicht zu sagen.

    Aber offensichtlich macht es klanglich eine ganze Menge aus, ob man den/die Subwoofer auf dem Boden stehen hat, wo der Schall den Boden in nächster Nähe schon mit anregt oder höher, wo sich der Schall unbegrenzter ausbreiten kann.
    Grüßle von der Audiohexe

    sigpic


    Und nun verstand ich es, das Geheimnis der Musik, ich verstand, warum sie allen anderen Künsten so turmhoch überlegen ist: Es ist ihre Körperlosigkeit.
    Wenn sie sich einmal von ihrem Instrument gelöst hat, dann gehört sie wieder ganz sich selbst, ist ein eigenständiges freies Geschöpf aus Schall, schwerelos, körperlos, vollkommen rein und in völligem Einklang mit dem Universum.
    (von Walter Moers)

    Kommentar


      #3
      AW: Klangverbesserung d. Aufstellungsänderung des Sub

      Jetzt ist natürlich eine Facette des Mythos' aufgetreten,

      nämlich, dass Subs einfach nur> "Irgendwo" stehen können...

      Boden> aus Holz oder Stein?

      Luftschall, was anderes machen Lautsprecher ja nicht, sind in erster Linie dafür verantwortlich, dass Körperschall entsteht, also haben sich bei dir Resonaz- Schwingungen eingeschlichen...

      In deinem Fall war es vorher eine Ankopplung, mit dem Ergebnis, dass sich auch der Körperschall des Lautsprechers "fortgepflanzt" hat> wenn's dann Holzboden ist> unter dem Teppich, ja?

      Das Jetzt:

      Die Holzplatte ist am Boden angekoppelt, der Lautsprecher mittels Spikes über die Platte entgekoppelt...

      So verringert sich auf jeden Fall die eigentliche Übertragung des Lautsprecher Körperschall's...

      Ist denn der Bass jetzt nicht mehr so "dick und warm" ?

      Hast du mehr Kontur im Bassgeschehen an sich?

      Scheinen andere Instrumente und Stimmen, jetzt, nicht mehr so, naja, unnatürlich und "lahm"

      Dann haste jetzt fast 100 Punkte....:zwink:

      Ist auch möglich, dass sich stehende Wellen, als Frequenzüberlagerungen, eingeschlichen haben...

      Generell und sowieso> Bässe gehören immer eine "Etage" höher, als die verblendende Werbung es oft suggeriert....


      Gruß

      Volkharteitsch:


      Anstelle des Holzbrettes, kannste auch eine altbewährte Steinplatte verwenden...
      Zuletzt geändert von wirbeide; 25.01.2008, 18:53.

      Kommentar


        #4
        AW: Klangverbesserung d. Aufstellungsänderung des Sub

        Lieber Volkhart,

        Fragen über Fragen, da weiss ich nicht, ob ich alle verständlich beantworten kann.

        Boden: Stein-Stroh Gemisch/Estrich (Altbau-schwingend) darüber Teppich.

        Der Bass hört sich besser, kontruierter an, d. h., ich höre die Bassinstrumente differenzierter.
        Die Stimmen und Instrumente sind deutlicher wahrnehmbar und die Musik räumlicher, so, als ob ich irgeneinen Vorhang entfernt hätte.
        Generell hat sich das Klangbild zum Positiven bverändert. Es vibriert auch nichts mehr.

        Grüße

        Joerg-Thomas

        Kommentar

        Lädt...
        X