Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

..."Feinheiten"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ..."Feinheiten"

    Es sind kleine Nuancen, nämlich die,

    die Einem Freude bereiten.... da ist es sowas von egal, inwieweit ein Preis, ein technischer Wert, das legitimiert.

    Analog dazu, ist ein 10€ Schein für ein Street- Kid, wertvoll...
    ...ein Liter Wasser, wo es keines gibt, überlebenswichtig...

    Musikhören definiert sich für mich nicht über technisierte Boliden, denen man schon über ihre Haptik so etwas zutraut...

    Andererseits, ich hab's vorhin dem Franz erzählt...gibt nämlich Menschen, die geben 15000€ für ein "Blümchen"aus, zigtausesende für Bonsai's, etc...

    Weshalb für Einen etwas "wertvoll" ist, kann nur derjenige für sich entscheiden, da bedarf es keiner Rechtfertigung Anderer gegenüber...

    Ich spreche jetzt von "Dingen", die keinen Raubbau an der Natur vollziehen, egal auf welchem Kontinent...

    Wer allerdings kein "Herz" für Feinheiten hat, wird niemals nicht "Die" verstehen, deren "Sprache" eine andere ist, schade...

    Eine Ergänzung für Andere, bedingt aus den Gesprächen und Aussagen, wiederum Anderer , ist natürlich schön, so finden sich Menschen, deren Gemeinsamkeiten eine große "Frucht" bilden.

    Besser ist es auch, Rezepte> inkognito zu verschicken, denn dann "baut" sich eine ganz innige Beziehung auf:zwink:, auch das hat was von Wohlwollen und Ergänzung...

    Wer sich allerdings nur über Arroganz und Hochmut definiert, ist deplatziert, nicht nur hier...

    ...naja, wollt' halt auch mal wieder einen Thread eröffnen, ist doch die Musik Medium für mich, ja, diese kann so weitgreifend sein...


    Volkhartst:

    #2
    AW: ..."Feinheiten"

    Das mit dem "Reifen" möchte ich aufgreifen.
    Es beruht m.E. auf Zweierlei:

    Zum Einen wächst die Hörerfahrung - nicht nur beim Thema Hifi.
    Im Chor singen, auf andere hören, ein Instrument spielen, Klangfarben erleben und gestalten, Musik und Klänge sammeln, sich mit ihnen beschäftigen, Stimmen - auch Kinderstimmen etwa - interpretieren lernen...
    Auch das Ohr sammelt Lebenserfahrung.

    Das andere Ding ist das Zuhören, Hinhören, Sich-einlassen-wollen. Das Zeit-geben, Geduld-entwickeln, Warten-können.
    Bisweilen habe ich den Eindrück, dass Jüngere das kaum können, weil sie viel zu schnell weiter wollen.
    Verständlich! Selbstverständlich.
    Doch je schneller es voran geht, desto größer die Gefahr, dass Kleinigkeiten übersehen, über"hört" werden.

    Rein biologisch ist die Jugend sicher im Vorteil.
    Ich höre keine 18.000 oder 15.000 Hertz mehr.
    Doch darauf kommt es viel weniger an, als oft vermutet wird.
    Ich höre heute schlechter als vor 20 Jahren.
    Aber ich höre auch besser.

    Kommentar


      #3
      AW: ..."Feinheiten"

      das Zuhören, Hinhören, Sich-einlassen-wollen. Das Zeit-geben, Geduld-entwickeln, Warten-können.
      Schön ausgedrückt, Rainer. Was wirklich zählt, ist, daß man seine Musikanlage so zusammenstellt, daß die eigene Hörpräferenz daran Gefallen findet. Das ist ein langer Prozess der Optimierung. Und ja, steht das Rohgerüst - Lautsprecher + Raum - dann kann man sich den Feinheiten widmen. Und da kommen genau die oben genannten Dinge zum Tragen. Nur wenige machen und können das so. Aber bei denen, die sich dieser Mühe unterziehen, ist es dann was Besonderes. Ich habe es bei anderen auch immer wieder so erlebt.

      Gruß
      Franz

      Kommentar


        #4
        AW: ..."Feinheiten"

        Hallo Männer,

        schön wie ihr das beschreibt!rost:

        Ich geh jetzt nach diesen merkwürdigen Tag,ein Bier trinken,kann ab und zu auch fein sein!rost:

        Lieben Gruß

        Claus

        Kommentar

        Lädt...
        X