Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

welches Musikstück könntet Ihr 10 Mal hintereinander hören?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Es ist schon erstaunlich, wie extrem unterschiedlich die Geschmäcker sind was Musik anbelangt. Bei mir läuft z.B. momentan das hier andauernd:

    https://www.youtube.com/watch?v=WoRs...annel=SirButch

    Viele Grüße: Wolfgang
    ________________
    www.qas-audio.de

    Kommentar


      Kae Tempest ein Vangelis , Alan Parson … Vangelis - Parson diametraler gehts gar nicht
      Seht, so verschieden sind Ansichten, für mich doch Schnittmenge in der Art

      Seinerzeit als Teststück abgedroschen: Ulla Meinecke - Die Tänzerin



      Konträr dazu
      Kinderspiele - Esther Ofarim

      (schlechter Ton)

      (besserer Ton)
      Fritz
      KH: AKG K812, K872, K712, K271 MKII, Austrian Audio Hi X55, Hi X65 / HA: WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, (Philips CD650 mod.) / DAC: Jan Meier Daccord ff / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Lehmannaudio Black Cube SE II
      Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44, Denon AH-D7000, AKG Q701, K701, K550, K501
      Graham Slee "Green" SOLO, Graham Slee "Green" Reflex
      Tested: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2

      Kommentar


        Zitat von Janus525 Beitrag anzeigen
        Es ist schon erstaunlich, wie extrem unterschiedlich die Geschmäcker sind was Musik anbelangt. Bei mir läuft z.B. momentan das hier andauernd:

        https://www.youtube.com/watch?v=WoRs...annel=SirButch

        Viele Grüße: Wolfgang
        Dieses Album habe ich:
        Joe Bonamassa An Acoustic Evening at the Vienna Opera House
        Fritz
        KH: AKG K812, K872, K712, K271 MKII, Austrian Audio Hi X55, Hi X65 / HA: WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, (Philips CD650 mod.) / DAC: Jan Meier Daccord ff / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Lehmannaudio Black Cube SE II
        Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44, Denon AH-D7000, AKG Q701, K701, K550, K501
        Graham Slee "Green" SOLO, Graham Slee "Green" Reflex
        Tested: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2

        Kommentar


          Steve Vai - Answers (Visual Sound Theories) - Vol. I & II (volles Konzert leider nur auf Mail-ru)


          Dieses Album besitze ich natürlich auch, mehr darüber -->
          https://de.wikipedia.org/wiki/Sound_..._Vol._I_%26_II


          Nachtrag:
          Steve Vai - "For The Love Of God"

          Seve Vais 'singender eGitarre' kann man fast endlos zuhören.
          Zuletzt geändert von FritzS; 24.05.2022, 07:27.
          Fritz
          KH: AKG K812, K872, K712, K271 MKII, Austrian Audio Hi X55, Hi X65 / HA: WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, (Philips CD650 mod.) / DAC: Jan Meier Daccord ff / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Lehmannaudio Black Cube SE II
          Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44, Denon AH-D7000, AKG Q701, K701, K550, K501
          Graham Slee "Green" SOLO, Graham Slee "Green" Reflex
          Tested: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2

          Kommentar


            Nun ein Bogen zu einer anspruchsvollen Musik, die ich oft hören kann! Und diese stimmt melancholisch, nachdenklich .....

            Zuerst ein Ausnahmekünstler aus Österreich:

            Joe Zawinul - Erdäpfee Blues


            PS: Braucht ihr Jemand der den Text übersetzt?



            Fritz
            KH: AKG K812, K872, K712, K271 MKII, Austrian Audio Hi X55, Hi X65 / HA: WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, (Philips CD650 mod.) / DAC: Jan Meier Daccord ff / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Lehmannaudio Black Cube SE II
            Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44, Denon AH-D7000, AKG Q701, K701, K550, K501
            Graham Slee "Green" SOLO, Graham Slee "Green" Reflex
            Tested: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2

            Kommentar


              Nun noch etwas anspruchsvollere Kost ........

              Dazu eine Vorgeschichte (wie ich zu diesem Stück kam) .....

              Vor längerer Zeit machten HiFi Hersteller zur damaligen HIT (HiFi Messe im Rahmen der Wiener Herbstmesse im Prater) eine Parallelveranstaltung im damaligen Hotel Scandic Crown (Wien Handelskai). In einem der Zimmer wurden Rogers Lautsprecher vorgeführt, der dies tat, kam aus Deutschland und war auch Mitglied von DHFI.
              Bei einer der Vorführungen sagte er plötzlich: 'Ich lege nun ein Stück Free Jazz auf und sperre die Türe für 9 Minuten zu, wer dies nicht hören will, soll bitte vorher den Raum verlassen' - ich blieb.
              Danach erklärte er das Stück 'Contracts' so (aus meinem Gedächtnis) in der Art: 'Ein Lebensmüder steht auf einer Brücke und will ins Wasser springen, bevor er dies tut kotzt er sein verschiessenes Leben aus sich heraus' - mir lief während des Stücks die Gänsehaut über den Rücken, wenn man Archi Shepps Töne die er aus seinem Tenorsaxophon herausbringt zuhört, glaubt man tatsächlich diese Person sprechen, stammeln, schreien zu hören. Die Gänsehaut bekommen ich noch heute wenn ich das Stück höre! - Ob die Person nun tatsächlich ins Wasser springt, sei der Fantasie überlassen .....



              Archie Shepp | Jasper Van't Hof ‎– Mama Rose [Full Album] - Track 1 00:00 Contracts

              Fritz
              KH: AKG K812, K872, K712, K271 MKII, Austrian Audio Hi X55, Hi X65 / HA: WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, (Philips CD650 mod.) / DAC: Jan Meier Daccord ff / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Lehmannaudio Black Cube SE II
              Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44, Denon AH-D7000, AKG Q701, K701, K550, K501
              Graham Slee "Green" SOLO, Graham Slee "Green" Reflex
              Tested: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2

              Kommentar


                Zitat von FritzS Beitrag anzeigen
                [SIZE=16px]
                [FONT=Comic Sans MS]Seht, so verschieden sind Ansichten, für mich doch Schnittmenge in der Art

                mMn :

                Die Schnittmenge von Kae Tempest ihr Priority Boredom zu Vangelis sein Chariots Of Fire, dürfte außer der Gemeinsamkeit der Elektronischen Musik als Basis, nichts gemeinsames haben.

                Vangelis Assoziation/ Intention ist eine völlig andere, als die von Kae Tempest, dafür sorgte schon die Arbeit des Produzent Rick Rubin.

                Eine völlig andere Struktur als der „einfache“ Bombast eines Vangelis

                Kommentar


                  Zitat von FritzS Beitrag anzeigen
                  [SIZE=16px]
                  Seht, so verschieden sind Ansichten, für mich doch Schnittmenge in der Art

                  Seinerzeit als Teststück abgedroschen: Ulla Meinecke - Die Tänzerin

                  In Erinnerung noch der Abend mit Michael Brandt und seiner Chefin Ulla Meinecke am 23.09. 1985 in BI, nach dem Konzert im PC 69

                  Kommentar


                    In Gedenken an Andrew Fletcher……..

                     

                    Kommentar


                      Noch eins………:

                       

                      Kommentar


                        Wird nie langweilig -- Antonio Banderas mit Sarah Brightman in "The Phantom of the Opera"

                        https://www.youtube.com/watch?v=j9qLfyLowjg

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: phantom of opera.jpg
Ansichten: 77
Größe: 107,4 KB
ID: 652123

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X