Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

I like Accuphase

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hallo Jörg,
    natürlich gibt es auch andere Geräte, die nicht schlechter sein dürften, eben jenseits von Accuphase, aber dennoch, FÜR MICH ist es das Maß aller Dinge. Dieser besondere Flair, diese extrem hohe Fertigungsqualität, der ganz besonders feine, detaillierte Klang und nicht zuletzt diese edle Optik machen für mich eben das Besondere aus.
    Ein Vor- Endstufen Kombi war sehr lange nur ein Traum für mich, den ich mir dann mit Anfang der 50er endlich realisieren konnte, und mittlerweile hab ich zwei Kombis, eine für's Wohn- und eine für's Schlafzimmer.



    @JoDeKo
    diese Hitachi 7500 MK II hatte ich damals an Elac EL75 Aktiv LS dran, aber sehr bal gegen den Pioneer A777 Amp getauscht, der viel besseren Klang bereit stellte. Ein weiteres Paar EL75 passiv Version lief danach parallel dazu
    Erst als ich wieder die EL135 hatte, wozu noch ein Paar EL141 kam, war ich schon erheblich zufriedener.
    Die EL135 und EL141 hab ich aktuell im Schlafzimmer an meiner Accuphase C200 / P300 Kombi.
    Trotz des hohen Alters klingen diese Elac LS immer noch verdammt gut, insbesondere an dem heute dafür angesagten Preis.
    1986 hatte ich mir zum ersten mal ein Paar EL 135 geleistet, damals an einer Yamaha C4/M4 Kombi

    Ohne Musik wäre Leben eintönig und nicht so farbenfroh, bereichernd

    Accuphase C280V, Accuphase P500L, Thorens TD 520 Professionell mit TP 16 MK V L und Elac ESG 796 H24, Thorens TD 126 MK III ELECTRONIC mit SME Serie III und Shure Ultra 500 bzw. v.d.Hul The Frog, Sony X777ES, Denon DCD 1520, Pioneer CT 959, Kenwood KT980F, Tascam DV-RA 1000, Tascam CD-RW 2000, Pure Jongo A2, Abacus AroioSU, Elac 250 4pi

    BeCi Gigantica XLR, Gigantica Cinch, Gigantica Phono, v.d.Hul The First, Kimber 8TC, Eigenbau NF Kabel, RG400, BeCi 12V NT für FritzBox, MusiGo Netzleiste, Eigenbau Netzleiste, Beci 5,5V NT für Pure Jongo A2

    Accuphase C200, Accuphase P300, Pioneer CD P S904, Philips CDR 560, Elac EL135, Elac EL141

    Kommentar


      Hallo Freunde,

      habe im Laufe der Jahre auch einige Accuphase Geräte auf dem Reparaturplatz gehabt. Da kann man schon von hoher Fertigungsqualität sprechen.
      Dazu mit innovativer, aber sicherer Schaltungstechnik ausgestattet.
      Habe bei Accuphase aber lediglich defekte Geräte gesehen, die von ihren Benutzern vergewaltigt wurden oder extreme Alterungserscheinungen zeigten.

      Einmal hatte ich einen Vertärker, dessen eine Endstufe total abgebrannt war. Habe das Gerät zu Pia geschickt. Der Service-Mann, Herr Iguchi, schickte das Gerät zurück mit dem Hinweis: "Kein Fehler feststellbar". Er hatte einen kompletten neuen Endstufenblock kostenfrei eingebaut.

      Gruß Charly
      Bleibt demokratisch! Das ist ein hohes Gut.
      Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung

      Bin überzeugter Anhänger der Gemeinwohl-Ökonomie
      https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinwohl-%C3%96konomie

      Kommentar


        Hallo Charly,

        Den Nick Iguchi habe ich vor Jahren auch noch persönlich kennengelernt. Ich denke, er hat den hervorragenden PIA Service wesentlich geprägt. Leider ist er schon recht kurz nach seiner Rente verstorben.

        Allerdings fürchte ich, dass die geschilderte Form von Kulanz heute so nicht mehr möglich ist. Gerade für die frühen Geräte dürften die Ersatzteilvorräte inzwischen verbraucht sein. Aber sie waren noch diskret aufgebaut und man kann sie heute z.T. noch mit Ersatztypen reparieren, was allerdings auch zu höheren Reparaturkosten führen kann.

        Inzwischen ist auch Iguchis Nachfolger nicht mehr so weit von der Rente entfernt und ich bin mal gespannt, ob es PIA gelingt, einen qualifizierten Nachfolger zu finden. Im Zweifelsfall kommt vielleicht jemand aus Japan, direkt von Accuphase.

        Gruß

        Jörg
        Accuphase, Linn, Oppo, Auralic, B&W, Kimber

        Kommentar


          Ja Ihr beiden,

          Herrn Iguchi kannte ich auch noch persönlich. Das war wirklich ein sehr netter Mensch, der mir damals auch meine P-300L persönlich wieder fit gemacht hat und das für einen sehr fairen Preis. Wie so oft im Leben gehen die wertvollsten Leute viel zu früh von uns. Man kann wirklich nur hoffen, das die Nachfolger mit den gleichen Fähigkeiten und Freundlichkeit und der gleichen Einstellung antreten.

          Klausi
          Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.
          Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid
          Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker

          Kommentar


            Moin zusammen,

            ich habe eine Frage zur DAC-30 resp. DAC-40. Hat jemand von euch diese beiden Platinen schon mal im direkten Vergleich gehört und dazu etwas sagen?

            Vielen Dank für eure Antworten

            Stefan

            Kommentar


              Hallo Stefan,

              Um es vorneweg zu sagen: ich habe die beiden Karten nicht direkt vergleichen können.

              Nach meinen Erfahrungen sind die Unterschiede bei den digitalen Komponenten bei Accuphase zwar immer hörbar, aber vergleichsweise gering. Die DAC-Boards unterscheiden sich dabei insbesondere beim USB-Eingang, der bei der DAC-30 bis 96kHz/24 Bit unterstützt, bei der DAC-40 bis 192 kHz/24Bit.

              Sollte es bei Dir um eine Kaufentscheidung gehen, würde ich diese abhängig vom bevorzugten Eingang treffen. Bei COAX bzw. Optical kannst Du mit der älteren und günstigeren DAC-30 m.E. schön hören, wenn Du bevorzugt den USB-Eingang benötigst, würde ich die DAC-40 oder evtl. sogar der DAC-50 den Vorzug geben. Die deckt die heute gängigen Datenformate ab und spielt in etwa auf dem Niveau des DP-430.

              Gruß

              Jörg
              Accuphase, Linn, Oppo, Auralic, B&W, Kimber

              Kommentar


                Lieber Klausi
                Auf diesem Weg alles Liebe und Gute zum Geburtstag!!!!
                LG
                Marion und Guido
                ...mehr Senf...

                Kommentar


                  Lieber Guido,

                  dann will ich mich auch artig bedanken auf eben diesem Weg. Schön, dass noch jemand an mich denkt. Ist ja heute nicht mehr so üblich.

                  Und wenn wir schon mal unterwegs sind. Gestern haben wir die Accus mal wieder "gequält" . Aber die lassen sich auf sowas gar nicht ein. Die haben wieder ihr Bestes gegeben. Genau so macht es Spaß.

                  Klausi
                  Wer Musik mag, sollte sie nicht nur hören sondern besser noch genießen - und ich genieße sie sehr.
                  Die aufrichtigste Form der Anerkennung ist - Neid
                  Klassiker haben nur eine Konkurrenz: Klassiker

                  Kommentar


                    Da isser ja!
                    Bis jetzt gefeiert?
                    Wollte noch anrufen, ist aber aktuell was stressig, da war mir das durchgegangen.
                    VERZEIH MIR!!!

                    Gruß
                    Guido
                    ...mehr Senf...

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X