Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Auralic-Thread

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Hallo Gerd,
    hier wird zusätzlich auf die Option 8260 und die neue 9260 (Amazon neu unter 16€) hingewiesen, vielleicht einen Blick wert, falls Du nicht wieder auf die alte Version setzen möchtest = https://community.auralic.com/t/arie...olved/5284/160

    Und dann bitte einwandfreien Empfang!

    Eine freundliche Woche in gesundem Umfeld wünscht Rainer

    Kommentar


      #32
      Moin allerseits,
      Ich hab seit 8 Wochen einen Altair G1 Hoerwege modifiziert in meiner Kette Luxman 505uXII, Onkyo SC960 KLangmeister modifiziert mit symmetrischen Weichen und SEAS Tweetern.
      Verkabelung VOVOX Excelsus rundum - Strom/Ethernet/LS/RCA
      Quellen: Syno DS1515+ HP1810-24G Switch Fritzbox 7590 mit Zerozone Netzteil.

      Meine Erfahrung betreffs Klang mit identischen Files
      USB - nicht akzeptabel
      WiFi - steril ohne Leben und Dynamik
      Ethernet - hervorragend, Fuss wippt mit und so bleibt es jetzt bei mir

      Betreffs Ethernet Connect hab ich echt Stress gehabt und im amerikanischen Forum den entscheidenden Tipp bekommen.

      Auralic kann nur SMB Version1 das seit Windows NT obsolet ist - muss extra aktiviert werden auf der Syno dann gehts reibungslos mit dem Connect und stabil.
      Ein weiteres Problem soll sein das der Auralic sich nicht automatisch eine neue Lease anfordert vom Router - bisher bei mir kein Problem - falls ja reboot.

      Ein Problem hab ich noch.
      Meine Tags fuer etliche Alben sind fuer den Interpreten unterschiedlich gewesen.
      Also:
      Cash, Johnny und Johnny Cash

      Ich hab das per Tag Editor geaendert und vereinheitlicht.
      Leider hat sich nichts geaendert bei der Auralic App nach wie vor der alte Stand.

      Was muss ich anstossen damit die Tags gezogen und neu gelesen werden?
      Rescan all paths hab ich schon angestossen aber hat nichts gebracht.

      Vielen Dank im voraus!

      Beste Gruesse Bernd



      Kommentar


        #33
        Hallo Bernd,

        meine Erfahrungen - die auf mehr als 5 1/2 Jahren Nutzung von 5 verschiedenen Auralic-Streamern beruhen - sehen komplett anders aus als Deine.

        Die Zuspielung über WLAN/WiFi funktioniert bei Auralic hervorragend. Steril, ohne Leben und Dynamik? - kann ich nicht bestätigen.

        Ethernet hat bei mir technisch einwandfrei funktioniert, klanglich aber keinesfalls besser als ein stabiles WLAN.

        Auralic empfiehlt ja auch explizit WLAN wegen der damit ohne irgendwelche Hilfsmaßnahmen gegebenen galvanischen Trennung vom Router.
        > https://support.auralic.com/hc/de/ar...rnet-und-WiFi-
        > https://support.auralic.com/hc/de/articles/206601557

        Wenn Du über Ethernet glücklicher bist, ist aber auch gut. Jeder so, wie er es für richtig hält.

        Was Dein Problem mit den Tags angeht, schau mal hier: > https://support.auralic.com/hc/de/ar...k-automatisch-
        Danach LightningDS nicht gleich schließen, sondern etwas warten.
        Die veränderten Alben müsstest Du dann in LDS unter "Meine Musik" -"Zuletzt geändert" mit neuem Datum ganz oben finden.
        Sollte das bei Dir nicht funktionieren, würde ich nochmal die Tags überprüfen.

        Zu der digitalen Lautstärkeregelung des Altair G1, die Du kürzlich in der Auralic Community bemägelt hast, habe ich kürzlich hier im Forum in einem anderen Thread etwas geschrieben. Ich kopiere mal die entsprechende Textpassage hier rein:
        "Thema digitale Lautstärkeregelung: In meinem Altair G1 ist eine einfache 24 Bit-Regelung eingebaut. Die nutze ich nicht, denn je leiser man hört, desto mehr merkt man, dass da klangliche Details verloren gehen.
        In meinem Aries G2 ist hingegen eine hochwertige 64 Bit-Regelung eingebaut. Die ist ausgezeichnet, da kann man sich (soweit man keine Quellenumschaltung benötigt) ein weiteres Gerät sparen. Im Gegenteil - kein zusätzliches Gerät in der Kette kann das Musiksignal verbessern, ein zusätzliches Gerät kann das Musiksignal nur verändern (sounden). Natürlich kann ein Sounding zur "klanglichen Gesamtabstimmung" durchaus gefallen (auch ich verwende nicht ohne Grund einen Röhren-KHV), meine LS-Kette braucht das aber nicht."

        Unsere klanglichen Eindrücke zu der 24 Bit-Regelung im Altair G1 decken sich also. Ich finde es aber unfair, ein günstiges Kombi-Gerät wegen eines Features zu rügen, das der Hersteller selbst nicht als hochwertige Dauerlösung empfiehlt, sondern quasi nur als "Zugabe draufgelegt hat". Für den aufgerufenen Preis bietet der Altair G1 als Streamer/DAC-Kombi aus meiner Sicht eine ganze Menge. Bei mir eine merkliche Steigerung gegenüber dem Altair, den ich zuvor in meiner KH-Kette hatte.

        Wünsche Dir viel Erfolg mit Deinen Tags!

        VG Uli




        Kommentar


          #34
          maasi
          Moin Uli,
          Ruege lag mir fern - reine Beschreibung wie es bei mir klingt.
          Kann ja fuer den Einen oder Anderen der den Kauf plant von Nutzen sein.
          Alles Vorstufe jedenfalls kann der Altair G1 mit einer separaten Vorstufe nicht mithalten - das sollte man wissen.

          Betreffs Tags
          Das Problem war, dass es noch einen Album Artist gab den ich nicht geaendert hatte.

          Hinweis fuer alle die Ethernet nutzen - sofern der Switch das unterstuetzt den Port von Autosensing auf 100Mbit umstellen.
          Sonst geht die Erstellung und Synchronisation des Lightning Servers gnadenlos schief - jedesmal bei mir - nach der Haelfte Crash - "Something went wrong"

          Beste Gruesse Bernd
          Zuletzt geändert von Luxman4Ever; 21.12.2020, 10:36.

          Kommentar


            #35
            An Luxman4ever,
            wenn ich zwei Deiner Thesen, welche von Uli / Maasi nicht angesprochen wurden:

            …. Ein weiteres Problem soll sein das der Auralic sich nicht automatisch eine neue Lease anfordert vom Router - bisher bei mir kein Problem - falls ja reboot.

            = richtig interpretiere, findest Du über LDS die mögliche DHCP De - / aktivierung und nach zu empfehlender erfolgter Deaktivierung kann der individuell bevorzugte Public DNS Dienst abgespeichert werden, Beispiel für die Größeren: google mit 8.8.8.8 , Quad 9 mit 9.9.9.9 oder Cloudflare mit 1.1.1.1 oder weitere.
            Danach muss der Router einen Neustart erfahren.

            Die Auralic Techniker schlagen vor, bis auf weiteres 1.1.1.1 manuell zu verwenden. Der genaue Ablauf ist in folgendem Filmchen dokumentiert =
            https://vimeo.com/460112088


            …… USB - nicht akzeptabel….

            = Ja und Nein, hier wird die erreichte SQ von meinen bisherigen Kenntnissen ehr vom DAC definiert. Amanero konnte beispielsweise bei mir nie die SQ von XMOS erzielen (Erfahrung aus drei Auralic Aries Baureihen der letzten vier Jahre) und ca. 8 DAC Modellen.
            Letztendlich lässt sich mittels – Versuch macht kluch – das individuell vorteilhafteste Ergebnis erreichen.

            Eine freundliche Woche in gesundem Umfeld wünscht Rainer

            Kommentar


              #36
              Heute kann ich einen Erfolg vermelden.

              Nach dem Resetten der Fritzbox steht seit gestern die LAN-Verbindung (die einfachste Lösung erwies sich mal wieder als die beste). Das Streamen erfolgt einwandfrei ohne Unterbrechungen. Der Aries reagiert prompt auf alle Eingaben, ob von der Fernbedienung oder vom iPad.

              Heute Morgen wurde auch die spannende Frage "Aries eingefroren oder nicht?" beantwortet. Frisch und munter ist er, zu meiner Freude, aus seinem Dornröschenschlaf erwacht.

              Da ich klanglich keine Verschlechterung gegenüber zuvor empfinde, schiebe ich einen Austausch des WLAN-Moduls erstmal auf die lange Bank.

              Ich bedanke mich für Eure Hilfe und wünsche allen besinnliche Feiertage.

              Gerd

              Kommentar


                #37
                Rpk
                Das ist so unverstaendlich fuer mich und nicht nachvollziehbar.

                Clients nutzen ueblicherweise immer die Gateway IP als DNS und dann klappt es auch mit der Fritzbox reibungslos und mit Qobuz.
                Deswegen heisst ein Router - Router weil er genau das tut er leitet den Traffic ins www um.

                Die 1.1.1.1 war bei mir in der Fritzbox hinterlegt und mit einer statischen Adresse hat sie genau NICHT funktioniert im Altair - mit Qobuz.
                Nach dem umstellen auf DHCP - siehe da - war die Gateway IP als DNS im Auralic hinterlegt und seitdem läuft alles.

                Die Lease hat erstmal nichts mit dem DNS Server zu tun sonder mit der generellen Validitaet und Vergabe der IP - so meine Kenntnis.

                Beste Gruesse

                Bernd
                Zuletzt geändert von Luxman4Ever; 21.12.2020, 15:11.

                Kommentar


                  #38
                  Hallo Bernd,

                  Zitat von Luxman4Ever Beitrag anzeigen
                  maasi
                  Moin Uli,
                  Ruege lag mir fern - reine Beschreibung wie es bei mir klingt.
                  Kann ja fuer den Einen oder Anderen der den Kauf plant von Nutzen sein.
                  Alles Vorstufe jedenfalls kann der Altair G1 mit einer separaten Vorstufe nicht mithalten - das sollte man wissen.
                  absolut richtig, Die Lautstärkeregelung erfolgt beim Altair G1 lediglich im DAC-Chip (24 Bit) - quasi als Zugabe. Das ist keine hochwertige LS-Regelung (anders beim Aries G2). Aber so wird der Altair G1 von Auralic auch gar nicht beworben.


                  Zitat von Luxman4Ever Beitrag anzeigen

                  Betreffs Tags
                  Das Problem war, dass es noch einen Album Artist gab den ich nicht geaendert hatte.
                  Dann hast Du also das Tagging wie von mir empfohlen noch mal kontrolliert - und jetzt stehen die Alben in "Meine Musik" / "Zuletzt geändert" ganz oben? Also kein Auralic-Fehler?


                  Zitat von Luxman4Ever Beitrag anzeigen

                  Hinweis fuer alle die Ethernet nutzen - sofern der Switch das unterstuetzt den Port von Autosensing auf 100Mbit umstellen.
                  Sonst geht die Erstellung und Synchronisation des Lightning Servers gnadenlos schief - jedesmal bei mir - nach der Haelfte Crash - "Something went wrong"
                  Warum benutzt Du eigentlich einen Switch? Für mich macht ein Switch nur bei großen Netzwerken wirklich Sinn (z. B. LAN-Party ).

                  Aber zu Hause reicht doch in der Regel der Router - oder? So machen das jedenfalls die meisten User in der Auralic Community. Nach meinen Erfahrungen ist Weniger meistens mehr (keep it simple).
                  Vielleicht klingt danach auch bei Dir die unkomplizierte WLAN-Zuspielung so gut wie bei vielen Anderen.

                  VG Uli

                  Kommentar


                    #39
                    An Luxman4Ever
                    ……Das ist so unverstaendlich fuer mich und nicht nachvollziehbar.
                    Clients nutzen ueblicherweise immer die Gateway IP als DNS und dann klappt es auch mit der Fritzbox reibungslos und mit Qobuz.

                    = Optional bleibt immer noch der Auralic Vorschlag im Raum, dem ARIES als AURALIC – QOBUZ Anwender statt der Gateway IP eine DNS IP manuell zuzuweisen, aktuell wird die 1.1.1.1 vorgeschlagen = siehe Auralic Filmchen. Man wird sich im AURALIC Entwicklungsteam schon fachgerechte Gedanken dazu gemacht haben (lässt sich jedenfalls für mich vermuten).

                    ….Deswegen heisst ein Router - Router weil er genau das tut er leitet den Traffic ins www um.
                    = Seinen Job macht man ihm mit der Vergabe einer neuen DNS IP für den ARIES nicht streitig, das schafft der weiterhin kann ich bestätigen.

                    ……Die 1.1.1.1 war bei mir in der Fritzbox hinterlegt und mit einer statischen Adresse hat sie genau NICHT funktioniert im Altair - mit Qobuz.
                    Nach dem umstellen auf DHCP - siehe da - war die Gateway IP als DNS im Auralic hinterlegt und seitdem läuft alles.
                    = Bei Zeit, Muße und vielleicht einer Tasse Tee lässt sich ein zweiter Anlauf angehen, bei den mir bekannten ARIES war ein einwandfreier Wechsel möglich. Ich wünsche dem Altair auf jeden Fall gute Besserung.
                    Oder man lässt es sein und kümmert sich nicht darum…..

                    Gruß, Rainer



                    Kommentar


                      #40
                      maasi
                      Warum benutze ich einen Switch?
                      Zum einen weil meine 6Terrabyte Musik auf einem NAS ist im Buero meiner Firma - eine Wand hinter dem Wohnzimmer liegen.
                      Und weil alle meine Räume im Haus mit LAN versorgt sind und die Fritzbox da an ihre Grenzen stossen wuerde.
                      Der Switch ist ein professioneller HP 1810-24G der auch gemanaged werden kann und Trunks beherrscht.
                      Seit ich den HP Switch nutze habe ich im gesamten Haus auch bei mehrfach parallel Zugriff volles Gigabit - bzw. auf dem MacPro fuer die Fotobearbeitung sogar das Doppelte per Trunk.
                      Und er klingt deutlich besser als z.B. ein dezidierter Bonn Silent Angel Audio Switch den ich vorletzte Woche getestet habe.
                      Am HP Switch kann ich Netzkabel optimieren und die machen sich drastisch bemerkbar.

                      Die Fritzbox läuft bei mir mit Zerozone Linearnetzteil fuer optimalen Klang - ich hab drei Netzteile durch probiert.
                      Ich werde demnaechst nochmals WLAN testen und berichten - bin aber skeptisch.

                      Die Erfahrung Ethernet / WLAN haben auch Freunde von mir gemacht - nicht mit Auralic - sondern mit einem Lindemann Limetree.

                      So sieht mein Netzwerk Switch derzeit aus

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_8692.JPG
Ansichten: 100
Größe: 2,64 MB
ID: 580733


                      Kommentar

                      Lädt...
                      X