Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Avantgarde Acoustic Technik, Erfahrungen, Neuheiten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von maasi Beitrag anzeigen

    Hallo Juergen,

    damit es hier nicht zu Verwirrung kommt, eine kleine Korrektur zu Deinem Beitrag.

    Die Subwooferweiche des Velodyne SMS-1 arbeitet meines Wissens digital - sie ist ein „Digital Signal Processing - kurz DSP“.

    Ich halte einen DSP bei Raummoden im Tiefbassbereich im Übrigen für einen Segen. Natürlich immer nach dem Motto: So viel wie nötig, so wenig wie möglich (erst alle Möglichkeiten der passiven Raumbearbeitung ausschöpfen).

    Noch besser geht es m. E. nur, wenn der DSP nicht in das Musiksignal eingreift , sondern für eine kardiode Bassabstrahlung sorgt. Das ist reine Physik.

    VG Uli
    Da muss ich Dir recht geben, hatte das nach all den Jahren wohl nicht mehr genau in der Erinnerung,
    offensichtlich hatte es mir damals gereicht, nur den Bereich unterhalb von 70hz mit einem DSP einzustellen, den Bereich darüber dann rein analog zu fahren.
    Gruss
    Juergen
    Veranstalter privater & gewerblicher Audiophiler Events
    Kuzma, Line Magnetic, Vitus, Thorens, TechDAS, Phasemation, Allnic, Air Tight, LAB12, RCM, NAT, Audionet, Oracle, Innuos, Antipodes, Melco, Lampizator, Kiseki, Etsuro Urushi, Koetsu, EMT, Sorane, Ikeda, Glanz, Wireworld, JPS, Artesania, CMS, und mehr in der Vorführung

    Kommentar


      Blöde Frage, ist "DSP" nicht grundsätzlich digital, wie soll es sonst funktionieren?
      Analog wäre doch eine Frequenzweiche o.ä.
      Gruß
      Guido
      ...mehr Senf...

      Kommentar


        DSP steht für "Digital Signal Processor"
        Es wird erstmal analog in digital gewandelt, dann in dem DSP Chip bearbeitet. Danach geht es dann wahlweise analog oder digital zur Endstufe.

        Da diese Art der Bearbeitung sehr vorteilhaft im Bass Bereich ist, spricht vieles dafür. Ein akustisch behandelter Raum ist deutlich besser, aber nicht immer (bis ins Detail) möglich.

        Komplett analog könnte man auch die passenden aktiven Filter bauen. Dann wird es sehr aufwendig, sehr teuer, aber wahrscheinlich auch sehr geil...

        Bei Avantgarde bin ich sehr froh dass ich da nur den Bassbereich bearbeiten kann. Bei meinen Uno leider doch deutlich höher als die 70hz, aber guter Kompromiss.
        Der Trick ist so wenig wie möglich im DSP zu korrigieren.

        Kommentar


          Zitat von remdeck Beitrag anzeigen

          DSP steht für "Digital Signal Processor"
          Es wird erstmal analog in digital gewandelt, dann in dem DSP Chip bearbeitet.
          Hallo,

          das kann man so allgemein nicht sagen. Was Du meinst, das ist eine A/D-Wandlung.

          Ein DSP wird aber meistens mit einem digitalen Signal gefüttert, das dann digital weiterbearbeitet wird (z. B. digitale Frequenzweiche bei einem Aktiv-LS).

          VG Uli

          Kommentar


            Zitat von shovelxl Beitrag anzeigen

            Blöde Frage, ist "DSP" nicht grundsätzlich digital, wie soll es sonst funktionieren?
            Analog wäre doch eine Frequenzweiche o.ä.
            Hallo Guido,

            jeder Lautsprecher (soweit nicht lediglich mit 1-Weg-Breitbandchassis) braucht eine Frequenzweiche. Egal ob Passiv- oder Aktiv-LS.

            Passiv-LS haben immer analoge Frequenzweichen (mit vielen elektronischen Bauteilen). Aktiv-LS gibt es mit analogen Frequenzweichen (z. B. Silbersand) und mit digitalen Frequenzweichen.
            > https://www.open-end-music.com/forum...766#post595766

            Man darf DSP nicht mit "zerrechnen" und ähnlichen Begriffen in Verbindung bringen. So etwas zielt auf eine übermäßige Benutzung einer Frequenzganglinearisierung ab.

            Würde ich aber nie machen. Bei mir senke ich lediglich bei einer schmalbandigen Raummode bei 35,6 Hz den Pegel ab. Ich setze also nicht mehr an Korrektur ein, als Du es mit Deinem Trivium machst.

            Und ganz unten ist mit anderen raumakustischen Maßnahmen fast nichts mehr zu machen. Über das, was ich insofern schon alles unternommen habe, habe ich z. B. hier ( https://www.open-end-music.com/forum...700#post345700 ) ausführlich berichtet. Ich weiß also, wovon ich spreche.

            VG Uli

            Kommentar


              Moin Uli
              Mein Trivium läuft seit dem Einzug der Duo Grosso auf flat, null Korrektur, hurra.
              Cay hatte vor ein paar Wochen hier noch gemessen.
              Mein Einwand Diente lediglich der Diskussion DSP digital oder analog.
              Analog geht DSP nicht, daher immer digital.
              Alles gut...


              Gruß
              Guido
              ...mehr Senf...

              Kommentar


                Hallo Guido,

                Deinen Trivium finde ich von der Konzeption her klasse (gehört habe ich ihn leider noch nicht). Und so kleine Hifi-Manufakturen, wie die von Cay-Uwe, finde ich sowieso gut. Beides hatte ich in der Vergangenheit ja schon geschrieben. 👍

                Wenn bei Dir die Duo Grosso nun noch besser zum Raum passen, so dass keine Moden mehr vorhanden sind, umso besser! Die Korrektur von Raummoden im Tiefbassbereich ist ja kein Selbstzweck, sondern nur die Folge einer oftmals verbesserungswürdigen Interaktion von Raum und Lautsprecher. Es ist weniger der LS, der die Probleme macht, sondern die Probleme liegen überwiegend beim Raum (mit seinen Moden). Allerdings kann man schon durch eine sorgfältige LS-Auswahl die Probleme deutlich verringern. Deswegen habe ich stets geschrieben, es gibt nicht DEN besten LS, sondern der jeweils beste LS ist der zum Raum PASSENDE LS.

                Viel Spaß weiter mit Deinem Gerödel! Vielleicht klappt es ja 2022, dass ich noch mal vorbeikomme...

                VG Uli

                Kommentar


                  Hey Uli
                  Weißt ja, bist gerne hier gesehen!
                  Tipp: 20.12.-7.1. habe ich Urlaub...

                  Dass die Grosso sich so gut einbinden hätte ich auch nicht gedacht.
                  Die Basseinheiten werden von Avantgarde auf Linear voreingestellt und genau diese Einstellung funktioniert auch bei mir.
                  Lediglich den Tiefpass habe ich von 20 auf 30Hz gesetzt, das war`s.
                  Raummoden gibt es ringsum, vor allem im Durchgang zur Küche.
                  Weit um den Hörplatz ist es aber ruhig, daher sind auch keine Eingriffe nötig.

                  Komm gerne vorbei und genieße ein Stück Kuchen mit Käffgen!

                  Gruß
                  Guido
                  ...mehr Senf...

                  Kommentar


                    Zitat von remdeck Beitrag anzeigen
                    Gestern gab es den neuen Prospekt von Avantgarde Acoustic im Briefkasten.
                    Was schönes zum Lesen am Wochenende
                    In der Broschüre geht es eigentlich nur um die neue G3-Serie und geht detailliert auf alle Neuerungen des neuen Trio G3 ein.
                    Es hört sich fast so an, als würden die meisten der neuen Teile auch in Zukunft in die Duo und Uno kommen.
                    Alle Chassis sind Neukonstruktionen. Der Hochtöner ist ein komplett neues Design mit einer anderen Hornlänge und Schienen, um ihn zeitlich auszurichten. Zum ersten Mal sind jetzt alle Chassis zeitabgestimmt.
                    Die G3 kommt passiv und kann optional mit dem iTron Verstärker oder mit iTron + Streaming Modul erworben werden.

                    Der iTron-Amp ist ein "Stromverstärker" in völlig neuem Design. (Patent angemeldet)
                    Es ist nicht so etwas wie der Quad "Current Dumping"-Verstärker.
                    Der iTron ist ein symmetrisches Single-Ended-Design ohne Feedback. Durch die direkte Ansteuerung der Schwingspule mit Strom gibt es keinen Back EMF durch die Induktivität der Spule und einen lineareren Aufbau des Magnetfelds als bei der Ansteuerung mit Spannung.
                    Das Problem ist, dass der Amp zusammen mit dem Chassis konstruiert werden muss, damit die Resonanzen des Chassis für den iTron Verstärker nicht problematisch werden. Der Verstärker ist ohne Filter direkt mit dem Chassis verbunden. Dies könnte wirklich ein Game Changer sein, da die Verzerrungen halbiert werden.

                    Das Spacehorn (Subwoofer) ist als Single Drive und Twin Drive (ein oder zwei neu konstruierte Basschassis) erhältlich. Die Hornlänge beträgt fast 2 Meter und die Begrenzungen von Wand und Boden sind eine Verlängerung des Hornmundes.
                    Die Subs sind auch 5dB effizienter, was auch hilft. Single und Twin können kombiniert werden.
                    Die G3 kann über LAN-Verbindung und PLC-Verbindung (PLC = via powercord) programmiert werden.
                    Man kann eine App verwenden, um zu streamen (Tidal, Quobuz, Spotify, Roon) und die analoge (!) Lautstärkeregelung zu bedienen.
                    Das Streaming erfolgt über einen Velvet Sound Chip mit bis zu 192 kHz.

                    Das Chassis des G3 sieht sehr gut aus und hier wurde unglaubliche Arbeit geleistet.

                    Da der G3 Anfang 2022 auf den Markt kommt, denke ich, dass Duo und Uno 2023 folgen werden.

                    Ich weiß nicht, warum ich diese Broschüre schon bekommen habe. Vielleicht weil ich beim ersten (und einzigen Clubmeeting) dabei war

                    Grüße, Remco

                    Kommentar


                      Zitat von maasi Beitrag anzeigen

                      Hallo,

                      das kann man so allgemein nicht sagen. Was Du meinst, das ist eine A/D-Wandlung.

                      Ein DSP wird aber meistens mit einem digitalen Signal gefüttert, das dann digital weiterbearbeitet wird (z. B. digitale Frequenzweiche bei einem Aktiv-LS).

                      VG Uli
                      Genauso hatte ich das auch gemeint...vielleicht nicht so rübergekommen 🤷

                      Kommentar


                        Hey Remco
                        Da bist Du mir glatt zuvor gekommen!

                        Bin noch nicht ganz durch mit dem Prospekt, die Passage der Spacehorn fehlt mir noch.
                        Das Prospekt ist auch eine 30 Jahre Avantgarde Ausgabe, 1991 entstand die Ur-Form der Trio, welche bis dato optisch nahezu unverändert gebaut wird.
                        Ein Lautsprechermonoment...

                        Die Modulbauweise der G3 ist auch ausgelegt auf Upgrades oder Erweiterungen.
                        So kommt auch ein analoges Phono-Modul, um einen Dreher direkt in das System einzuschleifen.

                        Neben der nun zeitrichtigen Auslegung (die akustischen Zentren aller Treiber befinden sich auf einer Achse, die Hörner wurden aufwändig überarbeitet und optimiert, u.a. ist das HT-Horn nun 200mm im Durchmesser, anstatt zuvor 180mm und 176mm lang, anstatt vorher 85mm.

                        So ziemlich alles wurde in die Hand genommen und grundlegend überarbeitet.
                        Selbst die Impedanz des Evolution (AA) XM3 Mitteltontreiber ist auf gewaltige 27 Ohm gestiegen.
                        Die Verzerrungen der Chassis wurde auf ein absolutes Minimum reduziert durch u.a. überarbeitete und neu konstruierte Membranen und (Schwing)Spulen.

                        Schön finde ich die nun innenliegende Verkabelung.
                        So gestaltet sich das neue Design noch homogener.
                        Überhaupt wurde auch endlich mal etwas mehr Aufwand mit dem Gestell betrieben.
                        Vor allem finde ich die horizontale Schiene für den HT einen großen Wurf und längst überfällig.
                        So kann dieser beim einwinkeln des LS entsprechend angepasst werden.

                        Vielleicht für die künftigen Interessenten spannend, der Preis: 76.000€ UVP.
                        Hinzu kommen noch die jeweiligen Basseinheiten...

                        Ich bin gespannt, diese mal zu hören.
                        Vielleicht findet 2022 ja doch wieder ein Treffen in den heiligen Hallen von AA statt mit entsprechender Vorführung.
                        Würde mich sehr freuen.

                        Gruß
                        Guido
                        ...mehr Senf...

                        Kommentar


                          Hallo zusammen
                          Im AudioMarkt wird aktuell eine blaue Duo Grosso für 8.500€ angeboten!
                          Standort Österreich und sollte das Inserat echt sein wäre das ein TOP Angebot!!!!!
                          Mir kommt nur die Seriennummer komisch vor, auch nicht matched (fortlaufend).
                          Er hatte mir aber schon die Seriennummern fotografiert gesendet.
                          Bei mir sind die Grosso-Nummern aber 4-Stellig.
                          Nachbohren bei Interesse würde bei dem Preis lohnen.
                          Bin gespannt, ob ich mehr rausfinde.

                          Gruß
                          Guido
                          ...mehr Senf...

                          Kommentar


                            Moin
                            AA bestätigt mir, dass es sich bei den angegebenen Nummern um Grosso handelt!
                            Bei Abholung (auf Nummer sicher gehen!) wäre das ein absolutes Schnäppchen!!!
                            Normal liegen die bei 12-14.000€.
                            Gruß
                            Guido
                            ...mehr Senf...

                            Kommentar


                              Hallo zusammen
                              Es wäre ja zu schön gewesen um Wahr zu sein...
                              Der Vertrieb hatte zurück getrudelt und war sich unsicher.
                              So auch mein Gedanke, Grosso hat 4-Stellige Seriennummern, Duo eben doch die 3-Stellige.
                              Jetzt stellt sich heraus, es ist eine "normale" Duo, ohne "Grosso", mein Instinkt war richtig!
                              Ich war kurz davor sie zu kaufen, bei DEM Preis, habe aber noch die Bestätigung abgewartet.

                              Wer eine "normale" Duo sucht kommt hier aber auch noch zum fairen Preis zum Zug, vielleicht gibt es jetzt auch noch eine VB-Möglichkeit.

                              Gruß
                              Guido
                              ...mehr Senf...

                              Kommentar


                                Wech sindse...

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X