Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

KS-Digital Line Master

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    KS-Digital Line Master



    Line-Master

    Entwickelt und entworfen für den Einsatz in Masteringstudios höchster Ansprüche ist die LineMaster ein Schallwandler ohne Kompromisse. Höchste machbare Klangneutralität durch phasen und betragslineare FIRTEC (TM) Filter. Phasenlineare, impulsfreudige Bässe ohne Ein und Ausschwingen realisiert mittels aktiver Membranreglung DMC(TM) , sowie die kontrollierte Abstrahlung mit Nahfeldbereichserweiterung in NEXT( TM) Technologie erlaubt höchste Kontrolle, speziell für den Masteringbereich. Die überdimensionierten Leistungsreserven der Endstufen mit 400W /200W/200W sorgen für eine möglichst verzerrungsarme Umsetzung des elektrischen Signals. Gerade beim Mastering braucht man die Gewissheit der exaten Wiedergabe des Musikmaterials, ungeschönt, mit vollem Frequenzbereich, von den seidigsten Höhen bis zum tiefstfrequenten Rumpeln der Klimaanlage im Sinfonieorchester.

    Technologien zur Optimierung des abgestrahlten Schalls:
    NEXT ™ Nearfield Extension Technology In der neuen Line ­ Master arbeitet ab 800 Hz aufwärts ein neuartiges, beim Patentamt in München gemeldetes Verfahren zur kontrollierten Nahfelderweiterung – NEXT ™ . Im physikalischen Sinne beschreibt das Nahfeld den Bereich vor dem Lautsprecher, der hauptsächlich durch die direkte Schallenergie versorgt wird, also nicht durch indirekten Schall, der zum Beispiel durch Reflexionen an Decke, Wände, Boden und durch den Nachhall beeinflusst wird. Dies wird durch den Einsatz von Zylinderwellen realisiert, ganz im Gegensatz zu den üblichen Kugelwellen abstrahlenden Lautsprechern. Die Schallenergie beim Zylinderwellenfeld nimmt bei Entfernungsverdoppelung um 3dB ab, beim herkömmlichen Kugelwellenstrahler sind dies 6dB. Das bedeutet, dass der Hörbereich vor dem Lautsprecher, der hauptsächlich vom Direktschall geprägt ist, doppelt so weit reicht wie bisher. Ein neu designter, Zylinderwellen abstrahlender Schallschlitz übernimmt dabei die Übertragung des MittelhochtonBandes. In Zusammenarbeit mit dem FraunhoferInstitut für Angewandte Mathematik in Kaiserslautern wurde ein Schlitzstrahler mit einem äußerst kräftigen Antrieb entwickelt, der, im Gegensatz zu Bändchenstrahler auch hohe Schalldrücke verzerrrungsfrei wiedergeben kann. Durch den weiten Übertragungsbereich von 800 Hz bis über 25KHz klingt der Lautsprecher sehr homogen und natürlich. Der Grundtonbereich wird mittels ‚Line’ ­ förmig angeordneten CarbonMitteltontreibern erzeugt, die ebenfalls zylinderförmige Wellen abstrahlen. So befindet sich der Abhörplatz auch in großen Regieräumen immer im Nahfeld. Zusätzlich wird das Schallfeld horizontal gerichtet abgestrahlt, was weniger Reflexionen an den Seitenwänden bedeutet. In Kombination mit der digitalen FIRTEC ™ Technologie kann so ein in weiten Bereichen kohärentes, zeitlich korrektes Wellenfeld zur Nahfelderweiterung abgestrahlt werden. Horizontales Abstrahlverhalten:

    Die verwendete FIRTEC ™ Technologie bringt dabei eine impulstreue Wiedergabe und automatisch einen linearen Amplitudenfrequenzgang mit einem konstant bei 0° verlaufenden Phasenfrequenzgang. Eine Kombination aus einer FIR ­ Differenzfrequenzweiche und einem Systemfilter, der die inverse Impulsantwort des Gesamtsystems Lautsprecher abbildet ­ also auch Gehäuse, eingesetzte Treiber und Verstärker berücksichtigt ­ ermöglicht zusätzlich noch eine Korrektur des Regieraumes an der Abhörposition. Die Kombination aus NEXT ™ und FIRTEC ™ Technologie, aus akustischer wie digitaler Kontrolle, stellt das Optimum auch in akustisch schwierigen Räumen zur Verfügung.

    Dynamische Membran Controlle – DMC™ (dynamic movement control)
    Wollte man mittels FIRTEC ™ Filter auch im Bass eine Phasenlinearität erreichen, müsste man Latenzzeiten von über 70 msec in Kauf nehmen. Weil dies eine unakzeptable Verzögerungszeit darstellt, linearisiert KSDigital in der LineMaster den Bass mit einer analogen Membranregelung: Dynamische Membran Kontrolle – DMC™. Dazu wird die Membranbewegung in Weg, Geschwindigkeit und Beschleunigung messen. Dazu haben die DMC™ geregelte Chassis unter der Staubschutzkalotte einen Sensor, der jede der drei Bewegungsgrößen – Amplitude, Geschwindigkeit, Beschleunigung, messen kann. Die gemessenen und errechneten Werte werden in den Controller eingespeist, wo sie mit dem Wert des gerade anliegenden Musiksignals verglichen werden. Nur die Abweichung vom Sollwert wird auf die Endstufe zur Ausregelung gegeben. So wird jederzeit erreicht, dass die Membran genau die Bewegung vollführt, die zur Wiedergabe des Signals gebraucht wird. Nachschwingen und andere Fehler werden somit unmöglich. Bei einer Schallgeschwindigkeit von 330 m/sec und einer Geschwindigkeit der Korrekturelektronik mit annähernd Lichtgeschwindigkeit, werden die Fehler während ihrer Entstehung, also mit Null Latenz, verhindert. Eine exakte Nachführung der Membranbewegung bedeutet auch eine Null Grad Phasenlage über den gesamten übertragenen Frequenzbereich. So ist mit Hilfe von neuesten Technologien in der neuen KSdigital Line – Master ein Schallwandler höchster Präzision und Neutralität realisiert worden, der mit einer exakt abgestimmten Kombination aus akustischem Abstrahlverhalten und Hochtechnologie ein Optimum an Abhörkontrolle bietet.

    http://www.ksdigital.de/deutsch/index.html

    Grüßle vom Charly
    Bleibt demokratisch! Das ist ein hohes Gut.
    Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung

    Bin überzeugter Anhänger der Gemeinwohl-Ökonomie
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinwohl-%C3%96konomie
Lädt...
X