Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

LS-Benchmark / mit neuen Accuton Cell Lautsprecherchassis

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    LS-Benchmark / mit neuen Accuton Cell Lautsprecherchassis

    Was lange währt, wird endlich geil

    Im Januar 2017 startete die Entwicklung eines Lautsprechermodells mit Accuton Cell Chassis.
    Die ursprüngliche Bestückung bestand aus BD20, C51 und 2 x AS168. Aufgrund der unerwarteten Schwierigkeiten bei der Anpassung der AS168 an die Mittelhochtonkalotten wurde das Projekt gestoppt und ich suchte, bzw. wartete auf eine bessere Alternative. Meiner ausdauernden Nachfrage gab man bei Thiel & Partner schließlich nach und trieb die Entwicklung eines basstauglichen C168 voran. Als ich dann noch den Hinweis bekam, dass ein neuer AS190 geplant sei, auf den es sich zu warten lohnen würde, lies ich mich darauf ein und änderte meinen Plan.

    Die finale Bestückung sollte nun so aussehen:
    Hochton: Accuton BD20-05-048 Cell
    Mittelhochton: Accuton C51-06-286-FG Cell
    Mitteltiefton: C168-06-890-FG Cell
    Tiefton: AS190-04-255-FG Cell

    Ende März diesen Jahres war es dann soweit und ich hielt die ersten Exemplare des neuen C168-06-890 in meinen Händen. Es folgten die ersten Entwicklungsschritte (ohne den AS190). Das Zwischenergebnis war sehr gut. Das Projekt konnte also weiter gehen. Beim neuen AS190 gab es noch einige Verzögerungen und meine Geduld wurde auf eine harte Probe gestellt. Ende September waren sie nun endlich da, die brandneuen AS190-04-255-FG Cell. Nun, nach mehr als 3 Jahren konnte ich die Entwicklung zu Ende bringen.

    Bei so viel Top-Material am Start kam mein Perfektionismus durch und so kamen auch zwei aktuelle BD20 ins Haus (da hatte sich zwischenzeitlich auch etwas zum Positiven getan). Auch die C51 kamen "unters Messer". Kann man gute Dinge noch besser machen? Ja, man kann!

    C51 (original)
    Frequenzgang und Klirr 200-8.000 Hz
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: C51 (original) 200-8.000 Hz.jpg Ansichten: 0 Größe: 76,2 KB ID: 571149


    C51 (modifiziert)
    Frequenzgang und Klirr 200-8.000 Hz
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: C51 (modifiziert) 200-8.000 Hz.jpg Ansichten: 0 Größe: 75,0 KB ID: 571150
    Meine Modifikation literarisierte den Frequenzgang und reduzierte den Klirr.



    Hier sind nun erste Ergebnisse nach Abschluss der Frequenzweichenentwicklung.
    Die Messungen erfolgten in 2,5 m Abstand unter Wohnraumbedingungen.

    Sprungantwort
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Stepresponse.jpg Ansichten: 0 Größe: 35,8 KB ID: 571137

    Rechteck 1 kHz (Zeitbasis 2ms)
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Rechteck 1 kHz 2ms.jpg Ansichten: 0 Größe: 38,0 KB ID: 571138

    Rechteck 1 kHz (Zeitbasis 1ms)
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Rechteck 1 kHz 1ms.jpg Ansichten: 0 Größe: 30,5 KB ID: 571139
    Sinus 1 kHz
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Sinus 1 kHz.jpg Ansichten: 0 Größe: 37,4 KB ID: 571140

    Sinus 2 kHz
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Sinus 2 kHz.jpg Ansichten: 0 Größe: 30,4 KB ID: 571141

    Sinus 3 kHz
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Sinus 3 kHz.jpg Ansichten: 0 Größe: 30,5 KB ID: 571142

    Sinus 4 kHz
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Sinus 4 kHz.jpg Ansichten: 0 Größe: 31,0 KB ID: 571143

    Sinus 5 kHz
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Sinus 5 kHz.jpg Ansichten: 0 Größe: 31,0 KB ID: 571144

    Sinus 6 kHz
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Sinus 6 kHz.jpg Ansichten: 0 Größe: 31,2 KB ID: 571145

    Sinus 7 kHz
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Sinus 7 kHz.jpg Ansichten: 0 Größe: 30,8 KB ID: 571146

    Sinus 8 kHz
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Sinus 8 kHz.jpg Ansichten: 0 Größe: 30,7 KB ID: 571147

    Impedanz & Phase (elektrisch)
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Impedanz & Phase.jpg Ansichten: 0 Größe: 86,7 KB ID: 571148
    Die Nennimpedanz beträgt 3 Ohm.


    Es handelt sich um eine analoge passive Lautsprecherkonstruktion!
    Mit der richtigen Technologie kann man, wie hier bewiesen, 4 Lautsprecherchassis in Einklang bringen. Die Messergebnisse spiegeln sich eindrucksvoll im Klangeindruck wider.

    Gruß
    AIR
    gewerblicher Teilnehmer
    www.weidlich-audio.de

    #2
    Hallo Michael,

    klingt spannend!

    Hast du evtl. Bilder vom fertigen LS?!?

    Beste Grüße,

    Jörg

    Kommentar


      #3
      Hallo Jörg,

      leider noch nicht. Ich warte auf die bestellten Frequenzweichenbauteile und dann geht es an die Endmontage. Danach folgen die Bilder.

      Gruß
      AIR
      gewerblicher Teilnehmer
      www.weidlich-audio.de

      Kommentar


        #4
        Ich bin gespannt................

        Grüße

        Kommentar


          #5
          Allein die Messwerte lassen Großes erwarten.

          Kommentar


            #6
            Großes!?

            Abmessungen Gehäusekorpus ohne Füße (H x B x T): 118 x 22,5 x 29 cm

            Gruß
            AIR
            gewerblicher Teilnehmer
            www.weidlich-audio.de

            Kommentar


              #7
              Ich korrigiere.
              Wir erwarten Läppisches.

              Kommentar


                #8
                Hallo Michael,

                sind die Diagramme durch reale Messung oder durch Simulation entstanden (weil Endmontage des LS noch aussteht)?
                Gruß
                söckle

                Kommentar


                  #9
                  Die Messungen sind reale Messungen mit der offen liegenden Weiche. Da die endgültigen Boxen noch bessere Bauteile bekommen, sind sie noch nicht final fertig.

                  Gruß
                  AIR
                  gewerblicher Teilnehmer
                  www.weidlich-audio.de

                  Kommentar


                    #10
                    Danke. Das Gehäuse war dabei aber schon in der endgültigen Version, oder? Hat ja durchaus auch Einfluss auf das Abstrahlverhalten....
                    Gruß
                    söckle

                    Kommentar


                      #11
                      Die Gehäuse sind bereits fertig! Die Frequenzweichenbauteile sind für Mitte November avisiert und wenn alles nach Plan läuft, sind die LS noch im November fertig.

                      Gruß
                      AIR
                      gewerblicher Teilnehmer
                      www.weidlich-audio.de

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X