Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Standlautsprecher POLARIS

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Standlautsprecher POLARIS

    .
    Der Standlautsprecher POLARIS.

    Die Idee dieses außergewöhnlichen Lautsprechers entstand gemeinsam mit Michael Weidlich AUDIO und wurde im Juni diesen Jahres fertiggestellt.



    Abgerundete Kanten an der Schallwand begünstigen das Abstrahlverhalten der Lautsprecher und verhindern eine Beeinflussung der Membran durch Reflexionen. Der Winkel der Schallwand macht es den Chassis möglich ihre unterschiedlichen Aufgaben zu einer Summe zusammen zu fassen und sehr linear und zeitlich korrekt in das Ohr der Hörers zu transportieren. Ein großer Vorteil dieser Anpassung ist, dass Sie fast unabhängig der Hörentfernung, ihre Sitzhöhe nicht verändern müssen.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Polaris-11.jpg
Ansichten: 425
Größe: 711,0 KB
ID: 563102

    Die passive Frequenzweiche ist in einer separaten, entkoppelten Kammer im Fuß der Polaris untergebracht. Durch diese Maßnahme werden Beeinflussungen wie zum Beispiel Mikrofonieeffekte verhindert.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Detail-3.jpg
Ansichten: 401
Größe: 77,8 KB
ID: 563103
    gewerblicher Teilnehmer

    #2
    Ich kann hier ein Bild beisteuern, das kurz nach Fertigstellung (noch ohne Logo) gemacht wurde.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 31_H+3_600x400.jpg
Ansichten: 418
Größe: 177,7 KB
ID: 563120
    Angehängte Dateien
    gewerblicher Teilnehmer
    www.weidlich-audio.de

    Kommentar


      #3
      Als Ergänzung zum Bild der von Christian Kordes gezeigten Frequenzweiche gehe ich hier näher auf die verwendeten Mundorf-Bauteile ein.
      Dazu zeige ich die Weiche aus einer anderen Perspektive.

      Klicke auf die Grafik fÃÃÃür eine vergrÃÃÃöÃerte Ansicht  Name: Frequenzweiche-2_600x400.jpg Ansichten: 0 GrÃÃÃöÃe: 201,3 KB ID: 563323

      Im Hochtonzweig der Frequenzweiche befinden sich zur Pegelanpassung des Hochtöners zwei parallel geschaltete MResist ultra 3. https://www.mundorf.com/audio/de/sho...MResist_ultra/. Mundorf ist damit ein ganz großer Wurf gelungen!
      Die Kondensatoren im Signalweg sind generell die MCap® SUPREME EVO Öl. https://www.mundorf.com/audio/de/sho...preme_Evo_Oil/
      Beim Mitteltieftöner ist eine Kupfer-Folienspule CFC14 im Signalweg https://www.mundorf.com/audio/de/sho...oils/MCoil_CF/ sowie ein MResist SUPREME https://www.mundorf.com/audio/de/sho...esist_Supreme/.
      Im Tiefpass des Basslautsprechers befindet sich die top-aktuelle Kupferfolie-Papier-Spule MCoil VSCU12! Näheres dazu unter https://www.mundorf.com/audio/de/sho...ls/MCoil_VSCU/.
      Auch die übrigen Bauteile sind von hoher Qualität: MResist Metalloxid Widerstände, Luftspule, MCap® EVO und EVO Öl

      Die Schaltung ist (mit Ausnahme der Bass-Spule) auf einer stabilen Platte mit darunter liegender Korkschicht montiert und frei und so weit wie möglich direkt verdrahtet. Verklebt und schwingungsgedämpft wurde mit Butyl-Masse. MSolder SilberGold Lot gewährleistet eine hervorragende Leitfähigkeit der Lötstellen.


      Da man die Innenverkabelung auf dem Bild ebenfalls gut sehen kann, mache ich auch hierzu einige Anmerkungen.
      Das verwendete Kabel stammt von VOVOX aus der Schweiz. Es handelt sich um einen Solid-Core-Kupfer-Leiter aus der
      Textura Serie mit Textilummantelung zwischen Leiter und Isolation. Die Kabel wurden ebenfalls mit Butyl-Masse fixiert.

      Gruß
      AIR
      Zuletzt geändert von AIR; 08.09.2020, 13:35.
      gewerblicher Teilnehmer
      www.weidlich-audio.de

      Kommentar


        #4
        Hier ist ein Bild von der Rückseite des Frequenzweichengehäuses, auf dem man neben den ETI-Polklemmen auch den hinteren Metallriegel mit den Edelstahlkugeln sehen kann.

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Anschlussklemmen-19_600x400.jpg
Ansichten: 318
Größe: 180,6 KB
ID: 563683
        gewerblicher Teilnehmer
        www.weidlich-audio.de

        Kommentar


          #5
          Die vorderen und hinteren Edelstahlkugeln lassen sich in der Höhe verstellen und so ist ein fester Stand auch auf unebenen Fußböden machbar und der Neigungswinkel der Schallwand kann an die Ohrhöhe des Hörers angepasst werden. Die Kugeln (Vollmaterial) sind nicht nur akustisch gut, sie kommen im Gegensatz zu einer Spikekonstruktion auch ohne Bodenschutzplatten aus. Die Lautsprecher lassen sich so sehr einfach händeln.
          gewerblicher Teilnehmer
          www.weidlich-audio.de

          Kommentar


            #6
            Die POLARIS ist ein 2 1/2 Wege Lautsprecher mit folgender Bestückung.

            Hochton: Hiquphon OW2
            http://www.hiquphon.eu/ow_ii_sumary_pictures_etc.html

            Mitteltiefton: ScanSpeak 15W8530K00
            https://www.scan-speak.dk/datasheet/pdf/15w-8530k00.pdf

            Tiefton: ScanSpeak 18W4531G01
            https://www.scan-speak.dk/datasheet/pdf/18w-4531g01.pdf

            Zuletzt geändert von AIR; 20.09.2020, 17:33.
            gewerblicher Teilnehmer
            www.weidlich-audio.de

            Kommentar


              #7
              Die Kombination von ScanSpeak 15W8530K00 und ScanSpeak 18W4531G01hat neben den sonstigen passenden Eigenschaften den unschätzbaren Vorteil, dass sich beide auf den gleichen Frequenz- und Phasengang im Bassbereich abstimmen lassen. Die Gehäuse sind geschlossen. Das Resultat ist eine Basswiedergabe "wie aus einem Guss"!
              gewerblicher Teilnehmer
              www.weidlich-audio.de

              Kommentar


                #8
                Die Frequenzweichenschaltung ermöglicht auf der Basis der konstruktiven Details und der Chassisauswahl das hervorragende Zeitverhalten der POLARIS.
                Die Sprung-/Rechteckwiedergabe, die elementare Informationen über das Wandlerverhalten eines Lautsprechers offenbart, sucht ihresgleichen.

                Sprungantwort

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Step 1ms.jpg
Ansichten: 174
Größe: 28,8 KB
ID: 564446

                Rechteck 1 kHz und Sinus 1 kHz

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Rechteck & Sinus 1 kHz.jpg
Ansichten: 169
Größe: 43,4 KB
ID: 564448

                Gruß
                AIR


                Angehängte Dateien
                gewerblicher Teilnehmer
                www.weidlich-audio.de

                Kommentar


                  #9
                  Die Überprüfung der Wandlerqualität im besonders kritischen Bereich des Übergangs von Mittel- zu Hochton lieferte folgendes Ergebnis.

                  Sinus 2 kHz

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Sinus 2 kHz.jpg
Ansichten: 160
Größe: 30,4 KB
ID: 564516


                  Sinus 3 kHz
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Sinus 3 kHz.jpg
Ansichten: 153
Größe: 30,7 KB
ID: 564517


                  Sinus 4 kHz
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Sinus 4 kHz.jpg
Ansichten: 153
Größe: 30,7 KB
ID: 564518

                  Die POLARIS verhält sich mustergültig! Erste und zweite Halbwellen sind saubere Sinuswellen mit gleicher Amplitude! Das Nach-/Überschwingen ist minimal!
                  So sollte eine Lautsprecher wandeln!

                  Gruß
                  ​​​​​​​AIR
                  gewerblicher Teilnehmer
                  www.weidlich-audio.de

                  Kommentar


                    #10
                    .
                    Ich steuere mal ein schönes Detail Foto des ScanSpeak 18W4531G01 bei.
                    Schön zu erkennen ist die geschlitzte Membran.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Polaris-12.jpg
Ansichten: 132
Größe: 1,60 MB
ID: 564624

                    Viele Grüße

                    Christian
                    Angehängte Dateien
                    gewerblicher Teilnehmer

                    Kommentar


                      #11
                      Der ScanSpeak 18W4531G01 https://www.scan-speak.dk/datasheet/pdf/18w-4531g01.pdf hat im Gegensatz zu den anderen Revelator 18ern eine steifere Holzfasermembran.
                      Aufgrund der Parallelschaltung der beiden Tieftöner der POLARIS (8 und 4 Ohm) ergibt sich für den gesamten Lautsprecher eine Nennimpedanz von 3 Ohm.
                      Hier ist der Impedanzfrequenzgang von 10 - 50.000 Hz, der grundsätzlich einen gutmütigen Verlauf hat und somit Verstärker vor keine großen Probleme stellen sollte.
                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Impedanz.jpg
Ansichten: 103
Größe: 62,6 KB
ID: 564883

                      gewerblicher Teilnehmer
                      www.weidlich-audio.de

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo Michael,

                        bei einer Nennimedanz von 3 Ohm wäre ich bei der Verstärkerwahl sehr kritisch.

                        Gruss Stefan

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo Stefan,

                          die 3 Ohm sind eine sehr vorsichtige Angabe. Die Impedanzkurve zeigt ja auf, dass die nominal 4 Ohm kaum unterschritten werden. Zudem ist die Nominalimpedanz für einen Verstärker nur einer von mehreren Faktoren.

                          Gruß
                          AIR
                          gewerblicher Teilnehmer
                          www.weidlich-audio.de

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo Michael,

                            sicher hast Du da recht.
                            Wenn aber ein Verstärker das Impedanzminimum nicht stromstabil bedienen kann, äussert sich das mindestens negativ im Klangbild. Vor allem, wenn es mal etwas lauter wird.
                            Da kommt dann schonmal die Schutzschaltung, sofern vorhanden. Eine Endstufe oder ein Verstärker sollte in dem Fall Laststabil bis 2 Ohm sein. Und da wird die Luft schon dünner.
                            Der Ampollo passt da bestimmt, aber der kostet natürlich auch.
                            Kann man nicht die TTs in dem Fall besser über Bi amping trennen, oder geht das Weichentechnisch nicht?

                            Gruss Stefan

                            Kommentar


                              #15
                              Ein Bi-Wiring/-Amping ist als Sonderausstattung grundsätzlich möglich. Die POLARIS läuft aber an diversen Endstufen ohne Probleme, auch an günstigen Modellen. Ein ABACUS 60-120 funktioniert auch einwandfrei.
                              gewerblicher Teilnehmer
                              www.weidlich-audio.de

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X