Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sonus Natura Update für YAMAHA NS-1000

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Sonus Natura Update für YAMAHA NS-1000

    Seit mehreren Jahren offerieren wir ein Weichen-Update für die YAMAHA NS-1000M Klassiker.

    Diese Lautsprecher wurden z.B. von stereophile.com als eine der herausragenden Top 100 Entwicklungen im HiFi Markt eingestuft und obwohl sie schon von mehr als 30 Jahren auf den Markt kamen, repräsentieren insbesondere die Berrylium Mittel- und Hochtöner das technische Know How, das YAMAHA bereits Ende der 70er Jahre besaß.

    Auch heute noch können diese Chassis mit jeglicher aktuellen Entwicklung mithalten und sie sind der Grund weshalb diese Boxen, die es mittlerweile nur noch gebraucht auf dem Markt gibt, so beliebt sind.

    Dieser Tage habe ich eine sehr aufwendige Restaurierung zu Ende gebracht, die nicht nur die Weiche betraf, sondern auch das sehr mit in Leidenschaft gezogene Gehäuse, das von unseren Schreiner sehr gut neu furniert wurde.

    Die Story dazu ist hier nach zu lesen: http://www.sonus-natura.com/YAMAHA-NS1000.html
    Happy listening, Cay-Uwe
    Gewerblicher Teilnehmer

    http://www.sonus-natura.com/

    #2
    Hallo Cay, subere Arbeit. Hatte diese LS vor 15 Jahren mal an Krell gehört. Da reden wir heut noch davon.

    Gruß Marc

    Kommentar


      #3
      Respekt! Das sieht höchst professionell aus.
      Und eine Profi Werkstatt (wie man auf einem Bild teilweise erahnen kann...)

      Baust du auch Lautsprecherständer?
      (Sorry geht mich nix an, nur eine Anspielung auf Marc's Post bezüglich der Neumann) :rot:

      Kommentar


        #4
        Ich lasse diesen Thread mal wieder aufleben, denn ich habe immer wieder Kunden, die ihre YAMAHA NS-1000 zu mir vorbeibringen um ein Update der Weiceh durchzuführen.

        Hin und wieder lasse ich die Boxengehäuse von meinen Schreiner restaurieren und in diesen Fall hat mein aktueller Kunde und Auftrag keine Kosten gescheut und die Gehäuse wurden auf Wunsch in Klavierlack hochglanz überarbeitet.

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: NS1000Klavier1i.jpg
Ansichten: 133
Größe: 131,7 KB
ID: 598698

        Ich bitte für die YAMAHA NS-1000 auch eine Teilaktivierung mit der ich in der Lage bin die oft kritisierte "Bass-Schwäche" optimal zu entzerren ...

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: NS1000Maktiv10.jpg
Ansichten: 125
Größe: 156,1 KB
ID: 598699
        Happy listening, Cay-Uwe
        Gewerblicher Teilnehmer

        http://www.sonus-natura.com/

        Kommentar


          #5
          Sehr hübsch, auch im Finish!
          Gruß
          Guido
          ...mehr Senf...

          Kommentar


            #6
            Ich habe über das Wochenende das Paar YAMAHA NS-1000M in Klavierlack glänzend fertig bekommen und mein Kunde kann sie abholen.





            Ich muss immer wieder staunen zu was für Leistungen diese Lautsprecher fähig sind. Dieses Paar hat mein Kunde bereits 45 Jahre in seinen Besitzt und sie halten meines Erachtens nach jeglichen Vergleich mit aktuellen hochpreisigen Lautsprecher Stand. Die Kalotten sind einmalig, auch heute noch, und stechen durch ihre "nicht Präsenz" hervor. Das liegt unter Anderen daran, dass sie so gut wie kein Klirr verursachen. Sie halten diesbezüglich mit jeglicher aktuellen "HighEnd" Kalotte dieser Art mit, auch was die Linearität anbetrifft, insbesondere die vom Mitteltöner, der keine störende Resonazen in der gesamten Bandweite ( 400Hz - 6kHz ) aufweißt.

            Dadurch dass ich gerade zwei weitere Paare zur Überarbeitung hier habe ( Chassis sieht man zum Teil gespiegelt an der rechten Box ... ) kann ich auch einen guten Vergleich "Vorher - Nacher durchführen. Meine Einzige Kritik an diesen Lautsprechern sind die benutzten Bauteile in der Originalweiche, wie auch die unpassenden Kabelklemmen. Das gehe ich mit meinen Update an. Ich spreche nicht von Tuning da ich die Weichentopologie im Prinzip belasse und konzetriere mich darauf die Bauteile optimal zu gestalten, also keine Ferritkern-Spulen, keine Ton-ELKOS und adequate Bananastecker für die Kabel.

            Die gestrige Funktionsprüfung inklusiv einer ca. einstündigen Hörprobe haben es mir einmal mehr deutlich gemacht. Insbesondere Klavieranschläge klingen in meinen Ohren nach den Update "sauberer" und bieten mehr Dynamikreserven. Das ist den Luftspulen zu verdanken, die bekanntlich keine Sättigungseffekte aufweisen. Auch die im Originalzustand schon sehr gute räumliche Abbildung gewinnt nochmals an Tiefe und Breite. Das habe ich gestern beim Hören von klassischer Musik wahrnehmen können. Das Orchester ist "größer" und realistischer wiedergegeben.

            Immer wieder werde ich von Interessenten gefragt, ob sich das Update preislich auch lohnt, und ich muss erklären, dass man heutzutage mehrere Tausend EURO investieren muss um klanglich das zu erreichen was diese Old-Timer zu leisten vermögen...

            Ja, es lohnt sich
            Happy listening, Cay-Uwe
            Gewerblicher Teilnehmer

            http://www.sonus-natura.com/

            Kommentar


              #7
              P.S. Habe ich schon gesagt, dass sie auch sehr gut mit Röhrenverstärkern harmonieren. Gestern habe ich meine 211 SET benutzt. Traumhaft
              Happy listening, Cay-Uwe
              Gewerblicher Teilnehmer

              http://www.sonus-natura.com/

              Kommentar


                #8
                211SE...wie mag DER an Avantgarde klingen...hmmmm...

                Es ist schon sagenhaft, wie ältere Teile noch klingen (klingen können).
                Vor allem eine Revision holt oft das ursprüngliche Potential zurück.
                Das kenne ich von Verstärkern, die danach wieder den Raum beleuchten als gäbe es keinen Morgen.
                Toll, wenn sich noch Enthusiasten mit dieser Materie beschäftigen!

                Gruß
                Guido
                ...mehr Senf...

                Kommentar

                Lädt...
                X