Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Abacus - die Traumverstärker für Tannoy?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #61
    Hallo zusammen,
    ich besitze zwar keine Tannoy LS, aber auch ich hatte vor Kurzem ein Abacus VV/EV-Set zum Testen zuhause.

    Bei mir laufen normalerweise ein Paar heftig modifizierte Visaton Vox 200 an Rotel Vor/-Enstufen im horizontalem Bi-Amping Betrieb.

    Der Abacus EV klingt in der Tat ganz anders als meine Rotels.
    Im MT/ HT Bereich recht homogen mit brauchbarer Raumdarstellung.
    Der Baßbereich ist, gelinde gesagt, "sehr schlank" und "klingt wie an der Stange geführt" habe ich mir auch anders vorgestellt.

    Bereits mit akustischer Gitarrenmusik (und die geht ja nur bis 80Hz herunter) klang es dünn und ausgemergelt. Bei Musik, die wirklich Tiefbaß enthält, ist dieser fast nicht mehr wahrnehmbar.

    Dazu rauscht die Endstufe im Leerlauf deutlich. Auch andere Kombinationen von VV und EV brachten keine Verbesserung.
    Die Abacus Endstufe klingt immer zu dünn, der Abacus VV ist keine Verbesserung zu meiner Rotel.

    Toll ist das 10 Tage Testpaket und auch die Erreichbarkeit und Freundlichkeit des Hr. Sonder.

    Klanglich sind die Abacus Produkte "not my cup of tea" und werden meine Rotels nicht ersetzen. Die zum Teil euporischen Berichte im Web kann ich nicht wirklich nachvollziehen.

    Viele Grüße
    Christian

    Kommentar


      #62
      Hallo,

      ich war heute bei Werner und habe mir den Abacus Verstärker angesehen und gehört.
      Ich bin immer noch auf der Suche nach einem passenden Ersatz
      für meinen ASR Emitter 2 SE an der Tannoy Kensington ST 200.

      Zuerst habe ich mir den Verstärker mal genau angesehen und mußte
      feststellen, daß die Verarbeitung bei weitem nicht dem entspricht, was
      ich gewohnt bin. Egal ob man mit den Fingern auf den Boden, die Seite
      oder auf den Deckel klopft, es klingt blechern . Der Gehäusedeckel ist
      Hinten im Mittelbereich leicht nach oben gewölbt, man kann ihn mit den Fingern wieder runter drücken aber er springt wieder nach oben und ist
      unter Spannung.
      Die Gerätefüße haben allenfalls Baumarktniveau und wir waren nicht in
      der Lage das Gerät so hinzustellen, daß alle 4 Füße satten Bodenkontakt
      hatten. Somit haben entweder die Gerätefüße eine unterschiedliche Höhe oder die Bodenplatte ist nicht plan.
      Den Ein/Ausschalter kann man beim Ein oder Aussschalten noch ein ganzes Stück über die Rastposition drehen.
      Die Verarbeitung entspricht mit großem Abstand nicht dem Niveau, was
      ich von Hifi Geräten - auch dieser Preisklasse - gewohnt bin.

      Eigentlich war ich bereits nach diesem Erstkontakt nich mehr an einer
      Anhörung interessiert, da Werner aber mehrere Besucher zwecks dieser im Hause hatte,nahm ich an einer Hörsitzung mit verschiedenen Lautsprechern teil.
      Um ein aussagekräftiges Resultat zu erhalten brachte ich meine
      derzeitige Referenz CD von den Flower Kings "Live Recording 2003" mit,
      wo wir bei der 2.CD inbesondere mit den Tracks 2 und 3 eine Analyse der Darbietung erstellten.
      Gehört wurde mit normaler Zimmerlautstärke. So fiel mir auf daß die
      Bühnendarstellung unnatürlich niedrig präsentiert wird und im
      Allgemeinen bedeutend weniger Informationen - insbesondere von Becken und Räumlichkeit-im Vergleich zum ASR Emitter hörbar werden.
      Während über dem Emitter der Gesang präzise ortbar war wurde er über den Abacus sehr unverbindlich dargestellt,eine präzise Ortung war nicht wirklich möglich.

      Bass ist ausreichend vorhanden, erschien mir jedoch schwammig. Für alle Teilnehmer sichtbar bekam ich bei Track 3 bei ca. 9 Minuten Laufzeit
      (Basseinsatz) über die Wiedergabe mit dem Emitter eine Gänsehaut auf
      den Armen, beim Abacus berührte mich das Geschehen emotional nicht.

      Da bereits die Endstufe unseren Ansprüchen nicht gerecht wurde haben wir
      uns mit der Abacus Vorstufe nicht weiter beschäftigt.

      Für weitere Verstärkeranregungen bin ich offen, den Abacus werde ich
      nach den heutigen Erfahrungen nicht bei mir testen.
      An der Glenair schaltete der Abacus schon bei einer gehobenen Zimmerlautstärke ab.



      Robert
      Zuletzt geändert von emitter2006; 28.04.2011, 18:36.

      Kommentar


        #63
        Hallo Christian,

        erstmal willkommen in der Runde.

        Wir probierten übrigens mit:

        Tannoy Glenair
        Tannoy DC 8 BS
        Tannoy M 1
        und ner Canton, die einer mitbrachte.

        rost:
        Zuletzt geändert von Replace-Werner; 28.04.2011, 20:06.

        Kommentar


          #64
          Nabend Leute,

          mich haben noch 2 Leute angeschrieben und wollten genauere Schilderungen.

          Was soll das - probiert die Teile doch einfach bei euch aus und obs bei euch paßt!

          Herr Sonder ist supernett und superhilfsbereit und als Hersteller kann man es nicht jedem recht machen.

          Bei mir paßt es halt nicht und meine Boxen umbauen will ich auf keinen Fall.

          Schaut - im Netz gibt es so viele superpositive Erfahrungsberichte zu Abacus - nun sind diese halt mal nicht so positiv - aber auch nicht negativ - es paßt nur halt einfach nicht.

          Ist doch nicht schlimm.

          rost:

          Kommentar


            #65
            Hallo Werner Hallo Robert

            also ich muss jetzt auch was sagen , ich war wirklich überrascht mit welcher Euphorie Ihr an die Sache rangegangen seid , welche Sorgen Ihr hattet wegen dem Packetdienst und Ostern und überhaupt .

            Mensch Werner , ein Kerl mit deiner Erfahrung der kann doch doch nicht von ner Daimler S Klasse in einen Dacia einsteigen und hoffen das ist das selbe Feeling . Also mit Verlaub mir ,und ich denke vielen aus dem Forum war von vorne herein klar was bei diesem ungleichen Vergleich heraus kommt .

            Wenn du möchstest schicke ich Dir meinen Luxman L 590 A II zum probieren und zum vergleichen , nix Plastik selbst die Fernbedienung ist aus Metall , an meiner Glenair 10 ist er Super , und meiner Kensington ein Traum

            Aber wie gesagt das ist alles subjektiv , vielleicht empfindest du es anders ,
            was ich aber nicht glaube.

            Gruss Peter

            Kommentar


              #66
              Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen

              Leider leider,

              läuft der Abacus mit meinen Tannoys nicht
              Es liegt am Zusammenspiel mit der Glenair.


              Kann - an meinen Boxen - keine der euphorischen Schilderungen .... nachvollziehen.

              Mein Resümee ist: You get what you pay for - für 800 Euro ein sehr schönes Gerät.

              Mit den High End Sachen und Boliden kann ich es aber in keiner Weise vergleichen.

              das ist eine Frage der persönlichen Ansprüche ...

              rost:
              Hallo Werner

              wieder sehr unterhaltsam...

              und - lehrreich...rost:

              mfG.
              Andreas
              Zuletzt geändert von debonoo; 28.04.2011, 22:17.

              Kommentar


                #67
                Hallo...


                Ich frage mich was ist an den - teuren High End - Boliden drin und dran ist...

                Pass - ML - AR - Emitter und wie sie alle heißen - anscheinend - steckt da

                doch einiges an Know How und Material drinnen, das man nicht

                so einfach nachbauen bzw. weglassen kann.....


                mfG.:eng:
                Andreas

                PS: Und dann gibt es da noch, die Profi - Elektronik - z.B. von Tannoy.....

                preislich günstig und sicher in der Lage mit den Glenair fertig zu werden...
                Zuletzt geändert von debonoo; 29.04.2011, 08:32.

                Kommentar


                  #68
                  Also Werner, das tut mir auch sehr leid.Ich habe mit den Abacus Geräten gänzlich gegenteilige Erfahrungen gemacht.
                  Ich hatte vor einem Jahr hier mal für paar Wochen den Abacus an einer Von Schweikert SR 4.Ging saugut, mit ultratiefer Bassperformance und exemplarischer Schnelligkeit.Ich glaube auch nicht, das die Jungs im Ecoutonforum alle nicht hören können.Dort haben die Amps inzwischen Kultstatus.
                  Ein Kunde von mir hat für den Abacus seinen Mc verkauft.Kein Witz!
                  Aber ich kann zur Thematik nichts sagen, war ja nicht bei.
                  Ein Angebot an alle Interessierten, kommt mal bei mir vorbei.
                  Hier laufen zwar die Aktiven APC von Abacus.Das geht ganz erstaunlich gut.Hat mich zum Fan der Marke gemacht.
                  Aber wie heisst es so schön "Andere Mütter haben auch schöne Töchter"

                  Werner ich würde jetzt an Deiner Stelle mal das Angebot vom David annehmen.
                  Das sieht sehr gut und professionell aus.Wäre ich nicht auf Aktiv umgestiegen und daran wird sich nichts mehr ändern.
                  Ich würde diese Teile sofort hören wollen.

                  Lieben Gruß Hagen
                  Gewerblicher Teilnehmer
                  HiFi im Pfarrhof
                  www.hifi-im-Pfarrhof.de

                  Kommentar


                    #69
                    Hallo Hagen,

                    danke der lieben Worte!

                    Ich sehe das genauso wie du, nachweislich sind die Abacusteile - kann man quer durch das Netz verfolgen - in vielen Kombinationen der heilige Gral - ich will da nichts in Abrede stellen und anzweifeln tue ich da rein gar nix.

                    Herr Sonder konnte gar nicht verstehen, wie ich nun plötzlich andere Erfahrungen machte und ist darüber sehr traurig, ich habe ihm gestern nochmal ganz lange am Abend geschrieben, daß das alles Null Beinbruch ist -

                    als Entwickler kann man es nie allen recht machen -

                    und er ist da an etwas herangetreten, was er noch nicht wirklich kannte (Verstärkersorgenkind Glenair) und mußte dann auch noch verglichen werden mit dem amp, der weltweit in fast allen Testmagazinen Rang 1 hat oder Referenz ist.

                    Und wenn ich dann vergleiche und spreche von eng oder komprimiert usw. - dann gilt das für die Vergleichsdarstellung und nicht für sich alleine.

                    Lassen wir mal den alten "Verstärkerdeaktivator" Glenair außer Betracht und ich beleuchte ich nur meine DC 8 oder M 1 - so war die Vorstellung des Abacus für sich allein und in seiner Preisklasse mehr als beachtlich - sagte und schrieb ja, daß er meinen Teac Receiver förmlich mit Haut und Haaren gefressen hat.

                    Und der war immerhin in der Spitzenklasse der Stereoplay, wo sich vor 20 Jahren schon 3500 DM Flagschiffe von Braun tummelten.

                    Ich hätte gestern den Jungens sagen sollen, daß sie noch andere Verstärker mitbringen sollen zum Quercheck - so konnten wir es nur mit dem Emmi vergleichen.

                    Meine Erfahrung ist übrigens, daß das Ohr sich sehr sehr schnell an eine Verbesserung gewöhnt, ein Schritt rückwarts jedoch lange Zeit braucht um verkraftet zu werden.

                    Ich empfehle daher immer selber zu testen und zu schaun wo man selber auf der Autobahn steht.

                    OK- Robert(Emitter 2006) hat hier an der Verarbeitung kritisiert - ich persönlich hatte davon nichts erwähnt, bin da pragmatisch veranlagt, gut klingen muß es.

                    Wenns dann noch supi aussieht und verarbeitet ist, ist es der "Overkill".

                    MIkelinus(MIchael) wird an seiner 2011er Glenair im Juni den großen Abacus Apollon betreiben - ich denke ehrlich gesagt, daß dieser dann genug Strom beischaufelt für die Glenair, da über 160.000 Mikrofarad Siebkapazität zur Verfügung stehen - und wer weiß, evtl. ist das dann der neue Tannoy Traum amp?

                    Kostet dann halt 2900 - und ist immer noch bezahlbar!

                    Schaun wir mal, vielleicht werde ich dann doch noch Abacus Kunde.
                    Alles streßfrei.

                    rost:

                    Kommentar


                      #70
                      Zitat von Pepe Beitrag anzeigen
                      Hallo Werner Hallo Robert

                      also ich muss jetzt auch was sagen , ich war wirklich überrascht mit welcher Euphorie Ihr an die Sache rangegangen seid , welche Sorgen Ihr hattet wegen dem Packetdienst und Ostern und überhaupt .

                      Mensch Werner , ein Kerl mit deiner Erfahrung der kann doch doch nicht von ner Daimler S Klasse in einen Dacia einsteigen und hoffen das ist das selbe Feeling . Also mit Verlaub mir ,und ich denke vielen aus dem Forum war von vorne herein klar was bei diesem ungleichen Vergleich heraus kommt .

                      Wenn du möchstest schicke ich Dir meinen Luxman L 590 A II zum probieren und zum vergleichen , nix Plastik selbst die Fernbedienung ist aus Metall , an meiner Glenair 10 ist er Super , und meiner Kensington ein Traum

                      Aber wie gesagt das ist alles subjektiv , vielleicht empfindest du es anders ,
                      was ich aber nicht glaube.

                      Gruss Peter
                      Hallo Peter,

                      telefonier halt mal mit Robert, eventuell mag er dies Wochenende den Lux testen.

                      Für die dicke Glenair brauche ich das nicht probieren, da komme ich mit 30 Watt Class A nicht weit.

                      Ich bin Lux Fan- hatte ja früher die Kombi 383 - der warme Sound ist schon fein und für Rock geradezu ideal.

                      Aber die 15 inches von Tannoy liefen trotz 400 Watt nicht und schalteten ab, sowohl an den DMT 15 als auch an der Wessi TW.

                      Bis zur D 900 waren das immer Traumkombis!

                      MIch persönlich interessieren die neuen amps von Luxman, die viel Leistung haben.

                      Stereoplay brachte da eine Glenair (ohne Supertweeter) richtig zum Rocken.
                      Zuletzt geändert von Replace-Kellerkind; 29.04.2011, 13:01.

                      Kommentar


                        #71
                        Zitat von Revival Beitrag anzeigen
                        [I]
                        Werner ich würde jetzt an Deiner Stelle mal das Angebot vom David annehmen.
                        Lieben Gruß Hagen
                        Hallo Hagen

                        Es ist seit Jahren in verschiedensten Foren nachzulesen, das Prozedere ist immer das selbe...
                        Es wird ein Heidenaufriss um eine "alternative Emitter Verstärkung" gemacht -
                        Hersteller und Händler bauen z.T. ihre Geräte persönlich bei Werner auf -
                        und nie, aber auch niemals, haben diese "Alternativ-Konzepte" eine Chance gegen ASR . Das war für Werner so, das ist für Werner so und, das wird für Werner auch immer so bleiben.
                        Ich weiß es,David Jun. + David Sen. wissen es, XYZ weiß es,und Werner weiß es eigentlich auch.
                        Warum Werner trotzdem jedes Mal eine neue Sau durchs Dorf treibt, wo doch eh die eigene Sau die Beste ist...dies, dies weiß nur unser Werner, ganz allein.feif: rost:
                        In diesem Fall war es ja so, daß das große ASR Schweinerl plötzlich zu fett geworden ist, nun suchte man nach einem kleinen mageren Schweinerl,daß aber genau so ergiebig sein sollte, wie ein Großes :lol:
                        LG
                        Rolli
                        AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
                        Focal Utopia+WyWires Platinium

                        SPOTIFY; ACER Aspire E17; Kenwood KD 990;
                        Yamaha As-2100; Anti-Mode 2.0

                        LS Sonus Natura Monitor Aktiv;
                        Magneplanar 1.7

                        Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung

                        Kommentar


                          #72
                          Werner ich würde jetzt an Deiner Stelle mal das Angebot vom David annehmen.
                          Mir gefällt von den Bildern das Teil auch superdupergut.

                          Da Robert gerne einen amp kaufen würde, mache ich ihm nochmal den Vorschlag das Gerät bei David anzufordern.

                          Ich bin relativ sicher, nachdem ich mir das eben nochmal angesehen habe, das Ding wäre unter der Haube.

                          Bei der Gelegenheit würde ich auch testen wollen.

                          Kommentar


                            #73
                            feif:feif:feif:
                            AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
                            Focal Utopia+WyWires Platinium

                            SPOTIFY; ACER Aspire E17; Kenwood KD 990;
                            Yamaha As-2100; Anti-Mode 2.0

                            LS Sonus Natura Monitor Aktiv;
                            Magneplanar 1.7

                            Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung

                            Kommentar


                              #74
                              In diesem Fall war es ja so, daß das große ASR Schweinerl plötzlich zu fett geworden ist, nun suchte man nach einem kleinen mageren Schweinerl,daß aber genau so ergiebig sein sollte, wie ein Großes
                              Im Prinzip hast du absolut recht, genauso ist es.

                              Ich stürze mich immer mit großer Hoffnung für meine Problemkinder auf die Gerätschaften, wo ein Haufen anderer supergute Erfahrungen mit hatten. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

                              Ich glaube, du kannst das nachvollziehen, da du ja selber ein Dickschiff hattest und weißt, was das im Wohnzimmer heißt, wo die Frau das Zepter führt.

                              Bei mir kommt hinzu - ich will da endlich einen Riesen TV.

                              Und ja, ich hätte gerne mal was Neues.

                              Abgesehen davon, wenn alle Stricke reißen muß ich mir halt einen "Baby Emmi"kaufen, der ist nur leider inzwischen teuer und da schau ich halt mal, obs alternativ was gibt.

                              rost:

                              Kommentar


                                #75
                                Werner

                                Kann dich schon verstehen ... ich hab vor kurzem mit dem PASS INT-150 ja auch versucht, den Emitter-Altar abzuräumen. Ging gar nicht.

                                Kannst meinen 1 HD nehmen aus 2005, dann kauf ich mir Omtec.

                                Gruss

                                David
                                We are stuck with technology when what we really want is just stuff that works.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X