Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verstärker Tip für Tannoy GRF

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Der Copland CTA 408 bleibt.
    Bericht folgt.
    Habe im Moment genug zu schleppen.
    Vielen Dank an Hifi Liedmann in Bochum.Toller Service.Sehr nett.
    Hifi Audio in Düsseldorf für die MA12000 Leihgabe.Mein Stammhändler.
    Gruss
    Werner

    Kommentar


      Hey Werner
      Glükwunsch!
      Künftige Zufriedenheit mit dem Wissen, dass es gut so ist.
      Und TOLL, dass es noch solche Händler gibt!!!!!!! (Verneigung)

      Ich hatte fast diese Entscheidung erwartet, bin aber nun sehr gespannt auf Deinen Bericht, wenn die Bandscheibe wieder in Form ist.
      Vor allem über den Münchner...

      Gruß
      Guido
      ...mehr Senf...

      Kommentar


        Zitat von Werner 2 Beitrag anzeigen
        Der Copland CTA 408 bleibt.
        Bericht folgt.
        Habe im Moment genug zu schleppen.
        Vielen Dank an Hifi Liedmann in Bochum.Toller Service.Sehr nett.
        Hifi Audio in Düsseldorf für die MA12000 Leihgabe.Mein Stammhändler.
        Gruss
        Werner
        Waren in der Vergangenheit nicht ASR-Verstärker und auch mal zwischendurch Hans Deutsch Boxen das ausgesprochene Nonplusultra Deinerseits? Wie jetzt der Sinneswandel zurück bzw. in ein ganz anderes Lager?

        Grüße Peter

        Kommentar


          Hallo Peter
          Nein ASR hab ich nie gehabt,H Deutsch auch nicht, das war mein Namensvetter.
          Habe ich aber getestet.
          War nicht meins.
          Ich bin wohl Röhren verseucht
          Gruss
          Werner

          Kommentar


            Zitat von Werner 2 Beitrag anzeigen
            Hallo Peter
            Nein ASR hab ich nie gehabt,H Deutsch auch nicht, das war mein Namensvetter.
            Habe ich aber getestet.
            War nicht meins.
            Ich bin wohl Röhren verseucht
            Gruss
            Werner
            Ah, danke der Aufklärung.

            Ein Schulfreund von mir ist auch Röhren-Freak, da kommt nichts anderes auf den Tisch und natürlich nur das Beste vom Besten. Er hört aber auch nur die ruhigere, getragene Musik, wo die Vorteile von Wärme und Hineintauchen, das schöne glimmen der Röhren, voll zur Geltung kommen. Wir haben schon wunderbare Hörabende bei Kerzenschein und Rotwein verbracht.

            Für normale und auch mal härtere musikalische Gangart, bevorzuge ich persönlich den Transistor-Verstärker.

            Ich kann Dich aber bestens verstehen...


            Musikalische Grüße Peter

            Kommentar


              Hallo Peter
              Zum Kuscheln 300B.
              Mit Push Pull Röhren rockt die bude
              Gruss
              Werner

              Kommentar


                Zitat von Werner 2 Beitrag anzeigen
                Hallo Peter
                Zum Kuscheln 300B.
                Mit Push Pull Röhren rockt die bude
                Gruss
                Werner
                Hallo Werner,

                da hast Du recht, er ist 300B-Hörer. Er hat Konstruktionen von begnadeten Bauern, zum Niederknien schön gestaltet.

                Musikalische Grüße Peter

                Kommentar


                  Zitat von Dunkelkammer3 Beitrag anzeigen
                  Er hat Konstruktionen von begnadeten Bauern, zum Niederknien schön gestaltet.
                  Es gibt begnadete Bauern?



                  Kommentar


                    Zitat von Eumel Beitrag anzeigen

                    Es gibt begnadete Bauern?


                    Hihi, ja auch in der Landwirtschaft wäre das gewiss nicht schlecht. Sollte es bei Hifi "Erbauer" oder besser "Konstrukteur" heißen?

                    Aber Dein Beitrag erinnert mich an ein Reha-Erlebnis im dortigen Speisesaal, als einige Ladies über die am Vorabend ausgestrahlte "Bauer sucht Frau" Sendung schwafelten. Vor allem deren dümmliche Gesichter als ich über den Tisch anmerkte, was?, - ihr sucht Bauern? Schaut Euch doch hier um, da gibt es massenweise von. Die Ladies hätten mich fast aus dem Speisesaal geprügelt. :-)

                    Musikalische Grüße Peter

                    Kommentar


                      Zitat von Eumel Beitrag anzeigen

                      Es gibt begnadete Bauern?


                      Ja, das sind die mit den dicksten Kartoffeln.
                      Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

                      Jazz is not dead, it just smells funny (Frank Zappa)

                      Just Listen

                      Kommentar


                        Zitat von JoDeKo Beitrag anzeigen

                        Ja, das sind die mit den dicksten Kartoffeln.
                        Ja, die dümmsten Bauern haben die dicksten Hoden.

                        Kommentar


                          Die wohnen wohl in Hodenhagen.

                          Kommentar


                            Zurück zum Thema
                            1. MA 12000
                            Tolle Optik ,trotz Abschaltung der Röhrenbeleuchtung und der Pegelanzeige, noch immer zu hell.48 Std. Dauerbetrieb bei mir.
                            Ich hatte ja schon den MA 7900 an der Glenair getestet.Ging gar nicht.
                            Der MA 12000 ist schon viel besser.Muss aber mit 8 Ohm laufen.Mit 4 Ohm keine Dynamik und langsam.Mit 8 Ohm spritziger und schneller, aber die Dynamik und die Spannung fehlt mir trotzdem.Also kein Tip für die GRF.
                            2.Westend Monaco
                            Beste Optik,beste Verarbeitung.
                            Passte überhaupt nicht.Vielleicht nicht richtig eingespielt ?(Der Amp wurde 50 Std vor Auslieferung eingebrannt)
                            Trotz 95 dB der Tannoy, wanderte der Lautstärkeknopf auf 15.00 Uhr.Richtig laut wurde es trotzdem nicht.Nur das Rauschen nahm stark zu.
                            Da es sich um das erste Gerät der neuen Serie handelt, gehe ich davon aus ,das ein Fehler vorliegt.
                            Nach 3 Platten abgebrochen.
                            3.E800
                            Der beste der 3 Verstärker.Class A rockt.Das ding ist schnell, dynamisch, bassstark.Verbraucht auch fast soviel Ruhestrom wie der Copland(200 zu 220 Watt).
                            Schönes reduziertes Design.Sehr dezentes dimmbares Display.
                            Die Lautstärke ist wie beim Copland bei 9.00 Uhr voll da.Soll heissen richtig laut.
                            Beim Rückbau auf den Copland CTA 408 und einigen Lieblingsscheiben war dann schnell klar, das dieser einfach schöner, echter, voller und runder klingt.
                            Man merkt ,das da schon viel Abstimmungsarbeit drin steckt.Und das hört man auch.
                            Diese Emotionalität und Ergriffenheit ging nur mit dem Copland.
                            Gruss
                            Werner

                            Kommentar


                              Hallo Werner,

                              du scheinst ja nun wirklich angekommen zu sein - Glückwunsch!

                              BTW: Mir persönlich gefällt der Copland auch vom Design her am Besten!
                              Dänisches Understatement

                              Gruß,

                              Jörg

                              Kommentar


                                Dann ist wohl der Copland die Benchmark.
                                Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

                                Jazz is not dead, it just smells funny (Frank Zappa)

                                Just Listen

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X