Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Audio PC: direkte lineare ATX Stromversorgung über JCAT OPTIMO S ATX

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Audio PC: direkte lineare ATX Stromversorgung über JCAT OPTIMO S ATX

    Einführung in das Thema

    Wie bei allen elektronischen HiFi-Geräten ist auch oder gerade für den Audio PC eine optimale rauscharme Stromversorgung klangentscheidend.

    Im Beitragbin ich auf das Konzept der direkten ATX Stromversorgung eingegangen. Damit entfallen die sonst im Audio PC-Bereich umgesetzten zwei Stufen:

    1. Stufe: lineare Stromversorgung (Eingang 230V / Ausgang 19V oder höher)
    2. Stufe ATX Stromversorgung (Eingang 19V oder höher / Ausgang 12V, 5V und 3,3V)

    Das sehr rauscharme und leistungsfähige Netzteil JCAT OPTIMO S ATX befindet sich bei mir im Zulauf.

    Technische Spezifikationen

    Nominal Output Current 12V 23 A
    5V 20 A
    3.3V 20 A
    5V SB 2.5 A

    Schlauerweise hat der 12V Output die höchste Stromstärke, denn damit wird die CPU versorgt. Die Ausgangsbuchsen wurden direkt mit hochwertigen Molex PINs (vergoldet) umgesetzt.


    Quelle JCAT OPTIMO S ATX

    Die Kabel sind entsprechend mit Molex Steckern versehen.


    Quelle JCAT OPTIMO S ATX

    Die Kabel sind 1,5m lang und können direkt mit dem Audio PC verbunden werden. Genau das ist mein Plan.

    Die hohe Leistung wird durch drei Trafos (einen je Spannung) realisiert.


    Quelle JCAT OPTIMO S ATX

    Beeindruckend sind auch die Maße und das Gewicht:
    • 27kg Gewicht
    • Abmessungen: 43x13x50cm
    Das Netzteil soll extrem rauscharm sein: <25uV RMS.

    Ich werde bei Gelegenheit weiter berichten.
    Grigg Audio Solutions
    Lösungen für Audio PCs
    (fis Audio PC, JCAT, SOtM, Keces, GigaWatt)
    Inhaltsverzeichnis: StreamFidelitys Tipps für High Performance Audio PCs

    #2
    Hallo Gabriel,

    das sieht schon durchdacht und sehr gut gemacht aus! Könnte eine ultimative Lösung sein.

    Bin sehr gespannt, was Du berichten wirst. Wie Du ja weißt, habe ich stromversorgungsmäßig auch was in der Pipeline, was schwer zu toppen sein sollte.

    Viele Grüße
    Tom

    Kommentar


      #3
      Hallo Tom,

      worauf es mir auch ankommt ist ein guter Schutz. Das JCAT OPTIMO S ATX LPS hat über einen Mikroprozessor gesteuert

      - Overcurrent Protection
      - Short Circuit Protection


      Von Marcin gabs noch weitere Infos:

      OPTIMO S ATX verfügt über eine CPU mit kundenspezifischer Software, die alle Zustände und Parameter des Netzteils in Echtzeit überwacht. ZB muss das Netzteil gemäß ATX-Anforderungen innerhalb von 500 ms oder kürzer starten. Der OPTIMO S ATX startet in 368ms (siehe Screenshot unten). Diese Anforderungen sind wichtig, um die Kompatibilität mit Motherboards sicherzustellen.



      Übrigens - wir versorgen die CPU auch mit einem linearen Netzteil, um das Rauschen so gering wie möglich zu halten
      Ich wünche Dir viel Erfolg mit dem unregulierten LPS.

      Grüße Gabriel
      Grigg Audio Solutions
      Lösungen für Audio PCs
      (fis Audio PC, JCAT, SOtM, Keces, GigaWatt)
      Inhaltsverzeichnis: StreamFidelitys Tipps für High Performance Audio PCs

      Kommentar


        #4
        Das JCAT OPTIMO S ATX LPS ist gestern bei mir angekommen. Es wurde transportsicher in einem Umkarton und stoßsicher verpackt.



        Dieses Netzteil ist nicht nur schwer (27kg) sondern auch sehr groß. Aber es passt gut auf mein Solidsteel Rack.



        Die Kabel Molex 24 Pin zu Molex 24 Pin ATX und Molex 8 Pin zu Molex 8 Pin CPU werden mitgeliefert und sind richtig schwer. Das liegt ganz klar am Kabelmaterial aus abgeschirmten versilberten Kupfer mit einem Querschnitt von 18 AWG.


        Die Kabelenden habe ich direkt mit dem fis Audio PC verbunden. Den Taiko DC-ATX-Konverter konnte ich ausbauen, denn dieser wird ja nicht mehr benötigt.



        Schon beim ersten Test konnte ich diese mühelose High Power bewundern. PCM zu DSD1024 oversamplen? Überhaupt kein Problem.


        Hochanspruchsvolle Filter poly-sinc-ext3, ASDM7ECv2, DSD256 des HQPlayers laden? Die Power wird uneingeschränkt zur Verfügung gestellt. Bei höherer Auslastung zeigt nicht mehr das LPS das Limit sondern die Temperaturentwicklung der CPU. In dieser Einstellung schwankt die Temperatur zwischen 85°C bis 95°C.



        Meine Lieblingseinstellung für CD-Format ist poly-sinc-lp-2s, ASDM7ECv2, DSD256. Mit einer durchschnittlichen Auslastung rund 7% ist das auch für die Intel i9-12900K CPU eine Kleinigkeit. Ich habe übrigens im BIOS von den 8 E-Cores (Effizient-Kerne) 6 deaktiviert, da in allen Testszenarien maximal nur 2 E-Cores gering belastet wurden. Das spart Engergie.



        Wie hört sich das an?

        Wenn etwas besonders gut wiedergegeben wird nimmt gefühlt die Lautstärke ab. Das liegt daran, dass die Nebengeräusche weiter nach unten gedrückt werden, also die sogenannte Schwärze zunimmt. Das LPS hat einen Ripple Noise von lediglich <25uV RMS (0,025 Millivolt [mV]). Hinzu kommt die Stromstärke von 23A auf der 12V-Schiene. Das sind satte Leistungsreserven.

        Die einzelnen Instrumente werden körperlich zum anfassen präsentiert. Mit diesem LPS werden Feinstrukturen auch bei komplexen Kompositionen offen gelegt, dass es eine Freude ist. Das Timing von Percussionsinstrumenten ist federnd und auf dem Punkt genau. Irgendwelche Schärfen sucht man vergebens.

        Das JCAT OPTIMO S ATX LPS ist für mich ein Game Changer. Das haben wohl auch andere geahnt, denn die erste Charge ist schon ausverkauft. Die nächste kommt erst im März 2022.
        Zuletzt geändert von StreamFidelity; 16.12.2021, 16:12.
        Grigg Audio Solutions
        Lösungen für Audio PCs
        (fis Audio PC, JCAT, SOtM, Keces, GigaWatt)
        Inhaltsverzeichnis: StreamFidelitys Tipps für High Performance Audio PCs

        Kommentar


          #5
          Ja liebe Freunde der hochwertigen Stromversorgung. Nun ist es soweit. Heute kann ich mit Fug und Recht sagen, dass das JCAT OPTIMO S ATX LPS eingespielt ist. Also nach rund zwei Wochen oder ca. 100h.

          Hoppla ist das nicht genau der Wert, den mir JCAT genannt hat? Ich schwöre dass ich bis eben nicht daran gedacht habe. Ich bin erst durch Nachrechnen darauf gekommen.

          Der Anlass war, dass die Musik mich heute mit einer Reinheit und Klarheit so umschmeichelt, wie ich es bisher nicht gehört habe. Das ist ein sehr guter Jahresausklang.

          Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.

          🍾🎉

          Grüße Gabriel
          Grigg Audio Solutions
          Lösungen für Audio PCs
          (fis Audio PC, JCAT, SOtM, Keces, GigaWatt)
          Inhaltsverzeichnis: StreamFidelitys Tipps für High Performance Audio PCs

          Kommentar


            #6

            Hallo Gabriel

            Jetzt mal ohne Witz: Das Netzteil ist "Outstanding".
            Bin da grad beim Stöbern drauf gestoßen. Allein der Aufbau. 3 eigenständige Einschübe, befeuert von Ringkernen,
            mit 11x LT3086, Kabel-Kompensation und Auswertung genutzt. 0,11 Farad Filterung pro Einschub. Da haben sie
            echt mal auf den Putz gehauen. Auch der Preis geht in Ordnung, bedenkt man die 3 Hochleistung-Einschübe,
            und ein 4. Netzteil als Bonus.
            Kann mir gut vorstellen das dein Rechner da einen echten Hüpfer macht. Toll.

            Eigentlich ein Must-Have. Man schraubt die besten Karten in seinen Rechner, sucht akribisch nach dem idealem RAM,
            und was auch immer, aber "schlampt" bei deren Versorgung. Obwohl jeder Ton nun mal auf Strom basiert.

            Hattest du die Optimo Nano von JCat ebenfalls mal getestet/vorgestellt ? Eigentlich auch eine simple, sinnige Lösung zur Erweiterung
            bestehender Systeme.

            Gruß
            Stephan
            Linn G-Hub by Gert Volk / DAC Meitner MA-1 / Vorstufe Threshold T-2 / Endstufe Threshold T200 / Dynaudio Contour S 3.4 / Verkabelung: Eigenentwicklung. Heimkino: Lexicon MC-8 THX

            Kommentar


              #7
              Moin Stephan,

              ja dieses Netzteil ist hervorragend. Und es kennt keine Limits. Mittlerweile mache ich Upsampling auf DSD512 mit richtig schweren Filtern und das Netzteil wird gerade mal Handwarm. Unglaublich.



              Zitat von SolidCore Beitrag anzeigen
              Auch der Preis geht in Ordnung, bedenkt man die 3 Hochleistung-Einschübe und ein 4. Netzteil als Bonus.
              Leider gab es eine deutliche Preiserhöhung. Lt. Hersteller aufgrund der Verteuerung im Einkauf.Von dieser Preissteigerung wurde ich selbst überrascht, sonst hätte ich hier im Forum vorgewarnt.

              Zitat von SolidCore Beitrag anzeigen
              Hattest du die Optimo Nano von JCat ebenfalls mal getestet/vorgestellt ? Eigentlich auch eine simple, sinnige Lösung zur Erweiterung bestehender Systeme.
              Ich hatte das JCAT OPTIMO 3 DUO bei mir im Einsatz für die externe Stromversorgung der JCAT USB- und NET-Karten. Das brachte eine deutliche Klangsteigerung. Ich biete es hier an: Lagerverkauf: JCAT OPTIMO 3 DUO mit 2x5V/3A

              Grüße Gabriel

              Grigg Audio Solutions
              Lösungen für Audio PCs
              (fis Audio PC, JCAT, SOtM, Keces, GigaWatt)
              Inhaltsverzeichnis: StreamFidelitys Tipps für High Performance Audio PCs

              Kommentar


                #8
                Heute war ein schöner Tag: mein JCAT OPTIMO S ATX wurde endlich geliefert. Zwischenzeitlich hatte ich mein Vorführgerät wegen Lieferengpässe verkauft, um einen Kunden glücklich zu machen. Sofort war wieder ein Unterschied zu hören: nämlich die völlige Abwesenheit von Störungen. Bässe kommen tief und druckvoll. Feinste Texturen werden aufgelöst und Klangfarben umhüllen mich. Wegen der Maße baute ich es längs in's Rack ein.



                Dieses Netzteil werde ich jetzt nicht mehr so schnell aus der Hand geben. Die Durststrecke war nämlich ziemlich lang. Ich bestellte es am 27.01.2022! Lt. JCAT Homepage liegt die Lieferfrist bei mittlerweile 2 Wochen. Ich denke realistisch sind 4 Wochen.

                Meine Begeisterung teilte ich dem Hersteller mit. Und bekam folgende Nachricht:
                Gut zu hören - genießen Sie es und verbreiten Sie es weiter, denn:
                a) entweder wir erhöhen den Preis weiter, oder
                b) es wird kein OPTIMO S ATX mehr geben

                Die Probleme mit der Versorgung und die irrsinnigen Preise der Komponenten machen es wirtschaftlich zum schlechtesten Produkt, das ich je hatte, was die Rentabilität angeht.
                Hoppla. Hatte JCAT nicht erst die Preise deftig angehoben?
                Zitat von StreamFidelity Beitrag anzeigen
                Leider gab es eine deutliche Preiserhöhung. Lt. Hersteller aufgrund der Verteuerung im Einkauf.
                Was mich zur nachfolgenden Grafik führte: Die aktuelle Inflationsrate liegt bei 7,9%.



                Auf der Herstellerseite sieht es noch schlimmer aus. Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte waren im Mai 2022 um 33,6 % höher als im Mai 2021. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, war dies der höchste Anstieg gegenüber einem Vorjahresmonat seit Beginn der Erhebung im Jahr 1949.



                Ich fürchte da rollt noch was auf uns zu. Oder wie es ein Ökonom ausdrückte: wer sowieso eine Anschaffung vorhat, sollte diese vorziehen.
                Zuletzt geändert von StreamFidelity; 24.06.2022, 07:55.
                Grigg Audio Solutions
                Lösungen für Audio PCs
                (fis Audio PC, JCAT, SOtM, Keces, GigaWatt)
                Inhaltsverzeichnis: StreamFidelitys Tipps für High Performance Audio PCs

                Kommentar


                  #9
                  Hey Gabriel
                  Das deckt sich mit unserer Erfahrung (Bereich Gartenbau) und auch mit Statistiken aus der Industrie, welche besagt dass der April 2022 das schlechteste Kaufverhalten der Endkunden darstellt, seit dem 2. Weltkrieg.
                  Die Preise werden weiter steigen, wie auch die Inflation, wo Fachleute mit gut 2-Stelligen Werten rechnen.
                  Es wird sehr spannend, wer das am Ende noch überlebt.
                  Im Gartenbau werden im Winter etliche Treibhäuser leer stehen bleiben, das heizen kann sich ein Großteil der Gärtner nicht leisten.

                  Sorry für off, das sollte aber jeden Hersteller zu denken geben.

                  Gruß
                  Guido
                  ...mehr Senf...

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X