Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

all_that_Blues

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    all_that_Blues

    moin moin moin

    habe eben

    :mussweg:

    bei eMusik mein komplettes 90 Track Kontingent für diesen Monat geladen:



    eine Menge Blues ...

    und noch ein paar FREE Tracks die auch imer wieder überraschendes zu Tage fördern. ( auch wenns kein Blues ist )
    Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

    #2
    AW: all_that_Blues



    seehr geiler elektrischer Blues. Mit einer schweren dröhnenden E Gitarre.
    habe ich bis vorhin nicht gekannt.


    .Die Texte sind nicht jugendfrei. :lol:


    :diablo:
    Zuletzt geändert von Höhlenmaler; 05.04.2008, 12:06.
    Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

    Kommentar


      #3
      AW: all_that_Blues

      noch ein Burnside

      Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

      Kommentar


        #4
        AW: all_that_Blues

        Hallo Ingo,

        das müsste eigentlich Verkaufszahlen generieren. feif:
        Grüßle von der Audiohexe

        sigpic


        Und nun verstand ich es, das Geheimnis der Musik, ich verstand, warum sie allen anderen Künsten so turmhoch überlegen ist: Es ist ihre Körperlosigkeit.
        Wenn sie sich einmal von ihrem Instrument gelöst hat, dann gehört sie wieder ganz sich selbst, ist ein eigenständiges freies Geschöpf aus Schall, schwerelos, körperlos, vollkommen rein und in völligem Einklang mit dem Universum.
        (von Walter Moers)

        Kommentar


          #5
          AW: all_that_Blues

          immer noch Blues ...



          und eine Weile auch noch ....

          . Die Anzeige ist ein aktives Chartbild von der Musik die ich hier höre und die von Last.fm wie ein hyperlink, der direkt zu Last.fm weiterleitet, angezeigt wird.

          Es gibt zahllose dieser Chartbilder, die sich jeder User der bei Last.fm angemeldet ist, auch selbst zurechtfrickeln kann wenn er möchte.
          Die Optionen zur Anzeige sind umfangreich.

          Im Forum ist die Anzeige nicht mehr in der Sig möglich.


          .
          Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

          Kommentar


            #6
            AW: all_that_Blues

            Hallo Ingo,

            soso, in deiner Sammlung findet sich ja Barra Bäzz... feif:

            ... Stück 18 auf "Genesis - Part 1"
            Grüßle von der Audiohexe

            sigpic


            Und nun verstand ich es, das Geheimnis der Musik, ich verstand, warum sie allen anderen Künsten so turmhoch überlegen ist: Es ist ihre Körperlosigkeit.
            Wenn sie sich einmal von ihrem Instrument gelöst hat, dann gehört sie wieder ganz sich selbst, ist ein eigenständiges freies Geschöpf aus Schall, schwerelos, körperlos, vollkommen rein und in völligem Einklang mit dem Universum.
            (von Walter Moers)

            Kommentar


              #7
              AW: all_that_Blues

              Ja. Nr 19 habe ich noch nicht gehört.

              Alle anderen Tracks aber direkt von der Cd, so wie Werner sie veröffentlicht hat. Hat mir sehr gut gefallen.

              Die Nr.18 habe ich mir am Computer Brüllwürfel als Mp3 angehört, aber das bringt nix. Wollte, daß Creation, die Scheibe von Barra Bäzz auch gespielt und gehört bei Last.fm in den Playlisten vorkommt.
              Deswegen habe ich sie mit variabler Bitrate nach Mp3 umgewandelt und mit Tags versehen, da sie noch nicht in den Datenbanken wie freedb2.org oder dem Vorgänger freedb.org oder tracktype.org eingetragen ist.

              Werners Cd und so wie er sie bezüglich seiner bevorzugten Klangbalance immer beschrieben hat, ist in meinen Ohren eine sehr gelungene Sache. Ich höre im Grunde, auch wenn ich sonst kein Metal Hörer bin und auch Werners Empfehlungen nicht immer folgen kann, diese Richtung, den Klang oder die Abbildung der Musik genau so aufzuzeichnen, als sehr zufriedenstellend an. Alles steht schön unmittelbar und direkt im Raum, körperhaft und kein klagendes Gejammere mit Gebimmel und deswegen werde ich mir Creation noch öfter anhören.

              Stellenweise hat mich Creation an eine meiner wenigen Metal Scheiben erinnert, an eine von Metallica, die Schwarze.
              Werners Klang Balance gefällt mir sehr viel besser, als die der beiden anderen Cds, die ich mir mal gekauft hatte und diesem harten Genre im weitesten Sinne zuordnen würde:
              1. Hades von Savior Self und
              2. Bastard von Blind Passengers
              die beide leider grässlich grell und scharf tönen.
              Deswegen höre ich mir die nicht mehr an!
              Nur wegen des bescheidenen Klang, die Musik wäre ab und zu mal eine gute Sache, aber so wie die produziert ist, tue ich mir das nicht an.
              Selbst eine
              Apocalyptica plays Metallica, die mit Lobeshymnen wegen ihres Klanges angepriesen worden ist, die auf 4 Celli spielt, klingt mit höherer Lautstärke viel zu scharf.

              Werner hat ja schon viel erzählt, was er so als Klang bevorzugt und daß er immer sehr laut hört. Er wird sich kaum mit sägenden und zu grellen scharfen Tönen die Zeit vermiesen wollen.

              Die Creation von Barra Bäzz macht eine in meinen Ohren sehr gute Vorstellung, selbst wenn mir die eine oder andere Nuance in der künstlerischen Umsetzung ihres Konzept nicht auf Anhieb zusagt. Die Power und die geilen Gitarren, das druckvolle Schlagzeug machen das wieder wett und hauen meine Bedenken an den Rand. Daß ich mir diese Musik überhaupt länger nach dem ersten Track angehört habe, liegt aber eben auch am Sound, der diese Gitarren, so inszeniert, daß ich dabei bleiben will bis die Vorstellung auf der CD zu Ende ist und nicht schon vorher abschalten. Die Musik ist abwechslungsreich und ufert nicht in belanglose Einfaltslosigkeit aus, die sich nur mit billigen Tricks über die Zeit zu retten versucht. Da steckt eine Menge Kraft drin, auch Disziplin, sich einem Konzept unterzuordnen und dies vom Anfang bis zum Ende durchzuhalten, ohne sich zu wiederholen. Der druckvolle Klang und die Gitarren und das Schlagzeug, könnten mir diese Musik auch ohne Gesang, so als 18 bis 35 Minuten Freestyle Tracks oder gerne auch länger, hauptsache Freestyle, allerbestens gefallen! Dabei muss ich vorsichtig sein, denn der Sänger ist auch der Schlagzeuger. Der Gesang zieht mich mal in die eine Richtung, O.K. denke ich, eigentlich doch ganz gut um dann wieder ein wenig zögerlich, auf dann nächste Gitarrenbreitseite zu hoffen, die dann auch kommt und so wie die sich in alles einfügt, wie alles zusammen klingt ohne zu nerfen, das ist schon sehr schön.

              .



              Mein Favourite ist Nr.18 aber nicht.

              .
              Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

              Kommentar


                #8
                AW: all_that_Blues

                Eben noch im Regal zwischen all den Platten eingeklemmt und jetzt
                auf dem Plattenteller zwischen der Plattentellerklemme und dieser Fine Signal Matte unter der Nadel:
                Eine LP mit John Lee Hooker
                und vielen anderen bekannten Musikern, Taj Mahal, Miles Davis,
                The Hot Spot
                macht einen fetten Sound, der sogar mit Sub nicht aufbläht, aber mit seinem wunderbaren Volumen den ganzen Raum ausfüllt.

                sehr gut.
                Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

                Kommentar


                  #9
                  AW: all_that_Blues

                  Die gab es Gestern, emfehlenswert:
                  Angehängte Dateien

                  Kommentar


                    #10
                    AW: all_that_Blues

                    T-Bone Walker - VERY RARE
                    blödes Cover
                    Musik ist sehr relaxter Blues. Der Sound, der Klang der Aufnahme ist sehr gut. T-Bone Walker wird von hochkarätigen Musikern begleitet.

                    VERY RARE
                    from U.S. blues guitar legend T-Bone Walker

                    Personnnel: ... Aaron "T-Bone" Walker (vocals, guitar); Ben Benay (guitar, harmonica); Larry Carlton, Richard Bennett, Dean Parks, Louis Shelton (guitar); John Tropea (sitar); David Nadien, Julius Brand, Manny Green, Leo Khan (violin); Theodore Israel, Harold Coletta (viola); Charles McCracken (cello); Jerry Dodgion (flute, alto saxophone); Jon Faddis (trumpet).

                    Larry Carlton (guitar), Dizzy Gillespie (trumpet), David "Fathead" Newman (Tenorsaxophon), Herbie Mann(flute), Gerry Mulligan (Baritonsax), Al Cohn (Tenor Sax), Warren Bernhardt (Clavinet),
                    plus on some Tracks with Big Band, Strings and the Sweet Inspirations



                    Habe den Sub zugeschaltet und das tut dieser Musik sehr gut.
                    Das ist ne raffinierte Blues Produktion. Die Musiker scheinen Spass gehabt zu haben.

                    .

                    Hier ist das Musik von einer CD. Die Aufnahme ist aus 1973. LPs scheints nur aus Übersee zu geben.

                    .
                    .
                    Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

                    Kommentar


                      #11
                      AW: all_that_Blues

                      Eben, nach längerer Zeit mal wieder
                      Buddy-Guy-Junior-Wells-Play-The-Blues aufgelegt.


                      auf 'ner Platte von 1972. Zusammen mit Eric Clapton, der die Aufnahmen auch co-prodzierte.

                      Das ist seit ein paar Tagen jetzt wieder die erste Platte. Kann mich wiedereinmal sofort überzeugen, daß der Griff ins LP Regal richtig ist.

                      Bestellt, in der Bucht, sind nach längerem, auchmal wieder zwei Platten.
                      Eine in den USA, die ist hier schon seit längerem als Cd vorhanden. Da bin ich ja mal auf einen Vergleich gespannt. Beets heisst die Scheibe. Dürfte aber erst im Neuen Jahr hier ankommen.
                      Und von Grateful Dead die Live Dead. Die könnte schneller hier sein. Hat es nicht so weit.
                      Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

                      Kommentar


                        #12
                        AW: all_that_Blues

                        weils so schön ist, gleich noch 'ne Platte hinterher. Von
                        Sonny Boy Williamson
                        Auf ein paar der Tracks spielt auch Memphis Slim mit.
                        Diese Platte ist eine mit hervorragend gutem Klang.
                        Der Blues ist minimalistisch, akustisch und sehr mundharmonisch. Kein Wunder, mit 'ner Mundharmonika. Die klingt hier auch sehr differenziert, nicht so laut, aber mit unglaublichen Klangfarben. Der Tonumfang, wenn wie hier zu hören, nicht nur durch explosives rein - und rausatmen erzeugt, kommt fast wie ein kleines, sanftes Stahlzungen Orchester daher.

                        .
                        Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

                        Kommentar


                          #13
                          AW: all_that_Blues

                          Schade das meine Bandmaschine immobil ist.
                          Bei Dir würde ich mich gerne mal durchs Archiv arbeitenfeif:

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X