Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mozart KV 482

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Mozart KV 482

    Heute möchte ich euch mal wieder ein klassisches Werk vorstellen: Mozarts Klavierkonzert in Es-dur, Köchel-Verzeichnis 482.
    Derzeit mein Lieblinskonzert von Mozart.



    Unter seinen späteren Konzerten (sofern bei Mozarts Lebensalter überhaupt von "spät" reden kann) ist es nicht ganz so bekannt wie etwa das KV 488 oder das "Krönungskonzert".
    Zu Unrecht, wie ich meine.

    In diesm Konzert findet man eine Fülle von Ideen und Themen. Es ist abwechslungsreich, lyrisch, fröhlich, nachdenklich, geistreich und von betörender Schönheit.

    Wie in anderen späten Klavierkonzerten auch, flicht Mozart extrem kunstvolle Bläserpassagen im Stile von "Harmoniemusiken" ein, die in diesem Konzert sogar noch länger ausfallen als üblich. Dadurch wechselt der Klang zwischen intim und prachtvoll (Pauken!).

    Mein absoluter Lieblingssatz ist der zweite Satz "Andante".
    Ein Variationssatz von ergreifender Schönheit und Tiefe.
    Das ist Musik, die glücklich machen kann.

    Hört euch dieses Konzert an - vielleicht zwei- oder dreimal, um es kennen zu lernen! Es lohnt sich unbedingt!

    Wunderschön interpretiert es z.B. Alfred Brendel in dieser Aufnahme mit der Academy of St.Martin-in-the-Fields unter Neville Marriner.




    Wenn man so etwas hört, weiß man, wofür dieser ganze Hifi-Kram gut ist.
    Zuletzt geändert von Replace E; 07.03.2008, 16:03.

    #2
    AW: Mozart KV 482

    Hallo Eusebius,

    schade, ich habe nur 488 (auf CD) - und das Laufwerk wartet auf Chris' Software!!! :traurig:

    Naja, dann habe ich eben ersatzweise die Hornkonzerte aufgelegt... auch schön. :zustimm:
    Grüßle von der Audiohexe

    sigpic


    Und nun verstand ich es, das Geheimnis der Musik, ich verstand, warum sie allen anderen Künsten so turmhoch überlegen ist: Es ist ihre Körperlosigkeit.
    Wenn sie sich einmal von ihrem Instrument gelöst hat, dann gehört sie wieder ganz sich selbst, ist ein eigenständiges freies Geschöpf aus Schall, schwerelos, körperlos, vollkommen rein und in völligem Einklang mit dem Universum.
    (von Walter Moers)

    Kommentar


      #3
      AW: Mozart KV 482

      Wenn man so etwas hört, weiß man, wofür dieser ganze Hifi-Kram gut ist.
      Stimmt.:daumen:rost:

      Gruß
      Franz

      Kommentar


        #4
        AW: Mozart KV 482

        Ich will kein Konzert, ich will das kleine Aufgebot mit Klarinette und Oboe.
        Von Mozart. Aber ich hab's nicht.

        .
        Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

        Kommentar


          #5
          AW: Mozart KV 482

          Hallo Ingo!

          Wenn du auf kleinere Besetzungen stehst, empfehle ich dir ebenfalls von Mozart die "Gran Partita".

          Wird im allgemeinen als Krönung der Bläsermusik bezeichnet.
          Wer den Film "Amadeus" gesehen hat, kennt wenigstens schon mal das Adagio aus diesem Werk.

          Es ist die Szene, in der Salieri ehrfürchtig von der Musik in Art einer "Quetschkommode" erzählt, über die sich dann eine himmlische Melodie in der Oboe erhebt.

          Ein goßartiges Werk!

          Kommentar


            #6
            AW: Mozart KV 482

            Hallo Eusebius,

            die "Gran Patita" ist eins meiner Lieblingswerke von Mozart (wobei ich bei weitem nicht alle kenne!)

            Wir haben davon eine CD von Otto Braun, auf die wir nichts kommen lassen!:zustimm:
            Grüßle von der Audiohexe

            sigpic


            Und nun verstand ich es, das Geheimnis der Musik, ich verstand, warum sie allen anderen Künsten so turmhoch überlegen ist: Es ist ihre Körperlosigkeit.
            Wenn sie sich einmal von ihrem Instrument gelöst hat, dann gehört sie wieder ganz sich selbst, ist ein eigenständiges freies Geschöpf aus Schall, schwerelos, körperlos, vollkommen rein und in völligem Einklang mit dem Universum.
            (von Walter Moers)

            Kommentar


              #7
              AW: Mozart KV 482

              Die 'Grand Partita' ist wirklich ein aussergewöhnliches und bedeutendes Werk. Ein vielleicht ganz interessanter Tipp:






              Beide Aufnahmen enthalten alle Bläserserenaden auf Originalinstrumenten, besonders erstere grandios.

              Kommentar


                #8
                AW: Mozart KV 482

                Hallo Eusebius und Mozartfreunde,

                einer meiner Krönungskonzert-Spitzenreiter ist die Aufnahme mit Gulda und Harnoncourt. Mittlerweile als Midprice veröffentlicht:



                Interessant finde ich die ziemlich unbeachtete Aufnahme von Viviana Sofronitzki auf ProMusica (historische Instrumente und Praxis)



                und einer meiner Interpretenlieblinge Jos van Immerseel (natürlich mit Anima Eterna)



                Was meint Ihr?

                Entdeckergrüße von Amadé-Franz

                Kommentar


                  #9
                  AW: Mozart KV 482

                  Die Gulda-Harnoncourt-Aufahme ist wirklich ganz hervorragend: federnd, geistreich, zupackend.
                  Schön auch, dass Gulda in den Orchesterpassagen das Klavier als Continuo einsetzt.

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Mozart KV 482

                    feif::zustimm::zwink::daumen:

                    Kommentar


                      #11
                      Gran Partita

                      Bei uns lief gerade vom Wunderkind Wolfgang :zwink:

                      Serenade Nr. 10 B-Dur für 13 Bläser

                      Yepp! Das mag ich!
                      Grüßle von der Audiohexe

                      sigpic


                      Und nun verstand ich es, das Geheimnis der Musik, ich verstand, warum sie allen anderen Künsten so turmhoch überlegen ist: Es ist ihre Körperlosigkeit.
                      Wenn sie sich einmal von ihrem Instrument gelöst hat, dann gehört sie wieder ganz sich selbst, ist ein eigenständiges freies Geschöpf aus Schall, schwerelos, körperlos, vollkommen rein und in völligem Einklang mit dem Universum.
                      (von Walter Moers)

                      Kommentar


                        #12
                        AW: Mozart KV 482

                        Hallöchen,

                        gerade höre ich eine meiner beiden Lieblingszauberflöten!



                        Diese Zauberflöte aus der goldenen Drottingholmserie (besonders noch Figaro und die DVDs) sind sehr erneuernd auf historischen Instrumenten, gelöst und genau musiziert, und endlich mal nicht die Dialoge entstellend weggekürzt. Musste sie mir mehrmals anhören, um ihren wahren Rang zu erkennen.

                        Die andere ist folgende:



                        Diese ist sehr wienerisch, herrlich humorvoll und doch genau musiziert.

                        Diese beiden berühren mich weit vor allen anderen Aufnahmen, obschon es einige andere gibt, die ich noch schätze (Harnoncourt, Fricsay, Davis, Marriner, Beecham,...).

                        PAPAGENO
                        ...
                        Mein Kind, was werden wir nun sprechen?

                        PAMINA
                        Die Wahrheit! sey sie auch Verbrechen.

                        BEYDE
                        Die Wahrheit ist nicht immer gut,
                        Weil sie den Grossen wehe thut;
                        Doch wär sie allezeit verhasst,
                        So wär mein Leben mir zur Last.


                        In diesem Sinne viel Freude Euer Amadé

                        PS: Goethe inzsenierte in Weimar eine Aufführung und schrieb einen zweiten Teil der Zauberflöte. Paminas und Taminos Kind sollte von der Königin entführt werden usw., ziemliche Schauergeschichte. Er wollte es von seinem Freund Zelter vertonen lassen. Zudem fand er, dass die Musik sehr geeignet wäre für seinen Faust.

                        1999 brachte das Krefelder Theater dann eine zeitgenössische Uraufführung.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X