Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Entführung in den Himalaya...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Entführung in den Himalaya...

    ... Tempel in Wiesent ...

    Hallo Freunde,

    anlässlich einer Benefizveranstaltung zugunsten "Dorfschule in Indien" lud der Deutsche Verein in den Nepal Himalaya Tempel in Wiesent ein.

    Ein paar Eindrücke von der wunderschönen Anlage, die sicherlich einen Ausflug im Rahmen eines (Kurz-) Urlaubs im Regensburger Raum wert ist, möchte ich euch nicht vorenthalten.

    Ungefähr 30 km östlich von Regensburg ( Autobahn-Abfahrt Wiesent) liegt im Wald recht versteckt, der im Jahre 2000 auf der Expo in Hannover ausgestellte Pavillon. Er vereinigt als Tempel eine runde Stupa des Buddhismus mit einem quadratischen Hindutempel - einzigartig auf der ganzen Welt. Es soll zeigen, dass in Nepal beide Religionen in Frieden miteinander praktiziert werden. 800 Handwerkerfamilien( Schnitzer, Steinmetze, Goldschmiede) haben im Kathmandutal 3 Jahre daran gearbeitet. Eingebettet ist der große Tempel in eine einzigartig gestaltete und gepflegte Gartenlandschaft mit Teichen und weiteren kleinen Tempeln.
    Quelle: www.cosmotourist.de

    Der Tempel, der Garten ... schaut selbst!
    Angehängte Dateien
    Grüßle von der Audiohexe

    sigpic


    Und nun verstand ich es, das Geheimnis der Musik, ich verstand, warum sie allen anderen Künsten so turmhoch überlegen ist: Es ist ihre Körperlosigkeit.
    Wenn sie sich einmal von ihrem Instrument gelöst hat, dann gehört sie wieder ganz sich selbst, ist ein eigenständiges freies Geschöpf aus Schall, schwerelos, körperlos, vollkommen rein und in völligem Einklang mit dem Universum.
    (von Walter Moers)

    #2
    AW: Entführung in den Himalaya...

    Leider hatten wir ein bisschen April-Wetter erwischt, als wir zum Fotografieren loszogen, und die Foto-Ausbeute ist aufgrund vieler Menschen, die sich zur gleichen Zeit am gleichen Ort aufhielten, relativ gering geblieben... :traurig:
    Angehängte Dateien
    Grüßle von der Audiohexe

    sigpic


    Und nun verstand ich es, das Geheimnis der Musik, ich verstand, warum sie allen anderen Künsten so turmhoch überlegen ist: Es ist ihre Körperlosigkeit.
    Wenn sie sich einmal von ihrem Instrument gelöst hat, dann gehört sie wieder ganz sich selbst, ist ein eigenständiges freies Geschöpf aus Schall, schwerelos, körperlos, vollkommen rein und in völligem Einklang mit dem Universum.
    (von Walter Moers)

    Kommentar


      #3
      AW: Entführung in den Himalaya...

      ... die imposanten Schnitzereien möchte ich euch nicht vorenthalten ...
      Angehängte Dateien
      Grüßle von der Audiohexe

      sigpic


      Und nun verstand ich es, das Geheimnis der Musik, ich verstand, warum sie allen anderen Künsten so turmhoch überlegen ist: Es ist ihre Körperlosigkeit.
      Wenn sie sich einmal von ihrem Instrument gelöst hat, dann gehört sie wieder ganz sich selbst, ist ein eigenständiges freies Geschöpf aus Schall, schwerelos, körperlos, vollkommen rein und in völligem Einklang mit dem Universum.
      (von Walter Moers)

      Kommentar


        #4
        AW: Entführung in den Himalaya...

        Hallo Edith!

        Danke für die schönen Bilder!

        Kommentar


          #5
          AW: Entführung in den Himalaya...

          Zitat von Eusebius Beitrag anzeigen
          Hallo Edith!

          Danke für die schönen Bilder!
          Hallo Rainer,

          danke für das Lob - die Auswahl ist leider nicht so dolle, wir hatten das Aprilwetter unter- oder überschätzt... :traurig:

          Das Gelände ist tatsächlich ein Flecken Ruhe... Man hat das Gefühl, in eine andere Welt versetzt zu sein. Irgendwie erscheint es tatsächlich stiller dort. 100 m vor dem Tor, auf dem Parkplatz, hat man das Gefühl von "Lärm". Seltsam, nicht wahr?
          Grüßle von der Audiohexe

          sigpic


          Und nun verstand ich es, das Geheimnis der Musik, ich verstand, warum sie allen anderen Künsten so turmhoch überlegen ist: Es ist ihre Körperlosigkeit.
          Wenn sie sich einmal von ihrem Instrument gelöst hat, dann gehört sie wieder ganz sich selbst, ist ein eigenständiges freies Geschöpf aus Schall, schwerelos, körperlos, vollkommen rein und in völligem Einklang mit dem Universum.
          (von Walter Moers)

          Kommentar


            #6
            AW: Entführung in den Himalaya...

            ... ein bisschen Schnitzwerk habe ich noch:
            Angehängte Dateien
            Grüßle von der Audiohexe

            sigpic


            Und nun verstand ich es, das Geheimnis der Musik, ich verstand, warum sie allen anderen Künsten so turmhoch überlegen ist: Es ist ihre Körperlosigkeit.
            Wenn sie sich einmal von ihrem Instrument gelöst hat, dann gehört sie wieder ganz sich selbst, ist ein eigenständiges freies Geschöpf aus Schall, schwerelos, körperlos, vollkommen rein und in völligem Einklang mit dem Universum.
            (von Walter Moers)

            Kommentar


              #7
              AW: Entführung in den Himalaya...

              Heute steht sogar was in der Zeitung...

              http://www.mittelbayerische.de/nachrichten/rundschau/

              ... links auf "Rundschau" - Regensburg klicken, und dann auf Seite 18 lesen ... wer mag, natürlich nur! :zwink:
              Grüßle von der Audiohexe

              sigpic


              Und nun verstand ich es, das Geheimnis der Musik, ich verstand, warum sie allen anderen Künsten so turmhoch überlegen ist: Es ist ihre Körperlosigkeit.
              Wenn sie sich einmal von ihrem Instrument gelöst hat, dann gehört sie wieder ganz sich selbst, ist ein eigenständiges freies Geschöpf aus Schall, schwerelos, körperlos, vollkommen rein und in völligem Einklang mit dem Universum.
              (von Walter Moers)

              Kommentar


                #8
                AW: Entführung in den Himalaya...

                ... und an jeder Wegbiegung, in allen Richtungen, ist etwas zu entdecken ...
                Angehängte Dateien
                Grüßle von der Audiohexe

                sigpic


                Und nun verstand ich es, das Geheimnis der Musik, ich verstand, warum sie allen anderen Künsten so turmhoch überlegen ist: Es ist ihre Körperlosigkeit.
                Wenn sie sich einmal von ihrem Instrument gelöst hat, dann gehört sie wieder ganz sich selbst, ist ein eigenständiges freies Geschöpf aus Schall, schwerelos, körperlos, vollkommen rein und in völligem Einklang mit dem Universum.
                (von Walter Moers)

                Kommentar

                Lädt...
                X