Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

In dieser Stadt würde der Claus gerne "alt" werden.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    In dieser Stadt würde der Claus gerne "alt" werden.



    Warum?




    Arles ist ein strategisch gelegener Ort inmitten verschiedener Landschaftstypen, im Herzen der Région Provence Alpes Côte d'Azur, im Departement Bouches du Rhône. Hier ist das Tor zur Camargue, eine der schönsten Naturgebiete Europas mit einer außerordentlich reichen Fauna und Flora. Die Alpilles im Nordosten erstrecken sich über 25 km, überragt durch Baux-de-Provence. Dieses Gebirgsmassiv ist von sonnenbeschienen, friedlichen Dörfern zwischen Weinbergen und Olivenhainen umgeben : Fontvieille, Paradou, Maussane, Saint-Rémy

    An der Grenze zwischen Provence und Languedoc öffnen sich bei ihrem Aufenthalt in Arles die Pforten von Tarascon und Beaucaire, von Saintes-Maries de la Mer, Aix en Provence Heimat von Cézanne und dem Massiv Sainte-Victoire, Martigues und die blaue Küste, Marseille, die altgriechische Metropole, die calanques (Fjorde) von Cassis, Aubagne Stadt von Pagnol und dem Massiv der Ste Baume, Nîmes und dem Pont-du-Gard, Avignon und seinem Papstpalast, Salon de Provence, die Stadt des Nostradamus und der akrobatischen Fliegerstaffel Patrouille de Fran

    #2
    Auch wegen der Lebensart!

    Mit mehr als 300 Sonnentagen ist Arles eine Stadt des Süden, in der man gut leben kann. Sein besonderes Licht reimt sich mit Lebensqualität.

    Kaum sind die wärmeren Tage angebrochen, treffen sich Arleser und Gäste aud den Terassen der Cafés entlang dem boulevard des Lices und auf den zahlreichen Plätzen der Altstadt. Der Samstagsmarkt ist ein Ritual: Er ist nicht nur einer der schönsten provenzalischen Märkte, sondern auch einer der größten (er zieht sich über 2 km hin). Auf dem man alles findet: Früchte und Gemüse, Käse, Blumen und Kräuter, Fleisch und Fisch, Honig, alle Frischprodukte und Produkte der Region, die man mit Vergnügen probieren kann, aber auch Bekleidung und Schuhe, Stoffe, Handwerkskunst…

    Der Samstagsmarkt ist auch ein sicheres Pflaster, um Bekannte zu treffen, sich die Zeit für einen Café, ein Glas Aperitif und – warum nicht – Pastis zu nehmen?

    Arles lädt zur Entspannung, zum Flanieren und zu hoher Lebensqualität ein !

    Kommentar


      #3
      Die Geschichte von Arles

      Arles, erst keltische Siedlung, dann von Griechen kolonisiert, wurde dank Cäsar, dessen 46. Legion sich hier niederließ, zur römischen Stadt erhoben; erstes goldenes Zeitalter des "kleinen gallischen Rom", das sich zu einem grossen religiösen Zentrum in den frühen Stunden des Christentums entwickelte. Die Stadt, durch Invasionen ruiniert, erlebte eine Wiedergeburt im 12.Jhd., bezeugt durch die Pracht und den Reichtum der spätmittelalterlichen Monumente.



      Zahlreiche im 17. und 18.Jh. konstruierte herrschaftliche Stadtvillen machen noch heute den Charme der Altstadt aus, in der mehrere erstrangige historische Monumente, Erbe aus zwei Jahrtausenden Geschichte, integriert sind. Seit 1981 sind alle römischen und romanischen Bauten durch die UNESCO in das Weltkulturerbe aufgenommen und Arles, Stadt der Kultur und der Geschichte, ist im Netzwerk der Allianz der europäischen Kulturstädte integriert AVEC.


      Kommentar


        #4
        Willi bereitet seinen Abflug vor

        Alleinliegend nahe Torino 36.ooo m2 Garten:
        Angehängte Dateien

        Kommentar


          #5
          AW: In dieser Stadt würde der Claus gerne "alt" werden.

          Jetzt erst gesehen, ich bin wieder der Willi, wie immer.

          Besten Dank Charly

          Kommentar


            #6
            AW: In dieser Stadt würde der Claus gerne "alt" werden.

            Zitat von Willi Beitrag anzeigen
            Jetzt erst gesehen, ich bin wieder der Willi, wie immer.

            Besten Dank Charly
            Hallo Willi,

            warst du je ein anderer??? feif:


            @ Claus:

            ... dafür würde es sich lohnen, die Französische Sprache zu lernen!

            300 Sonnentage! Mitten in Frankreich! Traumhaft!
            Grüßle von der Audiohexe

            sigpic


            Und nun verstand ich es, das Geheimnis der Musik, ich verstand, warum sie allen anderen Künsten so turmhoch überlegen ist: Es ist ihre Körperlosigkeit.
            Wenn sie sich einmal von ihrem Instrument gelöst hat, dann gehört sie wieder ganz sich selbst, ist ein eigenständiges freies Geschöpf aus Schall, schwerelos, körperlos, vollkommen rein und in völligem Einklang mit dem Universum.
            (von Walter Moers)

            Kommentar


              #7
              AW: In dieser Stadt würde der Claus gerne "alt" werden.

              Hallo,

              um mal das alte Thema von mir wieder aufzugreifen "in Arles würde ich sehr gerne sesshaft werden."

              Warum!

              Da fällt mir sehr viel ein

              Die Sonne und das Klimarost:



              Meine Freunde die dort leben!

              Die Camargue ist ganz nahe

              Die Kultur




              Der Markt in Arles






              Die Altstadt mit dem Amphitheater das Theatre Antique,Saint-Throphime






              Das Hinterland







              Mein Quartier nur fünf Minuten vom Zentrum entfernt





              Das Essen und der Wein





              und mein Lieblingsstrand





              und die vielen Festerost:




              usw.usw.

              Gruß

              Claus
              Zuletzt geändert von Claus B; 02.09.2010, 20:35.

              Kommentar


                #8
                AW: In dieser Stadt würde der Claus gerne "alt" werden.

                ja ja, die Fanzosen.....Ich steh auch auf Frankreich und deren Produkte...:mussweg::zwink:

                Kommentar


                  #9
                  AW: In dieser Stadt würde der Claus gerne "alt" werden.

                  Hallo Sam,

                  das habe ich Dir immer gesagt:mussweg:

                  Gruß

                  Claus

                  Kommentar


                    #10
                    AW: In dieser Stadt würde der Claus gerne "alt" werden.

                    Hallo Claus,

                    die berühmte Brücke von Avignon ist ein Scherz!

                    Dann lieber Le Pont du Gard! Erst haben wir uns wegen des horrenden Parkplatz-Preises geärgert. Aber mit der Parkplatzgebühr hat man den Zugang zum Pont du Gard während eines gesamten Tages, und den sollte man sich wirklich gönnen! Und das ist mehr als das Brückenfragment von Avignon!

                    Das Amphitheater von Arles macht schon was her! Wenn man allerdings tags zuvor schon durch Nîmes gezogen ist... feif:

                    Egal, ich wäre jetzt bei schönem Wetter auch lieber in Arles als in Alès!!!!

                    Und alt werden würde ich auch gerne lieber in einem heitereren Klima als hier in Deutschland - nur werde ich mir das vermutlich niemals leisten können! :traurig:
                    Grüßle von der Audiohexe

                    sigpic


                    Und nun verstand ich es, das Geheimnis der Musik, ich verstand, warum sie allen anderen Künsten so turmhoch überlegen ist: Es ist ihre Körperlosigkeit.
                    Wenn sie sich einmal von ihrem Instrument gelöst hat, dann gehört sie wieder ganz sich selbst, ist ein eigenständiges freies Geschöpf aus Schall, schwerelos, körperlos, vollkommen rein und in völligem Einklang mit dem Universum.
                    (von Walter Moers)

                    Kommentar


                      #11
                      AW: In dieser Stadt würde der Claus gerne "alt" werden.

                      Hallo Edith,


                      Dann lieber Le Pont du Gard! Erst haben wir uns wegen des horrenden Parkplatz-Preises geärgert. Aber mit der Parkplatzgebühr hat man den Zugang zum Pont du Gard während eines gesamten Tages, und den sollte man sich wirklich gönnen! Und das ist mehr als das Brückenfragment von Avignon!
                      Viele wissen nicht das in dieser Parkplatzgebühr 12 €(Tageskarte) folgende Einrichtungen besucht werden können.

                      Musee I`Historie Du Pont du Gard

                      Auf ca. 2500 m² wird einen die Geschichte des Pont du Gard erzählt(auch in deutscher Sprache)Erstklassig gemacht!

                      Cine:Dort wird ein Film über das Aquädukt gezeigt.

                      Ludo:Dort können Kinder in die römische Vergangenheit spielerisch eintauchen.

                      Memoires de Garrigue

                      Auf einer Fläche von 15 Hektar wird hier anhand von Informationstafeln die Vielfalt und Nutzungdieser Landschaft erklärt.

                      Es gibt übrigens noch Parkplätze auf den linken und rechten Flussüfer(5€)

                      www.pontdugard.fr

                      Gruß

                      Clausrost:

                      Kommentar


                        #12
                        AW: In dieser Stadt würde der Claus gerne "alt" werden.

                        Bonne nuit, Claus,

                        ich träume jetzt vom Urlaub!

                        Schlafe schön...
                        Grüßle von der Audiohexe

                        sigpic


                        Und nun verstand ich es, das Geheimnis der Musik, ich verstand, warum sie allen anderen Künsten so turmhoch überlegen ist: Es ist ihre Körperlosigkeit.
                        Wenn sie sich einmal von ihrem Instrument gelöst hat, dann gehört sie wieder ganz sich selbst, ist ein eigenständiges freies Geschöpf aus Schall, schwerelos, körperlos, vollkommen rein und in völligem Einklang mit dem Universum.
                        (von Walter Moers)

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X