Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Drift" aus Thomas´ Thread

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    "Drift" aus Thomas´ Thread

    Zitat von Xenius Beitrag anzeigen

    Nachtrag:
    die Seite, um die es in den Bewertungen geht, ist nicht mehr online, und zur Seite https://te.component-ht.com habe ich keine Bewertungen finden können.
    Hallo Fred,

    als Email-Kontakt ist [email protected] angegeben, also ist klar wer dahinter steckt. Vorsicht bei allen ähnlichen Webseiten, wo der Anbieter außerhalb den USA und Europas sitzt. Es gibt mittlerweile zahlreiche solche Fake Shops. Mindestbestellwert ist dann beim "Components Store" übrigens 500 US$ (zu zahlen vorab per Überweisung), das tut dann also schon weh, wenn die weg sind.

    Ich habe übrigens mal Mouser per Email informiert, dass der Export der TE Corcom Tempest Filter nicht mehr verboten ist. Die hätten nämlich aktuell z.B. 4 Stück 3VAQ8F liegen.

    Cheers,
    Bernie
    Marmorstein, Stealth, Utopia, Clear MG, "Celegia", Oppo PM-3, AKG K371 & N700NC M2; SP2000Cu, SP1000Cu, Questyle CMA 15.

    #2
    Zitat von SolidCore Beitrag anzeigen

    Das jemand einen Stecker montiert bekommt, glaube ich schon. Da hier ebenfalls das 3G2,5 empfohlen wird, an dem man Stecker selbst verbauen muss.
    Hinzu eine Anschluss-Anleitung, damit es so spielt wie gewollt.

    Gruß
    Stephan

    Moin Stephan,

    Thomas hatte doch ganz deutlich schrieben, das hier keine DIY-Anleitungen erwünscht sind, also warum erwähnst Du das immer wieder?

    Was jemand zu Hause für sich selber macht, interessiert (außer seiner Versicherung und vielleicht seinen Mitbewohnern) hier zumindest niemanden, solange er dazu schweigt und nicht andere dazu auffordert, es ihm gleich zu tun oder entsprechende Anleitungen gibt, wie Du es sehr häufig tust.

    Tu uns doch bitte allen den Gefallen und lass es einfach.

    VG Andi

    Kommentar


      #3
      Was gibt es denn groß für eine Anleitung, 3 Kabel richtig an 2 Steckerenden zu montieren ?
      Wer nicht weiß, daß PE an L oder N nichts zu suchen hat, versucht sowas bestimmt auch nicht, und wer es weiß, braucht keine "Anleitung" dazu.
      Ohne Musik wäre Leben eintönig und nicht so farbenfroh, bereichernd

      Accuphase C280V, Accuphase P500L, Thorens TD 520 Professionell mit TP 16 MK V L 10" und Elac ESG 796 H24, Thorens TD 126 MK III ELECTRONIC mit SME Serie III und Shure Ultra 500 bzw. v.d.Hul The Frog, Sony X777ES, Pioneer CT 959, Kenwood KT980F, Tascam DV-RA 1000, Auralic Aries G1 mit Hoerwege-NT, FiiO D03K DAC, Accuphase DC 801 DAC, Pure Jongo A2, Elac 250 4pi

      BeCi Gigantica RCA und XLR, Beci Netzteile, van den Hul und Eigenbau Sonus-Crane LS- und NF-Kabel, Eigenbau Netzteile, MuSiGo und Eigenbau Netzleisten, Corcom 6EQ1 und Schurter FMBB EP 3A Filter, Turmalin PC

      Accuphase C200, Accuphase P300, Pure Jongo A2, Pioneer PD-S904, Philips CD-R 560, Elac EL 141, Elac EL 135 II

      Kommentar


        #4
        Zitat von Xenius Beitrag anzeigen
        Was gibt es denn groß für eine Anleitung, 3 Kabel richtig an 2 Steckerenden zu montieren ?
        Wer nicht weiß, daß PE an L oder N nichts zu suchen hat, versucht sowas bestimmt auch nicht, und wer es weiß, braucht keine "Anleitung" dazu.
        Das sehe ich genauso. Und wer wirklich keine Ahnung hat der geht zum Elektriker um die Ecke und lässt es zusammenbauen. Der misst es in der Regel auch nochmal durch.

        Soviele Auths 801 wie hier dank Forenrabatt verkauft wurden so wenig Elektrikermeister haben den wohl angeschlossen.

        gruss Dirk

        Kommentar


          #5
          Hallo Dirk,

          durchmessen eines jeden zusammen gebauten Leiters versteht sich vor Inbetriebnahme doch von selbst, egal welche Spannung und Stromstärke durch fließen soll.

          das mit den Auth 801 hatte ich ja bereits erwähnt.

          Beste Grüße Fred
          Ohne Musik wäre Leben eintönig und nicht so farbenfroh, bereichernd

          Accuphase C280V, Accuphase P500L, Thorens TD 520 Professionell mit TP 16 MK V L 10" und Elac ESG 796 H24, Thorens TD 126 MK III ELECTRONIC mit SME Serie III und Shure Ultra 500 bzw. v.d.Hul The Frog, Sony X777ES, Pioneer CT 959, Kenwood KT980F, Tascam DV-RA 1000, Auralic Aries G1 mit Hoerwege-NT, FiiO D03K DAC, Accuphase DC 801 DAC, Pure Jongo A2, Elac 250 4pi

          BeCi Gigantica RCA und XLR, Beci Netzteile, van den Hul und Eigenbau Sonus-Crane LS- und NF-Kabel, Eigenbau Netzteile, MuSiGo und Eigenbau Netzleisten, Corcom 6EQ1 und Schurter FMBB EP 3A Filter, Turmalin PC

          Accuphase C200, Accuphase P300, Pure Jongo A2, Pioneer PD-S904, Philips CD-R 560, Elac EL 141, Elac EL 135 II

          Kommentar


            #6
            Nabend,

            Zitat von dirkrs Beitrag anzeigen
            Soviele Auths 801 wie hier dank Forenrabatt verkauft wurden so wenig Elektrikermeister haben den wohl angeschlossen.
            Ja, denke ich auch.
            Es sind vermutlich kaum 80X verkauft worden.
            Ich denke eher, die Adapter (50X) sind hier am häufigsten gekauft worden.

            Jedenfalls tauchen die hier in den Beschreibungen auf, die 80X kaum.

            Gruß

            Thomas

            Kommentar


              #7
              Zitat von tmr Beitrag anzeigen
              Nabend,



              Weil für mich das Thema produktionstechnisch und wirtschaftlich uninteressant ist (und zwar schon seit 1996). Es gibt genug andere Anbieter auf dem Markt.



              Ja, leider hast du anscheinend immer noch nicht verstanden, daß Netzkabel nicht "klingen" können, sondern nur die An- oder Abwesenheit von Störungen klangliche Veränderungen bewirken können.

              Wenn du mit einem Ferritkabel von 2,5mm² nicht klarkommst, sondern nur mit 3x6mm², dann hast du noch ganz andere Netzprobleme in deiner Anlage.

              Ferritkabel allein reichen zur Entstörung nicht, sondern können nur Teil eines Gesamtkonzepts sein.

              Gruß

              Thomas


              Hallo Thomas,

              dann kannst Du uns doch den eingesetzten Filter verraten oder?

              Kenne jetzt erstmal keinen Filter der vergleichbar wäre!

              Das Netzkabel nicht klingen sondern nur HF ist habe ich schon verstanden nur warum ein NK6 wunderbar aufspielt und ein Meterware 2.5er nicht kann ich mir nicht mit HF erklären. Selbst wenn ich ganz andere Sorgen anscheinend habe…..

              gruss Dirk

              Kommentar


                #8
                Hallo

                daß Kabel nicht "klingen" wissen hier wohl alle, doch genau so wissen wir hier alle, was damit gemeint ist.

                Am Ende ist es m.M.n. nur ein Lautsprecher, der tatsächlich Klang produziert, abgesehen natürlich von Instrumenten der Musiker.

                Diese Wortklauberei ist langsam nervig, so wie manches andere auch

                Gruß Fred
                Ohne Musik wäre Leben eintönig und nicht so farbenfroh, bereichernd

                Accuphase C280V, Accuphase P500L, Thorens TD 520 Professionell mit TP 16 MK V L 10" und Elac ESG 796 H24, Thorens TD 126 MK III ELECTRONIC mit SME Serie III und Shure Ultra 500 bzw. v.d.Hul The Frog, Sony X777ES, Pioneer CT 959, Kenwood KT980F, Tascam DV-RA 1000, Auralic Aries G1 mit Hoerwege-NT, FiiO D03K DAC, Accuphase DC 801 DAC, Pure Jongo A2, Elac 250 4pi

                BeCi Gigantica RCA und XLR, Beci Netzteile, van den Hul und Eigenbau Sonus-Crane LS- und NF-Kabel, Eigenbau Netzteile, MuSiGo und Eigenbau Netzleisten, Corcom 6EQ1 und Schurter FMBB EP 3A Filter, Turmalin PC

                Accuphase C200, Accuphase P300, Pure Jongo A2, Pioneer PD-S904, Philips CD-R 560, Elac EL 141, Elac EL 135 II

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Andi Beitrag anzeigen


                  Moin Stephan,
                  ......
                  Tu uns doch bitte allen den Gefallen und lass es einfach.

                  VG Andi
                  Darauf springe ich gerne auf.

                  Andi behauptet also nun, niemand hier im Forum seih fähig, einen fachmännischen Elektriker zu beauftragen,
                  einen Stecker an ein Netzkabel montieren zu lassen.
                  Geschweige denn, es selbst VDE-gerecht hinzu bekommen.

                  Somit bittet er also andere, nicht darüber zu reden.
                  Ist das allgemein erwünscht ?

                  Nebenbei bemerkt: Das eigentliche Problem, einen DiY-Filter vorzuschlagen, unterlasse ich bewusst. Das ist mir zu
                  heikel.

                  Gruß
                  Stephan
                  Linn G-Hub by Gert Volk / DAC Meitner MA-1 / Vorstufe Threshold T-2 / Endstufe Threshold T200 / Dynaudio Contour S 3.4 / Verkabelung: Eigenentwicklung. Heimkino: Lexicon MC-8 THX

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von SolidCore Beitrag anzeigen

                    Darauf springe ich gerne auf.

                    Andi behauptet also nun, niemand hier im Forum seih fähig, einen fachmännischen Elektriker zu beauftragen,
                    einen Stecker an ein Netzkabel montieren zu lassen.
                    Geschweige denn, es selbst VDE-gerecht hinzu bekommen.

                    Somit bittet er also andere, nicht darüber zu reden.
                    Ist das allgemein erwünscht ?

                    Nebenbei bemerkt: Das eigentliche Problem, einen DiY-Filter vorzuschlagen, unterlasse ich bewusst. Das ist mir zu
                    heikel.

                    Gruß
                    Stephan
                    Hi Stephan,

                    einige, insbesondere Andi, der allen nicht studierten Elektronikern bzw. Meistern ja jede Fähigkeit abzusprechen scheint , aber auch der Thread Ersteller, Thomas wollen das nicht, aber ein eigener Thread wäre ja dazu vielleicht interessant.

                    Falls Du diesen erstellen möchtest, wäre interessant, und vielleicht gibst Du mir dann auch den Link dazu.

                    Beste Grüße Fred
                    Ohne Musik wäre Leben eintönig und nicht so farbenfroh, bereichernd

                    Accuphase C280V, Accuphase P500L, Thorens TD 520 Professionell mit TP 16 MK V L 10" und Elac ESG 796 H24, Thorens TD 126 MK III ELECTRONIC mit SME Serie III und Shure Ultra 500 bzw. v.d.Hul The Frog, Sony X777ES, Pioneer CT 959, Kenwood KT980F, Tascam DV-RA 1000, Auralic Aries G1 mit Hoerwege-NT, FiiO D03K DAC, Accuphase DC 801 DAC, Pure Jongo A2, Elac 250 4pi

                    BeCi Gigantica RCA und XLR, Beci Netzteile, van den Hul und Eigenbau Sonus-Crane LS- und NF-Kabel, Eigenbau Netzteile, MuSiGo und Eigenbau Netzleisten, Corcom 6EQ1 und Schurter FMBB EP 3A Filter, Turmalin PC

                    Accuphase C200, Accuphase P300, Pure Jongo A2, Pioneer PD-S904, Philips CD-R 560, Elac EL 141, Elac EL 135 II

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von SolidCore Beitrag anzeigen


                      Nebenbei bemerkt: Das eigentliche Problem, einen DiY-Filter vorzuschlagen, unterlasse ich bewusst. Das ist mir zu
                      heikel.

                      Gruß
                      Stephan
                      Hallo Stephan,

                      das ist doch Quark!

                      Du postest ständig Links zu Filterboards, DIY- Foren etc. …………Wo ist denn da die Verantwortung??

                      Es ist natürlich eine vortreffliche Schutzbehauptung um keine Bilder des eigenen Filters zeigen zu müssen…………

                      Gruß,

                      Jörg

                      Kommentar


                        #12
                        Hola Jörg,

                        Jetzt kauf doch einfach einen von Solidcores Super-Filtern und schraub ihn auf; dann hast Du Gewissheit bzgl. der Ingredenzien...


                        VG,
                        Thomas

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von music is my escape Beitrag anzeigen
                          Hola Jörg,

                          Jetzt kauf doch einfach einen von Solidcores Super-Filtern und schraub ihn auf; dann hast Du Gewissheit bzgl. der Ingredenzien...


                          VG,
                          Thomas

                          Forenpreis???

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von superkricko Beitrag anzeigen

                            Hallo Stephan,

                            1: das ist doch Quark!

                            2: natürlich eine vortreffliche Schutzbehauptung um keine Bilder des eigenen Filters zeigen zu müssen…………

                            Gruß,

                            Jörg

                            Hallo Jörg

                            Zu 1: Richtig. Deshalb hab ichs nochmal wiederholt. Wer technisch nicht versiert ist, sollte auch nicht basteln. Wie oft hatten wir das nun ?
                            Einen Netzstecker jedoch ..... nunja. Das sollte jeder Elektro-Installateur fachgerecht hinbekommen.

                            Zu 2: Etwas selbst gestricktes birgt Gefahren. Deshalb auch nichts vorgeschlagen. Somit beschränken wir uns auf Kaufprodukte, oder
                            vielleicht auch mal einen Forenvorschlag mit Messungen, der sich bei Dutzenden von Leuten bewährte. Können wir aber ebenso
                            weglassen.

                            Dann aber den Tempest Filter selbst anschließen, wäre genauso gefährlich. Irgendwie sind einige doch etwas empfindlich.
                            Gleich und Gleich muss nicht das selbe sein, richtig ?


                            Gruß
                            Stephan
                            Linn G-Hub by Gert Volk / DAC Meitner MA-1 / Vorstufe Threshold T-2 / Endstufe Threshold T200 / Dynaudio Contour S 3.4 / Verkabelung: Eigenentwicklung. Heimkino: Lexicon MC-8 THX

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von SolidCore Beitrag anzeigen

                              Darauf springe ich gerne auf.

                              Andi behauptet also nun, niemand hier im Forum seih fähig, einen fachmännischen Elektriker zu beauftragen,
                              einen Stecker an ein Netzkabel montieren zu lassen.
                              Geschweige denn, es selbst VDE-gerecht hinzu bekommen.

                              Somit bittet er also andere, nicht darüber zu reden.
                              Ist das allgemein erwünscht ?

                              Nebenbei bemerkt: Das eigentliche Problem, einen DiY-Filter vorzuschlagen, unterlasse ich bewusst. Das ist mir zu
                              heikel.

                              Gruß
                              Stephan

                              Moin Stephan,

                              wenn Du so gerne auf den Zug aufspringen möchtest, dann solltest Du das, was ich geschrieben habe, bitte auch genau lesen und möglichst auch verstehen.

                              Das scheint aber leider nicht der Fall zu sein, zumindest deutet Deine Antwort sehr klar daraufhin, dass Du es nicht richtig gelesen oder nicht richtig verstanden hast, denn was Du da so schreibst, habe ich nie behauptet / geschrieben.

                              In einem entsprechenden sep. Thread kannst Du doch schreiben was Du willst, ist ein freies Land mit Meinungs- und Rede- / Schreibfreiheit, auch wenn ich persönlich, derartige Anleitungen für Laien mit Netzspannung absolut daneben finde, damit hast Du Recht.

                              Zumindest bei allem was mit 230-400V Bereich zu tun hat.

                              DIY-Anleitungen für z.B. Signal- Netzwerkkabel und solche Kabel, sind auch für mich als DIY absolut kein Problem, da bei Fehlern zumindest kein Menschenleben gefährdet wird.

                              Und noch mal, was jeder für sich zu Hause macht, ist ganz alleine seine Sache, solange er darüber schweigt.

                              Ob es seine Sache bleibt, wird ihm im Schadensfall die Versicherung und die Staatsanwaltschaft erklären.

                              VG Andi
                              Zuletzt geändert von Andi; 18.06.2021, 05:36.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X