Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tuning Tip Entstörung Farad Super 3 und andere Netzteile

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Tuning Tip Entstörung Farad Super 3 und andere Netzteile


    Hallo zusammen

    Schon vor einiger Zeit hatte ich folgendes festgestellt:

    Wenn man mal den Minuspol der Ausgangsspannung vom FARAD Super3 gegen Schutzerde misst,
    wird man feststellen, dieser ist niederohmig und nicht induktiv verbunden.
    Das widerspricht sich ein wenig, soll doch dessen enorme Siebkapazität den Ausgang filtern und säubern.

    Da PE aus der Steckdose, AUCH hinter Netzfiltern, immer noch stör-behaftet ist,
    überträgt man dies über Minus/Masse so an sein Gerät, bzw rückwärts. Ich habe mal eine zugelassene PE-Drosselspule
    hinter den Netzfilter, und vor/in das Farad 3, eingebunden, siehe Foto vom Testaufbau,
    zum schnellem An- und Abbau. (Bitte VDE beachten, das Bild unten ist nur ein Versuchs-Aufbau zum schnellem Umstecken)

    Ein Auth Netzfilter würde diese Funktion ebenso übernehmen, eine Einbau-Spule ins Gerät verhindert neue Einstreuung/Kopplung
    über das Stromkabel. Somit hier in den Tuning Threat verschoben.

    Da Netzfilterung ja nicht "klingt", beschränke ich mich hier auf die Aussage: Selbst testen!

    Den gleichen Tip kann man überall dort verwenden, wo ebenso PE an Minus/Masse Ausgang eines Netzteil gekoppelt wird.
    Bei den beliebten Zerozone ist dies nicht der Fall. Bei 2-poligen Stecker-Netzteilen ebenso sinn-frei.
    Dennoch bleibt ein Sonderfall, den man zusätzlich ebenso beachten kann.
    R-Cores und Ringkerntrafos mit zusätzlicher Schirmwicklung/Schutzleiteranschluss.
    Bei diesen Varianten würde HF wieder kapazitiv auf die Wicklungen wirken.
    Für rund 5,- einen Tip wert.

    Bitte nur von technisch versierten Personen umsetzen. Ich übernehme keinerlei Haftung.



    Gruß
    Stephan
    Linn G-Hub by Gert Volk / DAC Meitner MA-1 / Vorstufe Threshold T-2 / Endstufe Threshold T200 / Dynaudio Contour S 3.4 / Verkabelung: Eigenentwicklung. Heimkino: Lexicon MC-8 THX

    #2
    Ist sicherlich einen Versuch wert!
    ABER die Schutzleiterfunktionalität sollte man überprüfen (lassen)!
    Fritz
    KH: AKG K812, K872, K712, K271 MKII, Austrian Audio Hi X55, Hi X65 / HA: WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, (Philips CD650 mod.) / DAC: Jan Meier Daccord ff / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Lehmannaudio Black Cube SE II
    Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44, Denon AH-D7000, AKG Q701, K701, K550, K501
    Graham Slee "Green" SOLO, Graham Slee "Green" Reflex
    Tested: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2

    Kommentar

    Lädt...
    X