Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kopfhörerkabel mal anders: "Workshop" zum selbermachen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hallo beisammen,

    meine Erfahrung im Bereich Kabeltechnik der letzten 15 Jahre hat gezeigt, dass speziell im KH-Bereich noch immer einiges an Klangqualität dadurch verschenkt wird. Selbst hochpresige KH haben meist bestenfalls mittelmäßige Kabeltechnik und schöpfen bei weitem nicht ihr Potenzial aus. Ich hatte die letzten Jahren so einige KH-Kabel mit Reinsilberdrähten für einige Freunde gebaut, die mit AKG, Sennheiser oder Focal KH unterwegs waren und eine exzellente Verbesserung dadurch erreichen konnten.

    Selber bauen mag sicher eine Alternative sein und benötigt so manche Versuche, das ideale Kabel zu bauen, doch es kann sehr lohnenswert sein, wenn man den Dreh mal raus hat.

    Gruß, remue
    Myro Xamboo, Sauermann Doppelmonos, Young DAC (modifiziert), Fidelizer 8,4, Jplay Classic, Foobar, Silberkabel aus eigener Herstellung, Schenker Dock 15 (modifiziert) Biophotone Tuning.

    Kommentar


      Hallo Remue

      Ja , da hast du Recht.
      Das verstehe ich auch nicht , daß da selbst im KH Hochpreis-Sektor häufig geschlunzt wird.
      Weil , es gibt doch so viele preislich akzeptable Kabelbau-Firmen , die echt Ahnung haben.
      Da konnten die KH Hersteller doch drauf zurückgreifen , aber nee , sie überlassen es dem Kunden.
      Der denkt aber meist , oooh ich hab viel Geld für den KH bezahlt , da muss doch das Kabel auch sehr gut sein.

      Ein schönes Beispiel dafür scheint ja der Focal Utopia zu sein.

      Aber naja, jeder ist seines eigenes Klangglückes Schmied,,,,,oder er hat einen guten Freund , der , wie bei Dir Ihn berät , und Ihm dann ein bessereres Kabel baut , find ich klasse.
      Weil wie du schon sagst , so ganz einfach ist es ja nicht so Eins hinzukriegen.

      Gruss. Klaus

      Kommentar


        Hallo Klaus, welche Geräte hast du dir von Gert Volk "pimpen" lassen?
        Gruß
        Carsten

        Kommentar


          Hallo Carsten

          Von Gert Volk hab ich mir noch keine Pimpen lassen , ich verfolge aber seine Sachen mit grossen Interesse.
          Ich bewundere Ihn dahin gehend , das er seine Sachen immer derart sauber aufbaut , das man staunt.
          Ich wünschte ich hatte auch so eine sauber Aufbau Ader , naja brauch ich aber nicht , da es meist nur für mich ist , oder evtl. Freunde,,,,,die sind da tolerant.

          Ich bin ja selber Pimper , falls du wegen meiner Clock Anmerkung fragst .
          Das hab ich schon sehr früh , speziell bei meinen CD-Player und DAC Tunings gemacht , somit kann ich meist sehr genau beurteilen , wenn Fortepianus da was macht , was es klanglich bringen könnte , ,,,,Stromversorgung sowieso , ist eher der wichtigere Punkt , als die Clocks.
          Er beschreibst ja sehr perfekt mit tollen Bildchen .

          Nun gut , ein echter Linn Fan bin ich klanglich , bis auf die Schaltungs- Grundidee bei damaligen Linn Endstufen , nicht , zumindest bei Linn Original-Geräten nicht
          Volk seine Getunten , sind da schon eine andere Hausnummer , er schafft es Denen im wesentlichen sehr gute Musikalität an zu erziehen , find ich klasse , wie er da vorgeht , die Diese von Haus aus , für Mich , eigentlich gar nicht haben.

          Schönen Gruss. Klaus
          Zuletzt geändert von Tuner; 22.08.2020, 21:06.

          Kommentar


            Hallo Klaus, danke für die ausführliche Antwort.
            Gruß
            Carsten

            Kommentar


              Zitat von Tuner Beitrag anzeigen
              Ob du mit Flechtkabel noch weiter kommst ist die Frage , wenn , dann nur evtl. ,,,Wenn die auf ebenso grossen Querschnitt 0,75 bei 2 Adern von 8 kommst , bei getrennter Masseführung verschaltet.
              Versuch mach klug .
              Die meisten Kaufflechtkabel haben aber geringeren Querschnitt , addiert auf 2 Adern , meist nur 0,2mm2 oder 0,3mm2 , häufig noch weniger , muss man über die Litzenanzahl ausrechnen.
              Sind aber häufig oberflächen versilbert , was manchmal auch noch was bringt. kommt auf den KH Sound Charakter an.

              Wenn du mal welche mit grossem 0,75 Querschnitt , versilbert , bei addiert 2 Adern findest , sag mir Bescheid.
              Aber nie Silber-Folienflechtkabel nehmen , die taugen klanglich gar nichts , trotz Silber , sind schwerer zu verarbeiten:TEU:
              Ich werde erstmal alles so lassen, weil ich klanglich mit dem KH so wie er ist voll zufrieden bin.
              Dennoch werde ich in absehbarer Zeit noch einen sehr teuren Kopfhörer zum Vergleich hören, damit ich weiß, wo ich meinen KH klanglich einordnen kann. Aber egal wie gut die klangliche Spitze ist, es wird meinen KH nicht schlechter machen.
              Trotzdem Danke für die Tipps.

              Kommentar


                Hallo Elbe1

                Ja prima , ich glaube auch das du mit deiner neuen Kabel in eigener Entwicklung richtig gut im KH Klang zugelegt hast, klasse.
                Und ob da noch mehr geht , wer weiß das schon ?
                Würde auch nur durch ausprobieren gehen , genaue Vorhersagen auf dem Sektor zu machen , schwierig , also erstmal alles prima.

                Schöne Lauschgrüsse. Klaus

                Kommentar


                  Hallo Klaus,

                  ich war echt überrascht, was das andere Kabel gebracht hat.
                  Da war das originale Kabel wahrscheinlich viel zu dünn vom Leiterquerschnitt.
                  Ich kann mir das wirklich nur so vorstellen, dass der Treiber viel zu gut ist und der Hersteller den KH vom Klang absichtlich eingeschränkt hat, damit keine hausinterne Konkurrenz zu viel teureren KHs entsteht.
                  Ein gescheites Kabel kostet in der Herstellung schließlich extrem wenig.

                  Gruß
                  Elbe1

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X