Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Oldiefete...oder was?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Oldiefete...oder was?

    Hallo Leutz,

    bei den ganzen Tipps zu den Scheiben aus unserer Jugendzeit kommt mir der Gedanke, wir müßten mal eine Oldiefete feiern. So richtig alte Mucke bis einschließlich 1969. Also eine sprichwörtliche 60er Jahre Fete. Dazu könnten wir ja schon mal anfangen zu sammeln, was an so einem Fest tatsächlich gespielt werden muß. eitsch:

    Ich stelle mir jetzt mal vor, dass jeder mal so 100 Musiktipps abgibt. Dann zählen wir zusammen und stellen fest, was tatsächlich am meisten gewünscht ist. Das wird dann das Pflichtprogramm, der Rest wird Kür.

    Es geht jetzt noch nicht um die Frage des wo, wann und warum, sondern nur erst einmal die wichtige Musik der 60er.

    Wer hätte denn Lust auf so eine Party?

    Grüßle vom Charly
    Bleibt demokratisch! Das ist ein hohes Gut.
    Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung

    Bin überzeugter Anhänger der Gemeinwohl-Ökonomie
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinwohl-%C3%96konomie

    #2
    AW: Oldiefete...oder was?

    Na, ich!!!!

    Hier!
    Ich!


    ... ich muss bei Youtube nachgucken, von wann die Mucke ist...
    Lady in Black gehört nicht mehr dazu :traurig:- aber
    Gypsy
    Death of a Clown
    Today, Tonight :grinser:

    ...
    Grüßle von der Audiohexe

    sigpic


    Und nun verstand ich es, das Geheimnis der Musik, ich verstand, warum sie allen anderen Künsten so turmhoch überlegen ist: Es ist ihre Körperlosigkeit.
    Wenn sie sich einmal von ihrem Instrument gelöst hat, dann gehört sie wieder ganz sich selbst, ist ein eigenständiges freies Geschöpf aus Schall, schwerelos, körperlos, vollkommen rein und in völligem Einklang mit dem Universum.
    (von Walter Moers)

    Kommentar


      #3
      AW: Oldiefete...oder was?

      Na, das wäre ja wirklich mal richtig goil! Klar wäre ich da auch dabei.:dancer: Und die 100 Tipps ist doch ne Kleinigkeit. Ich hab tausende songs auf Lager, bring am besten einen Koffer meiner Oldie-Sammlung mit.:zustimm: Da ist für jeden was dabei. Wir können aber auch mal ne top hundred Liste erstellen.rost:Stones, Beatles, Walker Brothers, Hollies, Animals, Searchers, usw,, usw.. Ich würde die 70er Jahre aber noch mit reinnehmen. Da wurde es erst richtig fetzig. Dat mutt.:dancer:

      Gruß
      Franz

      Kommentar


        #4
        AW: Oldiefete...oder was?

        Hi,

        ja, wäre toll. Eine Empfehlung hätte ich auch nocht. Müsstest Du, Franz, kennen und evtl. sogar haben. Gibt's leider noch nicht als CD oder SACD:
        Humple Pie "Eat It" Doppel-LP. Studioaufnahmen und Livekonzert. Einfach klasse. Leider nicht mehr in meinem Besitz. Irgendwie durch die ganzen Umzüge abhanden gkommen.

        Grüsse

        Joerg-Thomas

        Kommentar


          #5
          AW: Oldiefete...oder was?



          Klar hab ich die.:daumen:Und sogar als CD. Import macht´s möglich.:zustimm:

          Gruß
          Franz

          Kommentar


            #6
            AW: Oldiefete...oder was?

            Lieber Franz,

            da muß ich ja direkt mal suchen. Danke für den Hinweis, dass diese als CD erhältlich ist.

            Joerg-Thomas

            Kommentar


              #7
              AW: Oldiefete...oder was?

              Von Oldies für Oldies ...

              Hab gerade 2 Iron Butterfly geschenkt bekommen. Inagadadavida einmal live einmal Studio -darf nicht fehlen.

              Willi

              PS Charly, kannst Du aus bioral nicht den Willi machen? Ich vergess doch immer zu unterschreiben.

              Kommentar


                #8
                AW: Oldiefete...oder was?

                Guck mal hier bei amazon:

                http://www.amazon.de/Eat-Re-Issue-Hu...0156294&sr=8-6

                Ist aber nicht gerade ein billiges Vergnügen.

                Gruß
                Franz

                Kommentar


                  #9
                  AW: Oldiefete...oder was?

                  Lieber Franz,

                  Danke; habe ich schon gesehen. Bei JPC kostet diese € 17,99

                  Grüße

                  Joerg-Thomas

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Oldiefete...oder was?

                    Tolle Idee.
                    Wär ich auch dabei.
                    Allerdings gab`s bei mir solche Musik nur in der kurzen Zeit 1968/69. Dann hat der Klassik-Virus zugeschlagen und ich war fortan im anderen Lager.

                    Aber Titel aus den zwei Jahren - das wär schon super: Eloise, Fire, Black berry way, Hey Jude, Bad moon rising, Massachusets, No milk today .....

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Oldiefete...oder was?

                      Zitat von Eusebius Beitrag anzeigen
                      Tolle Idee.
                      Aber Titel aus den zwei Jahren - das wär schon super: Eloise, Fire, Black berry way, Hey Jude, Bad moon rising, Massachusets, No milk today .....
                      Ich müsste mir mal eine Liste mit den Titeln zwischen 1962 bis 1972 ansehen. Das könnte mir weiterhelfen. An viele Musikstücke könnte ich mich dann besser erinnern. 'Eloise' ist mir schon damals nur tierisch, so sagt man doch Heute, auf den .... gegangen. Vieles hat mir auch nicht gefallen. Zu Creedence Clearwater hatte ich auch nie ein gutes Verhältniss. Die BeeGees und Hermans Hermits waren, auch wenn sie viel im Radio zu hören waren, auch nicht unbedingt das, was mich damals sehr begeistert hätte. Die Beatles, Hey Jude, hat mir schon besser gefallen. Die Stones und vor allem Soul Musik. Fire ist mir genauso auf die Nerven gegangen wie dieses in meinen Ohren äusserst lästige Eloise. Bob Dylan hat mir sehr gefallen.

                      Oh, Happy Day - The Edwin Hawkins Singers = :zustimm:
                      in The Year 2525 o.k. o.k.
                      Honky Tonk Women - The Rolling Stones :dancer:
                      The Ballad Of John And Yoko - The Beatles :daumen:
                      Israelites - Desmond Dekker :zustimm:


                      das war 1969. Habe in eine Oldie Hitparade von damals geschaut und musste den überwiegenden Teil weglassen.

                      1968 war das Heintje Jahr mit Mama, mit Peter Alexander, Roy Black, Tom Jones,Dorthe... In dieser Jahreshitparade muss ich fast alles weggelassen. Übrig bleibt
                      nur
                      Judy In Disguise - John Fred and His Playboy Band
                      Lazy Sunday - Small Faces


                      1967 wirds schon sehr seltsam mit Dr. Schiwago und Puppet on a String.
                      Roy Black kommt gut an,auch eine Dear Mrs. Appelbee, sogar Ronny bringts noch, und ein I was kaiser Bills Batman von einem Whisteling Jack Smith.

                      All You Need Is Love - The Beatles
                      Let's Spend The Night Together - The Rolling Stones
                      I'm A Believer - The Monkees
                      Ha! Ha! Said The Clown - Manfred Mann nun ja, war nicht so mein Ding
                      Okay! - Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick and Tich nun ja
                      San Francisco - Scott McKenzie o.k. o.k. o.k.
                      Penny Lane - The Beatles s u p e r
                      A Whiter Shade Of Pale - Procol Harum



                      1966
                      Strangers In The Night - Frank Sinatra o.k.
                      Hundert Mann und ein Befehl - Freddy :lol:
                      These Boots Are Made For Walking - Nancy Sinatra noch son Mist
                      Monday, Monday - The Mamas and The Papas s u p e r
                      Yesterday Man - Chris Andrews :diablo:
                      Barbara Ann - The Beach Boys o.k. o.k. o.k.
                      Michelle - The Beatles ja, dat hatte mir jefallen
                      Sloop John B - The Beach Boys dies hat auch gefallen
                      Hanky Panky - Tommy James and The Shondells ging so
                      Wild Thing - The Troggs s u p e r
                      Yellow Submarine - The Beatles :zustimm:

                      1965 noch, dann ist aber Schluss
                      Il Silenzio - Nini Rosso das lief dauernd
                      Downtown - Petula Clark das hat mir gefallen
                      Wooly Bully - Sam The Sham and The Pharaos minimalismus, das war O.K.
                      Santo Domingo - Wanda Jackson das war auch O.K.
                      Rag Doll - Five Tops sehr schön
                      Poupée de cire, poupée de son - France Gall ha ha ha - O.K.
                      Du bist nicht allein - Roy Black Tja. die 60er feif:
                      Don't Ha Ha - Casey Jones and The Governors Tja. die 60er
                      Help! - The Beatles ja Hilfe
                      Das ist die Frage aller Fragen - Cliff Richard
                      Satisfaction - The Rolling Stones big smile

                      So. ich mach lieber Schluss jetzt. Damals war ich noch sehr jung. Mich wundert heute schon, was mir damals gefallen hat und was nicht. Die Hitparaden waren voll mit deutschen Schlagern, sogar son Zeugs wie
                      Drei Musketiere - Conny
                      Sein bestes Pferd - Martin Lauer
                      Siebentausend Rinder - Peter Hinnen
                      Wenn die Cowboys träumen - Marika Kilius
                      Ich kauf' mir leiber einen Tirolerhut - Billy Mo


                      Hier kann ich mich noch dran erinnern
                      das hatte mir gefallen
                      Marina - Rocco Granata :eng:
                      Buona Notte - Rocco Granata:zustimm:

                      An die übrige Musik kann ich mich erinnern, aber die ist mir aus heutiger Sicht
                      nicht so viel Wert.
                      Damals gabs, auch wenn ich davon nicht wusste, keine Ahnung hatte und keine Berührung damit, schliesslich auch schon Ornette Coleman, John Coltrane, Eric Dolphy, Charlie Parker, Miles Davis usw. die höre ich mir lieber an. Oder Billie Holiday.

                      Das meiste aus den Hitparaden, vor allem dem Beginn der 60, jetzt wo ich das sehe, ist schon ein schlimmer Schrott. Ich bin so gesehen, im Rückblick, doch sehr froh, daß es mir möglich gemacht worden ist, wenn auch erst in den 70ern, mit Jazz in Verbindung gekommen zu sein. Das ist eine ganz andere Welt in meiner Wahrnehmung und eine ganz andere Kultur als diese blöden 60er Sachen. Die sind mir doch weitgehend als sehr sehr lästig und öde in Erinnerung, was aber nicht bei jedem so sein muss.
                      Kann ja sein, daß andere Hörer dann doch lieber Ronny oder Paul Anka, dieses Eloise oder auch Peter Alexander und Udo Jürgens, Bernd Spier, Drafi Deutscher, Trini Lopez, Conny, Gitte und Rex Gildo und viele andere MUsiker italienischer, englischer , französischer und deutscher Zunge gehört haben.
                      Im Grunde waren die 60 für mich eine endlose Quälerei.

                      Ich höre ja auch heute vor allem gerne alte Musik, bis hin zu den 40er Jahren und sogar das eine und andere, was noch sehr viel älter ist. Das gefällt mir und dort finde ich die Musik, an die ich innerlich anknüpfen kann.
                      Aus den 60ern findet sich in meiner Platten, Cd und MP3 Sammlung vor allem Musik von Coltrane, Archie Shepp, Cecil Taylor, Eric Dolphy, Charles Mingus, aber überhaupt nix, was damals so in den Hitparaden gestanden hat oder auch im Radio gelaufen ist. Blood Sweat and Tears lief damals auch nicht in der Hitparade, diese Platte hat mich damals aber umgehauen. Als 54 jähriger Oldie Typ stehe ich halt mehr auf der sogenannten Parallelwelt. Auch in der bildenenden Kunst sind in den 50ern und eben dann auch in den 60ern eine Menge Dinge passiert, von denen ich damals nix mitbekommen habe. Heute bin ich dankbar, dass es das gegeben hat. Die 60er kann ich einfach nicht durch die Brille der Oldie Hitparaden anschauen, das hilft mir nicht weiter.

                      Die ersten Bilder die mir als Jugendliche aufgefallen sind, so ganz aus der Reihe und ohne dem Zwang den Vorschlägen der Erwachsenen folgen zu müssen, sind von
                      Pauk Klee und Juan Miró.
                      Diese Bilder illustrieren, auch wenns gar keine Illustrationen sind, sondern echte gute Malerei, irgendwie auch meine 60 Jahre Befindlichkeit.
                      Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

                      Kommentar


                        #12
                        AW: Oldiefete...oder was?

                        Hi Ingo,

                        sehr interessant und informativ. Aber ganz anders, als bei mir (werde demnächst 53).
                        Mich haben geprägt:
                        Pink Floyd, Emerson, Lake & Palmer, The Nice, Frumpy, Jane, Moody Blues, Jethro Tull, Procol Harum, Deep Purple, Beatles, The Rolling Stones (die laten Songs) Amon Düül (hier die LP Phallus Dei)und viele Songs aus der sog. Hippiezeit wie das San Frazisco von Scott McKenzie oder auch einiges von den Beach Boys, CCR, Manfred Man, Dave Dee, Dozy Mick und Tich, Mamas & the Papas u. v. a. m..
                        Aber ich bin auch aufgewachsen mit Swing Jazz und Klassik. Un dieses habe ich mir ebenfalls bis heute aufbewahrt.
                        Auch mit Filmen aus den 50ern wie die mit Fred Astaire. Gene Kelly etc.

                        Grüße

                        Joerg-Thomas

                        Kommentar


                          #13
                          AW: Oldiefete...oder was?

                          Zitat von Joerg-Thomas Schlüter Beitrag anzeigen
                          Hi Ingo,
                          sehr interessant und informativ. Aber ganz anders, als bei mir (werde demnächst 53).
                          Mich haben geprägt:
                          Pink Floyd, Emerson, Lake & Palmer, The Nice, Frumpy, Jane, Moody Blues, Jethro Tull, Procol Harum, Deep Purple, Beatles, The Rolling Stones (die laten Songs) Amon Düül (hier die LP Phallus Dei)und viele Songs aus der sog. Hippiezeit wie das San Frazisco von Scott McKenzie oder auch einiges von den Beach Boys, CCR, Manfred Man, Dave Dee, Dozy Mick und Tich, Mamas & the Papas u. v. a. m..
                          Aber ich bin auch aufgewachsen mit Swing Jazz und Klassik. Un dieses habe ich mir ebenfalls bis heute aufbewahrt.
                          Auch mit Filmen aus den 50ern wie die mit Fred Astaire. Gene Kelly etc.
                          Grüße Joerg-Thomas
                          hallo Joerg-Thomas

                          ... und ich bin 54

                          Die Musik die nicht in den Hitparaden gespielt worden ist, wie z.bsp Pink Floyd, habe ich weggelassen. Solange ich noch zu Hause gelebt habe, so bis 1972, habe ich vorwiegend Radio gehört. Einen Plattenspieler hatte ich zwar gegen Ende der 60er, aber kaum die nötigen Mittel zum Erwerb von Platten.
                          Eric Burdon declares 'WAR' war schon vorhanden und von Pink Floyd 'Atom Heart Mother' und ein paar andere Scheiben. Jazz war mir zu dieser Zeit sozusagen noch fast Unbekannt. Zur Klassik bin ich nur langsam gekommen, meine erste Scheibe war La Mer von Debussy, die hörte ich auch zunächst im Radio, als ich mal Grippe hatte und Im Bett liegen musste.

                          .
                          Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

                          Kommentar


                            #14
                            AW: Oldiefete...oder was?

                            Zitat von Willi Beitrag anzeigen
                            Von Oldies für Oldies ...

                            Hab gerade 2 Iron Butterfly geschenkt bekommen. Inagadadavida einmal live einmal Studio -darf nicht fehlen.

                            Willi

                            PS Charly, kannst Du aus bioral nicht den Willi machen? Ich vergess doch immer zu unterschreiben.
                            Hallo Willi,
                            jetzt darfst du wieder so ganz und gar Willi sein rost:

                            Grüßle vom Charly
                            Bleibt demokratisch! Das ist ein hohes Gut.
                            Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung

                            Bin überzeugter Anhänger der Gemeinwohl-Ökonomie
                            https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinwohl-%C3%96konomie

                            Kommentar


                              #15
                              AW: Oldiefete...oder was?

                              Dave Dee Dozy, Beeky, Mick & Tich - Tonight Today

                              Lulu - I'm a Tiger

                              :mussweg:
                              Grüßle von der Audiohexe

                              sigpic


                              Und nun verstand ich es, das Geheimnis der Musik, ich verstand, warum sie allen anderen Künsten so turmhoch überlegen ist: Es ist ihre Körperlosigkeit.
                              Wenn sie sich einmal von ihrem Instrument gelöst hat, dann gehört sie wieder ganz sich selbst, ist ein eigenständiges freies Geschöpf aus Schall, schwerelos, körperlos, vollkommen rein und in völligem Einklang mit dem Universum.
                              (von Walter Moers)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X